DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Unterstützte Beschäftigung, Arbeitsassistenz, Arbeitstraining

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Stand der Entwicklung und Zukunft von Unterstützter Beschäftigung in Deutschland

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp-41-07-doose-stand.html

Unterstützte Beschäftigung ist ein Konzept der beruflichen Integration von Menschen mit Behinderung, das nachweislich zu einer nachhaltigen beruflichen Integration auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt führt. Zwei Verbleibs- und Verlaufsstudien zeigen, dass von den Mitte der neunziger Jahre von den Integrationsfachdiensten (IFD) und Werkstätten für behinderte Menschen (WfbM) [...] 

Arbeitsschwerpunkt Arbeitsassistenz der BAG UB

http://www.bag-ub.de/aaz

Menschen mit Behinderungen haben seit Oktober 2000 einen persönlichen Rechtsanspruch auf Arbeitsassistenz. Damit besteht die Möglichkeit einer regelmäßigen personalen Unterstützung am Arbeitsplatz – unabhängig von Art und Schwere der Behinderung. Arbeitsassistenz ist ein entscheidender Baustein der beruflichen Rehabilitation und Integration Schwerbehinderter und von großer [...] 

Bundesarbeitsgemeinschaft für Unterstützte Beschäftigung e.V.
/ BAG-UB

http://www.bag-ub.de

Die BAG UB setzt sich seit ihrer Gründung 1994 bundesweit für die Verbreitung des Konzepts der Unterstützten Beschäftigung ein, um Menschen mit Behinderungen faire Chancen in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes zu geben. Die BAG UB vertritt die Interessen von Menschen mit Behinderungen, ihren UnterstützerInnen, von (Integrations-)Fachdiensten und Einrichtungen der [...] 

Berufliche Integration ohne Emanzipation ist ein Mißverständnis

http://bidok.uibk.ac.at/library/burtscher-weissbuch_beruf.html?hls=berufliche

AMS (Arbeitsmarktservice), BSB (Bundessozialamt) und verschiedene Behindertenvereine bzw. -verbände haben erkannt, daß Menschen mit besonderen Bedürfnissen in ihrer beruflichen Integration verstärkte Unterstützung benötigen. Deshalb hat man sich international umgesehen und entdeckte das Modell `Arbeitsassistenz`. Der Autor versucht eine Gegenüberstellung von zwei [...] 

Unterstützte Beschäftigung : Ein neuer Weg der Integration im Arbeitsleben im internationalen Vergleich.

http://bidok.uibk.ac.at/library/doose-vergleich.html?hls=Unterst%FCtzte

Dargestellt wird das Konzept und die internationale Entwicklung der Unterstützten Beschäftigung. Es soll verdeutlicht werden, dass Unterstützte Beschäftigung mehr ist als eine neue Rehabilitationsmaßnahme. Es ist eine veränderte Sichtweise, die zu einer veränderten Praxis führt. Gemeinsames Leben und Arbeiten von Menschen mit und ohne Behinderungen als Ziel, die Fähigkeiten [...] 

Unterstützte Beschäftigung im Kontext von internationalen, europäischen und deutschen Entwicklungen in der Behindertenpolitik

http://bidok.uibk.ac.at/library/doose-kontext.html

Unterstützte Beschäftigung (Supported Employment) ist weltweit eine der wesentlichen Innovationen im Bereich der beruflichen Integration behinderter Menschen der letzten 20 Jahre. Die relativ zügige und weite Verbreitung in der USA ab Mitte der achtziger Jahre und in Europa ab Anfang/Mitte der neunziger Jahre ist jedoch nur vor dem Hintergrund eines internationalen [...] 

Unterstützte Beschäftigung - Auch ein Angebot der WfB : ServiceCenter Mainz - WfB für psychisch kranke und behinderte Menschen

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp16-00-angebot.html

Das ServiceCenter Mainz, WfB für psychisch kranke und behinderte Menschen, leistet sich den ´Luxus`, eine Fachkraft für Außenarbeitsplätze zu beschäftigen, deren einzige Aufgabe darin besteht, WerkstattmitarbeiterInnen in Außenarbeitsplätze und tariflich bezahlte Arbeitsplätze zu vermitteln und dauerhaft zu begleiten. Für ihre Arbeit ist die berufsbegleitende [...] 

