Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Inklusion und Arbeit - wie kann das gehen?

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp-39-06-hinz-inklusion.htmlExterner Link

Der Beitrag konzentriert sich auf vier Aspekte: Er beginnt mit der Frage, worum es bei dem Begriff Inklusion geht und wie Inklusion in der Entwicklung verortet werden kann. Hierzu wird das Phasenmodell von Valerie BRADLEY erläutert, einer Beraterin des früheren US-Präsidenten Clinton, nachdem die von Alfred SANDER publizierte Phasenabfolge zur Entwicklung der schulischen Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Beeinträchtigungen auf das Rehabilitationssystem übertragen wird. Im zweiten Teil wird kurz die Bedeutung von Arbeit betrachtet, bevor dann im dritten Teil versucht wird, Inklusion und Arbeit zusammenzubringen - auf einer praktischen Ebene an zwei Beispielen und auf einer konzeptionellen Ebene, die Wurzeln aus verschiedenen Bereichen mit inklusiven Qualitäten zusammenträgt. Am Schluss wird ein Zwischenfazit gezogen. Gekürzte Fassung eines Vortrags auf dem von der EQUAL-Entwicklungspartnerschaft Mensch im Mittelpunkt organisierten Symposium Gemeinsam Weiter Denken für eine Teilhabe an allen Lebensbereichen am 17.6.2005 in Breitenwang (Tirol).

mehr/weniger
Fach, Sachgebiet
Schlagwörter

Berufliche Integration, Behinderter, Inklusion, Unterstützte Beschäftigung, Assistenz, Berufliche Rehabilitation,

Bildungsbereich Sonderschule / Behindertenpädagogik
Ressourcenkategorie Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier
Medienkategorie Internet; Printmedium
Sprache Deutsch
Gehört zu URL http://bidok.uibk.ac.at/
Entnommen aus Impulse Nr. 39, März 2006, Seite 3 - 12. - Bidok-Volltextbibliothek: Wiederveröffentlichung im Internet
Angaben zum Autor der Ressource / Kontaktmöglichkeit Hinz, Andreas; andreas.hinz@paedagogik.uni-halle.de
Zuletzt geändert am 07.05.2008

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)