Ergebnis der Suche

Ergebnis der Suche nach: (Freitext: DEUTSCHSTUNDE) und (Systematikpfad: LITERATUR)

Es wurden 11 Einträge gefunden

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 Eine Seite vor Zur letzten Seite

Treffer:
1 bis 10
  • Siegfried Lenz : Deutschstunde

    Ein Unterrichtsprojekt der Klasse 12c des Elisabeth-Gymnasiums Halle

    Details  
    { "HE": "DE:HE:117087" }

  • Inhalt: Die Deutschstunde

    Der 1968 erschienene Roman »Deutschstunde« von Siegfried Lenz spielt auf zwei ineinander verwobenen Zeitebenen. Der Ich-Erzähler Siggi Jepsen sitzt 1954 in einer Jugendstrafanstalt bei Hamburg ein. Im Rückblick erzählt er die Ereignisse, die sich im (fiktiven) Dorf Rugbüll bei Glüserup im äußersten Norden Schleswig-Holsteins von 1943 bis in die ersten Nachkriegsjahre ...

    Details  
    { "HE": "DE:HE:1744361" }

  • Günter Grass Deutschstunde für Lehrer


    Details  
    { "HE": "DE:HE:2819961" }

  • Siegfried Lenz: Deutschstunde (Buchtipp)

    Inhalt und Kommentar von Dieter Wunderlich

    Details  
    { "HE": "DE:HE:117401" }

  • Eine Eins für Siggi

    Peter Härtling über Siegfried Lenz: Deutschstunde, Spiegel 28.10.1968

    Details  
    { "HE": "DE:HE:1744362" }

  • Unterrichtsprojekt Klasse 13 Fachgymnasium Itzehoe, Steinburg


    Details  
    { "HE": "DE:HE:1731558" }

  • Lenz im Unterricht

    Auf dieser Webseite finden Sie eine ”kurze Einführung in den literarischen Ansatz von Siegfried Lenz” sowie Interpretationsansätze zu den Werken ”Arnes Nachlass”, ”Deutschstunde” und ”Fundbüro” als PDF-Dateien zum Downloaden.

    Details  
    { "HE": "DE:HE:129567" }

  • Filmheft Deutschstunde

    Mit seinem thematischen Fokus auf die ideologischen Verstrickungen zur Zeit des Nationalsozialismus hat Siegfried Lenz' Roman 'Deutschstunde' auch über 50 Jahre nach seinem Erscheinen noch immer große Relevanz für die Gegenwart – nicht nur, weil unser kollektives Gedächtnis Lücken aufzuweisen droht und fortwährend Erinnerungsarbeit gegen das Vergessen ...

    Details  
    { "LEARNLINE": "DE:SODIS:LEARNLINE-00015615", "DBS": "DE:DBS:60726" }

  • Noldes Bekenntnis

    Seine Kunst war im ”Dritten Reich” verfemt, seine Bilder wurden beschlagnahmt, er erhielt Malverbot. Und doch blieb Emil Nolde ein glühender Nazi.Artikel von Stefan Koldehoff in Zeit-Online vom 21.10.2013Interessant dazu auch folgendes Interview im Deutschlandfunk vom 23.5.2012

    Details  
    { "HE": "DE:HE:1764343" }

  • Maler Emil Nolde war Anhänger Hitlers

    Bisher war Emil Noldes Verhältnis zu den Nazis strittig. Wie die ZEIT berichtet, zeigen neu aufgetauchte Dokumente den Maler als Antisemiten und Hitler-Bewunderer. Quelle: ZEIT-Online vom 10.10.2013

    Details  
    { "HE": "DE:HE:1732633" }

Seite:
Zur ersten Seite Eine Seite zurück 1 2 Eine Seite vor Zur letzten Seite