Suche

German Education Server Eduserver
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Heinrich-Heine-Gesellschaft e.V.

http://www.heinrich-heine-gesellschaft.de/Externer Link

Die Heinrich-Heine-Gesellschaft wurde am 17. Februar 1956, dem 100. Todestag Heines, in D√ľsseldorf gegr√ľndet, um das Werk Heines und die damit verbundenen zeitkritischen Anliegen einer breiten √Ėffentlichkeit zu vermitteln. Literatur muss, um lebendig und unter den verschiedensten Bedingungen wirksam zu sein, vermittelt, gelesen, verstanden, besprochen, kritisiert werden. Dazu ist neben den relativ abgeschlossenen Bereichen von Schule und Ausbildung, von Verlagsinteressen, von literarischer Kritik und wissenschaftlicher Bem√ľhung ein eigener Bereich des intensiven Kontakts zwischen den Lesern, den Autoren und den Vermittlern, d.h. Kritikern, Verlegern, Lehrern, Wissenschaftlern n√∂tig. Die literarische Gesellschaft bietet hier ein Forum f√ľr Meinungsaustausch, gegenseitige An- und Aufregung, Kontroverse und Meinungsbildung, aber auch literarische Geselligkeit.

mehr/weniger
Schlagwörter

LESEN, LESEFOERDERUNG, LESEMOTIVATION, LESEKULTUR, HEINE, HEINRICH, LITERATUR,

Art der Institution Verband / Verein / Interessenvertretung
Bundesland Nordrhein-Westfalen
Land Deutschland
Telefon (02 11) 89 - 9 60 09
Telefax (02 11) 89 - 2 93 14
Zuletzt geändert am 07.04.2014
Siehe auch: Heinrich Heine (1797-1856)
√Ąnderungsmeldung

Thematischer Kontext

  1. Heinrich Heine (1797-1856)

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)