Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Die Bildungsgeschichte Schaumburgs von der Prinzenerziehung im 16. Jahrhundert bis zur Geschichte der Lehrerseminare im 19. und 20. Jahrhundert

02.12.2005 - 03.12.2005

Bueckeburg

Historische Arbeitsgemeinschaft für Schaumburg
in Verbindung mit dem

Staatsarchiv Bückeburg, Bückeburg
02.12.2005-03.12.2005,

Nds. Staatsarchiv Bückeburg, Schloss, 31675 Bückeburg


Thema der Tagung ist die
Bildungsgeschichte Schaumburgs von der
Prinzenerziehung im 16. Jahrhundert bis zur Geschichte der
Lehrerseminare im 19. und 20. Jahrhundert.

-
Freitag, 2. Dezember 2005
14.30 Uhr: Eröffnung
14.45 Uhr: 1. Arbeitssitzung

Dr. Gerhard Menk, Marburg:
Die Universität Rinteln in der deutschen Bildungslandschaft der Frühen
Neuzeit. Stellung und Rang
Anschl. Diskussion

15.30 Uhr: 2. Arbeitssitzung

Dr. Gudrun Husmeier, Osnabrück:
Regentenerziehung im konfessionellen Zeitalter
Anschl. Diskussion

Dr. Helge Bei der Wieden, Bückeburg:
Humanistische Bildung im 16. und 17. Jahrhundert

17.15 Uhr: 3. Arbeitssitzung

Dr. Stefan Brüdermann, Bückeburg:
Ländliche Elementarschulen in Schaumburg vor 1800

Dr. Roswitha Sommer, Bückeburg:
Johann Gottfried Herder und die Pädagogik
Anschl. Diskussion

20.00 Uhr: Abendvortrag

Dr. Annette von Stieglitz, Langenhagen:
Geschichte, Gegenwart und Zukunft der Volkshochschulen

Samstag, 3. Dezember
9.00 Uhr: 4. Arbeitssitzung

Hildegard Tiggemann, Bückeburg:
Musikalische Bildung in Schaumburg-Lippe vom 17. bis 20. Jahrhundert

Prof. Dr. Hans-Peter Schramm, Hannover:
Schaumburgische Bibliotheken in Früher Neuzeit
und Moderne

Christoph Schotten, Iserlohn:
Die Schaumburg-Lippische Landeszeitung und ihr Meinungsbildungsauftrag
im 19. Jahrhundert
Anschl. Diskussion

11.00 Uhr: 5. Arbeitssitzung

Dr. Martin Fimpel, Wolfenbüttel:
Erziehung zum Landesherrn - Erbgraf Albrecht Wolfgang zu
Schaumburg-Lippe

Dr. Silke Wagener-Fimpel, Wolfenbüttel:
Jüdisches Schulwesen in der hessischen Grafschaft Schaumburg im 19.
Jahrhundert
Anschl. Diskussion

Mittagspause
13.30 Uhr: 6. Arbeitssitzung

Dr. Ortrud Wörner-Heil, Kassel:
Frauenbildung auf dem Land: Die Bedeutung adeliger Frauen für die
Frauenbildung, dargestellt am Beispiel der Landfrauenschule Obernkirchen
(1901-1970)

Anke Sawahn, Hannover:
Frauenbildung auf dem Land: Bildungsideen der Landwirtschaftlichen
Hausfrauenvereine in Schaumburg
Anschl. Diskussion

15.00 Uhr: 7. Arbeitssitzung

Dr. Karin Ehrich, Hannover:
Höheres Mädchenschulwesen in Schaumburg im 19. und 20. Jahrhundert

Dr. Claudia Bei der Wieden, Hannover:
Das Bückeburger Lehrerseminar vom 18. bis 20. Jahrhundert

Mareike Berweger, Göttingen:
Die ``Reichswebschule`` in Bückeburg
Anschl. Diskussion


-
Tagungsleiter Dr. Hubert Höing
Tagungsbüro Martina Knodel
Tel.: 05722/967752
Fax: 05722/1289
Mail: HistAGSchaumburg@arcor.de

Historische Arbeitsgemeinschaft für Schaumburg


URL zur Zitation dieses Beitrages
http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/termine/id=4240

mehr/weniger
Veranstalter Historische Arbeitsgemeinschaft fuer Schaumburg ; Staatsarchiv Bueckeburg
Kontaktadresse Hoeing, Hubert
Beginn der Veranstaltung 02.12.2005, 00:00
Ende der Veranstaltung 03.12.2005, 00:00
Staat Deutschland
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 19.08.2005
Zuletzt geändert am 28.03.2006

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)