Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Dic cur hic - Sag, warum du hier bist. Joachimsthal, Berlin, Templin - 400 Jahre Joachimsthalsches Gymnasium

18.06.2007, 10:00 Uhr - 09.11.2007, 18:00 Uhr

Bibliothek f√ľr Bildungsgeschichtliche Forschung
Berlin, Warschauer Str. 34, 10243 Berlin
heinicke@bbf.dipf.de

http://bbf.dipf.de/publikationen/ausstellungskataloge/pdf/diccurhic.pdfExterner Link


Vor 400 Jahren wurde eine der bedeutendsten Bil¬¨dungseinrichtungen in Brandenburg/Preu√üen errichtet, die einen hervorragenden Beitrag zur Formierung von Eliten in allen gesellschaftlichen Bereichen leistete. Am 24. August 1607 vom brandenburgischen Kurf√ľrsten Joachim Friedrich in Joa¬¨chimsthal (Uckermark) gegr√ľndet, orientierte sich das Joachimsthalsche Gymnasium am Vorbild der s√§chsi¬¨schen F√ľrstenschulen. Nach der Zerst√∂rung der Stadt und der Schule im Drei√üigj√§hrigen Krieg verlegte der Gro√üe Kurf√ľrst 1650 das Gymnasium nach Berlin und brachte es zun√§chst im Schloss, dann in der Burg¬¨stra√üe/Hei¬¨li¬¨gen¬¨geiststra√üe unter, wo es √ľber 200 Jahre verblieb. Mit der Verlegung des Gymnasiums nach Berlin war eine konfessionelle Neuorientierung verbunden. Von nun an galt die F√ľrstenschule der Hohenzollern als spezifi¬¨sche Bildungsst√§tte f√ľr Knaben reformierter Eltern.
Aufgrund stetig steigender Sch√ľlerzahlen musste das Gymnasium 1880 nach Wilmersdorf in das heute von der Universit√§t der K√ľnste genutzte Geb√§ude (Bundesallee) umziehen. 1912 erfolgte eine letzte Verlagerung des Schul¬¨standorts nach Templin (Uckermark), wo es bis zur Aufl√∂sung 1953 verblieb.


Eröffnung:

Freitag, 15. Juni 2007, 18:30 Uhr



Begr√ľ√üung:
Dr. C. Ritzi (Bibliothek f√ľr Bildungsgeschichtliche Forschung, Berlin)

Grußwort:
Prof. Dr. Klaus Norpoth (Vereinigung Alter Joachimsthaler e. V.)

Einf√ľhrungsvortrag:
PD Dr. Jonas Flöter (Universität Leipzig)

mehr/weniger
Schlagwörter

Bildungsgeschichte, Schulgeschichte, Gymnasialbildung, Joachimsthalsches Gymnasium (Berlin),

Veranstalter Bibliothek f√ľr Bildungsgeschichtliche Forschung des Deutschen Instituts f√ľr Internationale P√§dagogische Forschung; Lehrstuhl f√ľr Allgemeine P√§dagogik der Universit√§t Leipzig
Kontaktadresse Ritzi, C; Flöter, Jonas
E-Mail des Kontakts heinicke@bbf.dipf.de
Beginn der Veranstaltung 18.06.2007, 10:00
Ende der Veranstaltung 09.11.2007, 18:00
Veranstaltungsst√§tte Bibliothek f√ľr Bildungsgeschichtliche Forschung
Land der Bundesrepublik Deutschland Berlin
Staat Deutschland
Tagungssprache Deutsch
Inhaltsbereich der Veranstaltung Wissenschaft/Bildungsforschung
Adressaten Studierende; Hochschullehrer/innen / Forscher/-innen
Aufgenommen am 24.05.2007
Zuletzt geändert am 16.11.2011

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)