Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
KOLIBRI-Hamburg: Kooperative Ausbildung zum Technischen Assistenten Informatik

Laufzeit: 01.10.2000 - 30.09.2003

[Die Website des abgeschlossenen Projekts wurde in der Zwischenzeit abgeschaltet.]

Mit dem Modellversuch soll die Praxisanbindung in der Ausbildung zum Technischen Assistenten für Informatik durch zwei Maßnahmen gesteigert werden:

  • Der schulische Unterricht wird nach dem Lernfeldkonzept organisiert. Es werden sechs berufstypische Themenbereiche definiert, zu denen jeweils zwei bis drei Lernfelder entwickelt werden.
  •  Zu jedem Themenbereich wird ein dreiwöchiges betriebliches Praktikum organisiert. Die betrieblichen und schulischen Phasen sind inhaltlich und organisatorisch eng aufeinander abgestimmt.

Mit dieser neu strukturierten Ausbildung sollen verschiedene Ergebnisse erzielt werden:

  • Der Berufsbezug der Ausbildung zum TAI wird verbessert (Förderung beruflicher Handlungskompetenz).
  • Module und Praktika werden kooperativ gestaltet (Qualitätssicherung).
  • Die Schwelle zum Übergang in das Beschäftigungssystem wird gesenkt.
  • Die Praktikumsbetreuung hat für die Lehrer den Effekt einer Weiterbildung.
  • Durch die Praktika wird der Bekanntheitsgrad der TAI-Ausbildung gesteigert.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Förderung des Praxisbezug durch Kooperation von Berufsschulen und Betrieben.

mehr/weniger
Schlagwörter

Hamburg, Ausbildung, Berufsschule, Betrieb, Informatik, Kooperation, Praktikum, Praxisbezug, Technischer Assistent,

Titel KOLIBRI-Hamburg: Kooperative Ausbildung zum Technischen Assistenten Informatik
Kurztitel KA-TAI
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen K 0962
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Lehr-/Lernprozesse; Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Organisationsstruktur

Zuständiges Landesministerium:
Behörde für Schule und Berufsbildung, ehemals Behörde für Schule, Jugend und Berufsbildung, Hamburg

Projektdurchführung:
Staatliche Gewerbeschule Informations- und Elektrotechnik, Chemie und Automatisierungstechnik, Hamburg

Wissenschaftliche Begleitung:
Technische Universität Hamburg-Harburg, Institut für Technik, Arbeitsprozesse und Berufliche Bildung, Prof. Sönke Knutzen

Projektbeginn 01.10.2000
Projektende 30.09.2003
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte https://www.pedocs.de/volltexte/2008/362/pdf/‌abschlussbericht_kolibri_projektgruppe.pdf
Beteiligte Bundesländer Hamburg
Zuletzt geändert am 05.04.2022
Ist Teilprojekt von: Kooperation der Lernorte in der beruflichen Bildung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)