Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
SWA-Baden-Württemberg: Stärkung der Persönlichkeit von Hauptschülern mit schwieriger persönlicher und schulischer Biografie im Hinblick auf ihre Ausbildungsfähigkeit durch intensive Vernetzung von Schule, Arbeitswelt & jugendrelevanten Institutionen

https://www.sowi-online.de/reader/berufsorientierung/entstehungszusammenhang_programms_schule_wirtschaft_arbeitsleben_swa_programm.htmlExterner Link

Ziel des Projekts war die Unterstützung von benachteiligten und demotivierten Schülern bei der Erlangung des Hauptschulabschlusses und die Hinführung zu Berufsreife und Ausbildungsbereitschaft.

Im Vordergrund standen die Stärkung der Persönlichkeit und die Förderung der Ausbildungsfähigkeit der Jugendlichen. Die konkrete Umsetzung durch eine Hinführung zur Berufswelt erfolgte über einen wöchentlichen Praxistag in Unternehmen der Region, die Integration in Vereine, Institutionen und kirchliche Gruppen sowie die Ableistung eines Sozialpraktikums.
Der Unterricht fand dabei in der veränderten Unterrichtsform der Praxisklassen statt: Kleinklassen von 12 bis 16 Schülern wurden von einem Lehrertandem unterrichtet, hinzu kam eine sozialpädagogische Betreuung der Jugendlichen durch Schulsozialarbeiter. Diese berieten und begleiteten die Lehrkräfte ebenso wie auch die Eltern der Schüler.

Das innovative Potenzial des Projekts lag in der Förderung von Bildungsbenachteiligten bei der Erlangung eines Schulabschlusses durch die Zusammenarbeit von Schule, regionalen sozialpädagogischen Einrichtungen und Unternehmen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Arbeitswelt, Ausbildung, Ausbildungsbereitschaft, Ausbildungsfähigkeit, Beruf, Berufsreife, Biografie, Hauptschule, Jugendlicher, Persönlichkeit, Praxis, Region, Schüler, Schulabschluss, Schule, Schuljahr 08, Schuljahr 09, Unternehmen, Vernetzung, Integra,

Titel SWA-Baden-Württemberg: Stärkung der Persönlichkeit von Hauptschülern mit schwieriger persönlicher und schulischer Biografie im Hinblick auf ihre Ausbildungsfähigkeit durch intensive Vernetzung von Schule, Arbeitswelt & jugendrelevanten Institutionen
Kurztitel SUCCESS
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund; Baden-Württemberg
Bildungsbereich Sekundarbereich I
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten; Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Organisationsstruktur Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF), Heinemannstr. 2, 53175 Bonn, Tel. (01888) 57-0, E-Mail: bmbf@bmbf.de
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Würtemberg, Thouretstraße 6 (Postquartier), 70173 Stuttgart, Tel. (0711) 279-0, E-Mail: poststelle@km.kv.bwl.de

Projektdurchführung:
Staatliches Schulamt Villingen-Schwenningen Herr Klemens Auberle (Schulamtsdirektor, Leiter des Staatlichen Schulamtes V-S) Herr Keller (Schulamtsdirektor, Hauptschulreferent) Kronengasse 14 78050 Villingen-Schwenningen Tel. (07721) 84 26-0, E-Mail: Poststelle@SSA-VS.KV.BWL.de
Projektbeginn 01.11.2000
Projektende 31.07.2003
Beteiligte Bundesländer Baden-Württemberg
Zuletzt geändert am 01.03.2018
Ist Teilprojekt von: Schule-Wirtschaft/Arbeitsleben

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)