Das integrative Arbeitstraining als Teil eines neuen Typs von Biographien

http://bidok.uibk.ac.at/library/boban-arbeitstraining.html?hls=integrative

Das Ambulante Arbeitstraining und das Integrationspraktikum der Hamburger Arbeitsassistenz wurde als Modellprojekt mit dem Titel ´´Integrative berufliche Orientierung und Qualifizierung von Menschen mit Behinderung im Übergang von der Schule in den Beruf´´ evaluiert. Der Beitrag zeigt anhand eines Beispiels Unterschiede in der Biographie von Menschen mit Behinderung in Schule [...] 

Job Coaching

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp-41-07-giga-coaching.html

Bericht über Inhalt und Verlauf eines Workshops zum Thema Job Coaching (Arbeitstraining). Zur Unterscheidung von Arbeitsassistenz, einer möglicherweise dauerhaften Hilfestellung bei der Arbeitsausführung, bedeutet Arbeitstraining Qualifizierung und damit in der Zielperspektive eine selbständige Bewältigung der Arbeitsanforderungen. Neben der Frage nach der zukünftigen [...] 

Unterstützte Beschäftigung im Übergang Schule-Beruf

http://bidok.uibk.ac.at/library/doose-uebergang.html

Menschen mit Behinderungen sind überproportional vom allgemeinen Arbeitsmarkt ausgegrenzt. Die berufliche Eingliederung von Menschen mit Behinderung im System der beruflichen Rehabilitation soll in der Regel immer noch durch die Ausgliederung in spezielle Maßnahmen und Einrichtungen für Menschen mit einer bestimmten Behinderung erreicht werden. Der Artikel beschreibt das [...] 

Soziale Integration durch Mentoren

http://bidok.uibk.ac.at/library/schartmann-mentoren.html

Das Konzept des Natural Support als Aktivierung innerbetrieblicher Unterstützungsressourcen in der beruflichen Integration vom Menschen mit geistiger Behinderung 

Equal-Partnerschaft Mensch im Mittelpunkt

http://www.mim.tsn.at/

Das Projekt Mensch im Mittelpunkt besteht aus 5 Teilprojekten (Module), die Menschen mit Behinderungen in unterschiedlichen Lebensbereichen unterstützen und begleiten. Alle Aktivitäten tragen dazu bei, die Chancen am Arbeitsmarkt zu verbessern und fördern die soziale Integration von Menschen mit Behinderungen. 

Inklusion und Arbeit - wie kann das gehen?

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp-39-06-hinz-inklusion.html

Der Beitrag konzentriert sich auf vier Aspekte: Er beginnt mit der Frage, worum es bei dem Begriff Inklusion geht und wie Inklusion in der Entwicklung verortet werden kann. Hierzu wird das Phasenmodell von Valerie BRADLEY erläutert, einer Beraterin des früheren US-Präsidenten Clinton, nachdem die von Alfred SANDER publizierte Phasenabfolge zur Entwicklung der schulischen [...] 

Vertragliche Beziehungen zur Regelung einer Arbeitsassistenz auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt für Mitarbeiter aus der WfB (Werkstatt für Behinderte)

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp15-00-vertrag.html?hls=Vertragliche

Bei einer Ausgliederung auf den allgemeinen Arbeitsmarkt ändern sich die Rechtsbeziehungen zwischen WfB und dem behinderten Mitarbeiter. Es muss daher ein neuer Werkstattvertrag abgeschlossen werden. In diesem ist zu regeln, dass die WfB weiterhin Reha-Dienstleister bleibt, solange der Sozialhilfeträger den Kostensatz für den behinderten Mitarbeiter zahlt, und seine [...] 

Unterstützte Beschäftigung: Berufliche Integration auf lange Sicht. Zusammenfassung der Ergebnisse der Verbleibs- und Verlaufsstudie

http://www.inklusion-online.net/index.php?menuid=25&reporeid=32

Im Rahmen einer breit angelegten Verbleibs- und Verlaufsstudie wurde die langfristige Entwicklung der beruflichen Integration von 251 Menschen mit Lernschwierigkeiten (geistiger Behinderung bzw. umfänglicher Lernbehinderung) untersucht, die bundesweit von Integrationsfachdiensten (IFD) und Fachkräften für berufliche Integration (FBI) aus Werkstätten für behinderte Menschen bis [...] 

Qualifizierung am Arbeitsplatz - Kernelement im Konzept der unterstützten Beschäftigung

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp30-04-lilienthal-qualifizierung.html

In der Konzeption Unterstützter Beschäftigung gilt die qualifizierende Unterstützung am betrieblichen Arbeits- oder Praktikumsplatz als ein wesentlicher Baustein in der Angebotspalette von Diensten der beruflichen Eingliederung. Die Praxis insbesondere bei Menschen mit Lernschwierigkeiten erst zu qualifizieren, dann zu vermitteln, sollte schwerpunktmäßig zu Gunsten einer [...] 

