DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Onlineressourcen: Gesundheits- bzw. Krankheitsmodelle

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Innerhalb von "Gesundheits- bzw. Krankheitsmodelle"


Gesamtzahl der gefundenen Einträge: 6   |   Seite 1 von 1   |   Datensätze 1-6

  1. Die Gesundheitskonzepte Jugendlicher mit Behinderung 

    Monographie/Buch/Dissertation

    Gegenstand der empirischen Untersuchung sind die Gesundheitskonzepte Jugendlicher mit und ohne Behinderung. Dieser Arbeit liegt das Gesundheitsverständnis Antonovskys zugrunde, das den Menschen als offenes System und Gesundheit als abhängig von einer Persönlichkeitsvariable, dem Kohärenzgefühl betrachtet. Behinderung wird in diesem Kontext als intervenierende Variable der Gesundheit und nicht als Gegensatz von Gesundheit verstanden. Ausgehend von der Frage, ob Menschen mit Behinderung sich subjektiv gesund fühlen, soll überprüft werden, ob Unterschiede zwischen den Gesundheitskonzepten bei Jungen und Mädchen mit Behinderung und ohne Behinderung bestehen, und ob eine Beziehung zwischen Krankheitserfahrung und Gesundheitskonzepten sowie Kontrollüberzeugungen und Gesundheitskonzepten besteht.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-20

  2. feelok - internetbasiertes Gesundheitsförderungsprogramm für Jugendliche 

    Index/Katalog/Datenbank/Bibliographie

    Feelok ist ein internetbasiertes Computerprogramm und hat das Ziel, die Gesundheit und das Wohlbefinden Jugendlicher zu fördern. Dieses komplexe und aufwendige Internetprojekt umfasst: Seiten und Information über Rauchen, Stress, Selbstvertrauen, Sexualität und Internet; 24 psychologische Tests (z. B. Berufseignungstest); Bilder, welche die Inhalte von feelok visualisieren und zahlreiche Links zu Fachstellen.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-20

  3. Gesundheit und Behinderung : eine empirische Untersuchung zu subjektiven Gesundheitsvorstellungen bei Fachleuten in der Behindertenhilfe 

    Monographie/Buch/Dissertation

    Die Untersuchung verbindet in einer Public-Health-Perspektive zwei thematische Schwerpunkte miteinander: Die Forschungsarbeiten um subjektive Vorstellungen von Gesundheit und den Diskurs um eine Neubestimmung des Behinderungsbegriffs. Eine salutogenetische Sichtweise steht dabei im Mittelpunkt. Subjektive Gesundheitsvorstellungen und gesundheitsbezogene Vorstellungen von Behinderung beeinflussen das professionelle Handeln pädagogisch und pflegerisch tätiger Fachleute in der Behindertenhilfe. Welche subjektiven Vorstellungen von Gesundheit haben Fachleute, die in der Behindertenhilfe tätig sind, und - was bedeutet für sie Gesundheit im Zusammenhang mit Behinderung? In einer qualitativ angelegten Pilotstudie (N=45) werden die individuellen Erscheinungsformen subjektiver Gesundheitsvorstellungen und gesundheitsbezogener Vorstellungen zu Behinderung erfasst und in den Kontext berufsspezifischen Handelns in der Behindertenhilfe gestellt.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-20

  4. Gesundheitsförderung durch die gemeinsamen Ansätze des Empowerment und der Salutogenese 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Im Beitrag werden auf Grundlage des salutogenetischen Modells Möglichkeiten zur Stärkung des Pflegepersonals angesichts zunehmender körperlicher und psychischer Belastungen in diesem Berufsfeld diskutiert. Dem Beitrag geht ein Projekt an den Rheinischen Kliniken Köln voraus.
    Zuletzt gelesen: 2017-05-20

  5. Menschen mit Behinderungen - Stiefkinder der medizinischen Versorgung? 

    Sammlung/Sammelband

    Das internationale Symposium fand am 23./24.4.2004 in Berlin erstmalig statt. Das gemeinsam von der Bundeszahnärztekammer, der Universität Witten/Herdecke, der Charit´e Berlin und dem Berufsverband der Oralchirurgen veranstaltete Symposium stand unter dem Motto Zahnärzte engagieren sich für Menschen mit Behinderungen. Neben der Pressemappe stehen Vorträge und Präsentationen zum Download zur Verfügung.
    Fehlermeldung: Not Found
    Zuletzt gelesen: 2017-04-15

  6. Salutogenetische und Empowerment-Konzepte in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen 

    Expertise zum 13. Kinder- und Jugendbericht der Bundesregierung 2009
    Zuletzt gelesen: 2017-05-20

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen