Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
SWA Rheinland-Pfalz: Berufliche Orientierung: Regionale Initiativen zur Schulentwicklung, Schwerpunkt: Ganztagsschule/Migranten

https://www.sowi-online.de/reader/berufsorientierung/entstehungszusammenhang_programms_schule_wirtschaft_arbeitsleben_swa_programm.htmlExterner Link

Ziel des Projekts ist die Öffnung der Schulen in Rheinland-Pfalz zur Arbeitswelt in ihrem Umfeld.
Es sollen regionale Initiativen angestoßen werden, die eine nachhaltige Lernortkooperation anstreben, die Berufsorientierung zentral im jeweiligen schulischen Qualitätsprogramm verankern und insbesondere die Förderung von Kindern und Jugendlichen aus Familien mit Migrationshintergrund berücksichtigen.

Für die Entwicklung und Erprobung von Praxismaterialien in den beteiligten Projektschulen gilt dabei:

- Qualitäts- und Unterrichtsentwicklung mit dem Ziel, Kompetenzen für nachfolgendes Lernen in schulischen wie außerschulischen Kontexten bereitzustellen;
- gezielte Förderung individueller Ausgangslagen der Schüler;
- Entwicklung individuell zugeschnittener Konzeptionen zur Förderung von Schülern;
- Berücksichtigung sozialer und kultureller Herkunft und geschlechtsspezifischer Faktoren.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Optimierung von Berufsorientierungsangeboten unter Berücksichtigung erweiterter pädagogischer Möglichkeiten ganztägiger schulischer Angebote sowie der Förderung bildungsbenachteiligter Kinder und Jugendlicher, insbesondere aus Familien mit Migrationshintergrund.

mehr/weniger
Schlagwörter

Arbeitswelt, Benachteiligter Jugendlicher, Berufsorientierung, Ganztagsschule, Jugendlicher, Migrant, Öffnung, Region, Schule, Schulentwicklung, Schulprogramm, Übergang Schule - Beruf,

Titel SWA Rheinland-Pfalz: Berufliche Orientierung: Regionale Initiativen zur Schulentwicklung, Schwerpunkt: Ganztagsschule/Migranten
Kurztitel BORIS - GTSM
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund; Rheinland-Pfalz; Sonstiger Träger
Förderkennzeichen SWA 0604
Bildungsbereich Sekundarbereich I; Sekundarbereich II
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten; Ganztagsangebote; Bildungsnetzwerke; Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Organisationsstruktur Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Heinemannstr. 2, 53175 Bonn, Tel. (01888) 57-0, E-Mail: bmbf@bmbf.de
Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, ehemals Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend des Landes Rheinland-Pfalz, Mittlere Bleiche 61, 55116 Mainz, Tel. (06131) 16-0, E-Mail: poststelle@mbwjk.rlp.de
Europäische Union, Europäischer Sozialfonds

Projektdurchführung:
Herbert Freis (Projektleitung), Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend des Landes Rheinland-Pfalz, Tel. (06131) 16-2944, E-Mail: herbert.freis@mbfj.rlp.de
Pädagogisches Zentrum Rheinland-Pfalz (PZ) - Außenstelle Koblenz, Geschäftsstelle BORIS Hauptschule „Auf der Karthause“, Gothaer Str. 23, 56073 Koblenz, Tel. (0261) 95229061, E-Mail: info@projekt-boris.de
Hubert Zöller (Pädagogischer Koordinator), PZ, Tel. (0671) 8408850, E-Mail: zoeller@projekt-boris.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Universität Koblenz-Landau, Prof. Dr. Heinz Helfrich, E-Mail: Helfrich@uni-landau.de
Projektbeginn 01.06.2004
Projektende 28.02.2007
Beteiligte Bundesländer Rheinland-Pfalz
Zuletzt geändert am 01.03.2018
Siehe auch: Sprachförderung: Rheinland-Pfalz
Ist Teilprojekt von: Schule-Wirtschaft/Arbeitsleben
Ist Nachfolger von: SWA Rheinland-Pfalz: Berufliche Orientierung: Regionale Initiatvien zur Schulprofilentwicklung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)