Möglichkeiten der Teilqualifizierung in der Unterstützten Beschäftigung

http://bidok.uibk.ac.at/library/orlandi-moeglichkeit-dipl.html

Entwicklung eines Bildungspasses im Rahmen des Projekts Chance 24. Gegenstand der vorliegenden Examensarbeit sind Teilqualifizierungsinstrumente im Arbeitsfeld der Unterstützten Beschäftigung (UB). Die Forschung zum Thema Bildungspässe (BP) oder Weiterbildungspässe ist erst in den letzten Jahren stärker forciert worden. Im Koalitionsvertrag der Bundesregierung wird das Thema [...] 

Der Stellenwert von Arbeitsassistenz für Menschen mit Behinderungen

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp11-99-stellenwert.html?hls=Arbeitsassistenz

Der Einsatz von ArbeitsassistentInnen bedeutet wesentlich mehr als nur die Möglichkeit, die Berufstätigkeit behinderter Menschen zu sichern bzw. erst zu ermöglichen. Sie beinhaltet einen äußerst wichtigen Grundstein zur Sicherung des Lebensunterhaltes, sozialer Anerkennung und der Möglichkeit, ein selbstbestimmtes, gleichberechtigtes Leben in der Gesellschaft zu führen. [...] 

Unterstützte Beschäftigung konkret

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp10-98-konkret.html?hls=Unterst%FCtzte

In einem Gespräch mit Rolf Behnke von der Hamburger Arbeitsassistenz äußerten sich Wolfgang Ringe, Personalleiter, Alois Langner, Abteilungsleiter, Mehmet Yüksel und Jorge Hernan Carvillo-Aravena, Lagerarbeiter der Firma Globetrotter, über ihre Erfahrungen, die sie in den vergangenen sechs Monaten mit einem von der Hamburger Arbeitsassistenz unterstützten [...] 

Assistenzbörse

http://www.AssistenzBoerse.de/

Die Assistenzboerse ist eine bundesweite Plattform für behinderte Menschen, die eine Arbeitsstelle für persönliche Assistenten/innen zu vergeben haben bzw. eine Anlaufstelle für Personen, die eine Beschäftigung als persönliche Assistent/in suchen. Persönliche Assistenz bedeutet, behinderungsbedingte Einschränkungen im Alltag unterstützend auszugleichen.(Hilfe bei der [...] 

Arbeitsassistenz – ein wichtiger Baustein zur Teilhabe am Arbeitsleben. Empfehlungen der Bundesarbeitsgemeinschaft der Integrationsämter und Hauptfürsorgestellen (BIH) für die Erbringung finanzieller Leistungen zur Arbeitsassistenz schwerbehinderter Menschen gemäß § 102 Abs. 4 SGB IX

http://www.bag-ub.de/dl/aaz/BIH-Empfehlungen_Arbeitsassistenz_2012-11-22.pdf

Die vorliegenden Empfehlungen berücksichtigen das am 3.5.2008 in Kraft getretene „Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen“ (UNBehindertenrechtskonvention). Nach Art. 27 „Arbeit und Beschäftigung“ sollen u. a. die Beschäftigungsmöglichkeiten und der berufliche Aufstieg gefördert werden. Der Erhalt und die Beibehaltung des [...] 

Integrative Berufsvorbereitung

http://bidok.uibk.ac.at/library/boban-berufsvorbereitung.html#id3062270

Die Hamburger Arbeitsassistenz bietet auf der Grundlage des Ansatzes der Unterstützten Beschäftigung seit 1996 das Ambulante Arbeitstraining und seit 1998 das Integrationspraktikum an mit einem wegweisenden Konzept für den Übergang von der Schule in die Arbeitswelt und für den Wechsel von Sonderinstitutionen auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. Hierbei wird ein betriebliches [...] 

Modulsystem umfassendes Qualitätsmanagement für Integrationsfachdienste

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp26-03-bungart-muq.html

Aufgabe des Modellprojektes ´´Qualitätssicherung und -entwicklung in Integrationsfachdiensten´´ war es, ein System des Qualitätsmanagements für Integrationsfachdienste (IFD) zu entwickeln und dessen Umsetzung zu erproben. Im ersten Projektjahr wurden durch Expertenbefragungen Qualitätskriterien für die Arbeit von Integrationsfachdiensten ermittelt, darauf aufbauend wurden in [...] 

Welche Unterstützung brauche ich bei meiner Arbeit?

