Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Berufliche Qualifizierung 2000 - Modulares Lernangebot; Strukturen f├╝r individuelles, selbstgesteuertes Lernen; Differenzierte Qualifikationsnachweise

http://www.g10.de/projekte/propro/modell/index.htmExterner Link

Mit dem Modellversuch soll eine Reihe allt├Ąglicher Defizite ├╝berwunden werden. Dies sind die mangelnde Motivation vieler Sch├╝ler, die hohe Abbrecherquote in einigen Berufsgruppen und die unzureichend praktizierte F├Ârderung sowohl schwacher wie leistungsstarker Sch├╝ler. Es soll die Abstimmung zwischen Betrieb und Schule verbessert, angemessen auf rasante ├änderungen in der Berufsfacharbeit eingegangen und neue gesellschaftliche Anspr├╝che an die Schule aufgegriffen werden. Auch die Auswirkungen der Einigung Europas, die sich in einem gemeinsamen europ├Ąischen Binnenmarkt manifestieren, sollen angemessen ber├╝cksichtigt werden.
Es soll deshalb ├╝berpr├╝ft werden, ob die Konzeption mit einem modularen Lernangebot, Strukturen f├╝r individuelles Lernen und differenzierten Qualifikationsnachweisen dazu f├╝hrt, dass die genannten Defizite geringer und die Lernerfolge besser werden. Die Erprobung setzt die Einrichtung integrierter Fachr├Ąume voraus.
Es soll untersucht werden, ob die Konzeption eine neue Entwicklungsstufe der bew├Ąhrten dualen Ausbildung in Deutschland sein kann, die auch in anderen L├Ąndern Europas einsetzbar ist.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Weiterentwicklung der Lehr- und Lernprozesse in der beruflichen Qualifizierung.

mehr/weniger
Schlagw├Ârter

Selbst gesteuertes Lernen, Individuelles Lernen, Lehr-Lern-Prozess, Berufliche Qualifikation, Differenzierung, Modularisierung,

Titel Berufliche Qualifizierung 2000 - Modulares Lernangebot; Strukturen f├╝r individuelles, selbstgesteuertes Lernen; Differenzierte Qualifikationsnachweise
Kurztitel BQ 2000
Projekttyp L├Ąnderprojekt
Projekt wird gef├Ârdert durch Bund und beteiligte L├Ąnder
F├Ârderkennzeichen K 0957
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Lehr-/Lernprozesse
Organisationsstruktur Zust├Ąndiges Landesministerium:
Beh├Ârde f├╝r Schule und Berufsbildung, ehemals Beh├Ârde f├╝r Schule, Jugend und Berufsbildung, Hamburger Stra├če 31, 22083 Hamburg, Tel. (040) 42863-0, E-Mail: webmaster@bsb.hamburg.de

Projektdurchf├╝hrung:
Staatliche Gewerbeschule Energietechnik - G10, Museumstr. 19, 22765 Hamburg, Tel. (040) 428111740, E-Mail: g10@bbs.hamburg.de
Verbundpartner:
Berufliches Schulzentrum f├╝r Elektrotechnik, Strehlener Platz 2, 01219 Dresden, Tel. (0351) 4735-200, E-Mail: bszet@bszet.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Technische Universit├Ąt Hamburg-Harburg, Institut f├╝r Technik, Arbeitsprozesse und Berufliche Bildung, Prof. Joseph Pangalos, Ei├čendorfer Str. 40 (N), 21073 Hamburg, Tel. (040) 428783719, E-Mail: pangalos@tu-harburg.de
Projektbeginn 01.11.1998
Projektende 30.04.2001
Projektbezogene Ver├Âffentlichungen/ Projektberichte http://www.itb.uni-bremen.de/projekte/blk/mv_pub/mvpub_bq2000.htm
Beteiligte Bundesl├Ąnder Hamburg
Letzte Änderung am
Ist Teilprojekt von: Neue Lernkonzepte in der dualen Berufsausbildung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)