Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Innovationen Machen Schulen Top! (IMST3) [ÖSTERREICH]

http://imst3plus.aau.at/Externer Link

Im Projektzeitraum wurde das österreichische Projekt IMST zunächst auf die gesamte Sekundarstufe (Phase I: 1.10.2004-31.12.2006) und später auch auf die Primarstufe ausgeweitet und das Fach Deutsch hinzugenommen. Ein Katalog mit sieben strukturellen Maßnahmen wurde fast zur Gänze umgesetzt, Evaluation sowie Gender Sensitivity und Gender Mainstreaming waren systematisch integriert:
- Aufwertung der Fachkoordinatorinnen und -koordinatoren an den Schulen;
Aufwertung der Arbeitsgemeinschaftsleiterinnen und -leiter bzw. weiterer Multiplikatorinnen und Multiplikatoren (Universitätslehrgang „Fachbezogenes Bildungsmanagement" mit zirka 90 Absolventinnen und Absolventen);
- Einrichtung Regionaler Zentren für Fachdidaktik und Schulentwicklung;
- Einrichtung neuer bzw. Aufwertung bestehender Regionaler Netzwerke;
- Einrichtung von Österreichischen Kompetenzzentren für Fachdidaktik;
- Einrichtung eines Fonds für Unterrichts- und Schulentwicklung;
- Einrichtung eines Instituts für Unterrichts- und Schulentwicklung.
Das innovative Potenzial des Projekts lag in der Unterstützung des österreichischen Unterrichts im Bereich der Mathematik, Naturwissenschaften und Informatik (MNI) sowie in verwandten Fächern im Zusammenwirken eines breit angelegten Netzwerks von Personen und Institutionen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Österreich, Qualitätsentwicklung, Innovationsförderung, Modellprojekt, Projekt, Mathematikunterricht, Informatikunterricht, Naturwissenschaftlicher Unterricht, Deutschunterricht, Technikunterricht, Grundschule, Primarbereich, Sekundarstufe I, Sekundarstufe II, Fachdi, Unterstützungskonzept, Modellprogramm, MINT-Unterricht,

Titel Innovationen Machen Schulen Top! (IMST3) [ÖSTERREICH]
Kurztitel Unterstützungssystem IMST3
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Primarbereich; Sekundarbereich I; Sekundarbereich II
Innovationsbereich Qualitätsmanagement, Evaluation; Lehr-/Lernprozesse; Strukturveränderung im Bildungswesen; Bildungsnetzwerke; Unterstützungssysteme
Organisationsstruktur Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Frauen (damals "Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur"), Minoritenplatz 5, 1014 Wien, Tel. +43 (0)1 53 120-0, E-Mail: ministerium@bmbf.gv.at

IMST ist ein Projekt, das gemeinsam von Schulen, Schulbehörden, Pädagogischen Hochschulen und Universitäten aber auch anderen Partnern getragen wird.
Projektbeginn 2004
Projektende 2009
Letzte Änderung am
Ist Teilprojekt von: Innovationen Machen Schulen Top! [ÖSTERREICH]
Ist Vorgänger von: Innovationen Machen Schulen Top! (Unterstützungssystem) [ÖSTERREICH]
Ist Nachfolger von: Innovations in Mathematics, Science and Technology Teaching - Entwicklungsprojekt [ÖSTERREICH]

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)