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp-29-04-thielicke-unterstuetzung.html

In einem Workshop setzten sich 26 unterstützte ArbeitnehmerInnen intensiv über sich, ihre Lebenssituation, ihre Arbeitsmöglichkeiten, ihren Unterstützungsbedarf und ihre Zukunftsperspektiven auseinander. Dabei ging es um die Fragen Was ist mir in meinem Leben besonders wichtig?, Was kann ich selber tun um einen Arbeitsplatz zu bekommen? und zu erhalten und Welche Unterstützung [...] 

Perspektiven der Qualität von Unterstützer Beschäftigung (UB)

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp26-03-stadler-perspektiven.html

Die während des Projektes QUIP erarbeiteten Qualitätskriterien wurden in einer Liste zusammengefasst. Die Kriterien sollen einerseits jenen, die noch nicht mit unterstützter Beschäftigung vertraut sind aufzeigen, nach welchen Qualitätsprinzipien Arbeitsassistenzen arbeiten. Andererseits können sie für Arbeitsassistenzen auch eine Grundlage für die Zusammenarbeit mit anderen [...] 

Qualitätsmanagement in Institutionen der beruflichen Integration für Menschen mit Behinderung

http://bidok.uibk.ac.at/library/koenig-management-dipl.html

Die Diplomarbeit beschäftigt sich mit Qualität und Qualitätsmanagement in Institutionen der beruflichen Integration für Menschen mit Behinderung. Im Mittelpunkt der Betrachtung und Analyse steht der systematische Vergleich zweier für den europäischen Raum als innovativ zu betrachtenden Institutionen und den ihnen zugrunde liegenden gesetzlichen Rahmenbedingungen und [...] 

Integrationsfachdienst und die Schnittstelle Arbeitsmarkt

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp-33-05-bauer-arbeitsmarkt.html

Darstellung der Arbeit eines Informationsfachdienstes in Kooperation mit dem Psychosozialen Dienst bei der Vermittlung und Begleitung von Behinderten auf den allgemeinen Arbeitsmarkt. 

Persönliche Budgets zur Teilhabe am Arbeitsleben

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp-40-06-meyer-budget.html

Eine Gegenüberstellung theoretischer Realisierungsmöglichkeiten und konkreter Praxis. In der Praxis manifestieren sich Persönliche Budgets in drei Segmenten des Arbeitslebens. Zum einen werden Persönliche Budgets im Bereich Aus- und Weiterbildung beantragt. Eine weitere Möglichkeit, auf der Ebene der Leistungen zur Eingliederung in Arbeit und Beschäftigung - stellen [...] 

Supported employment - working for all?

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp-44-07-doose-employment.html

Bericht von der 8. Konferenz der European Union of Supported Employment. Die European Union of Supported Employment (EUSE) ist der europäische Dachverband der nationalen Organisationen für Unterstützte Beschäftigung (www.euse.org) 

Zur Situation von Menschen mit Behinderungen im aktuellen Wandel der Erwerbsarbeit und sozialstaatlichen Sicherung

http://bidok.uibk.ac.at/library/talos-sicherung.html

Vortrag von Univ. Prof. Dr. Emmerich Tálos zum Kongress “Vom schönen Schein der Integration. Menschen mit Behinderung am Rand der Leistungsgesellschaft“, Wien, 22-23. März 2007. 

Supported employment in der Schweiz

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp-45-08-ruest-schweiz.html

Vor 25 Jahren wurden von einem Schweizer Unternehmer die ersten beschützten Arbeitsplätze eingerichtet. So entwickelte sich das sogenannte `supported employment`. Es wird ein Überblick über die Entwicklung bis heute gegeben und zwei neue Modelle werden vorgestellt. 

Für beide Seiten ein Gewinn: schwer behinderte Menschen auf dem ersten Arbeitsmarkt

http://bidok.uibk.ac.at/library/beh5-07-jocham-gewinn.html

Der Verein Alt und Jung in Bielefeld (Deutschland) bietet Assistenzleistung von Menschen mit Behinderung und Senioren an. Neben rund 400 freiberuflichen pädagogischen und pflegerischen Fachkräften sind dort insgesamt fünf Menschen mit schweren Behinderungen fest angestellt. Diese Arbeitsmöglichkeit für Menschen, die oftmals keine Chance auf dem ersten Arbeitsmarkt bekommen, [...] 

  nach oben

dbs@dipf.de

 

Besuchen Sie uns auch bei:
  • Newsletter
  • Twitter
  • Facebook
  • Mein DBS
  • Newsfeeds
  • Android-App
  • YouTube

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen