Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
FörMig Rheinland-Pfalz: Entwicklung eines Sprachfördernetzwerkes in einem mittelstädtischen Raum (Bad Kreuznach)

Die Homepage des abgeschlossenen Projekts wurde in der Zwischenzeit abgeschaltet. Der Nachweis des Innovationsportals kann damit leider nicht mehr auf eine Internetpräsenz verweisen.

Ziel des Projekts war die Vernetzung bestehender Sprachfördermaßnahmen und –institutionen, die Qualifikation pädagogischen Personals sowie von Eltern von Kindern mit Migrationshintergrund, der Ausbau von Formen der Zusammenarbeit von Kindergärten, Grundschulen, Schulen der Sekundarstufe I, Eltern, Weiterbildungseinrichtungen und Migrantenorganisationen sowie die Ausgestaltung von Übergängen im Elementar-/Primarbereich und Primar-/Sekundarbereich.
Dabei wurden bereits bestehende Methoden zur Sprachförderung bewertet; die Wirksamkeit einer Sprachlernbiografie auf den Informationsfluss zwischen den beteiligten Institutionen überprüft; die Auswirkungen einer frühen, mit den Eltern abgestimmten Sprachförderung untersucht; die Notwendigkeit unterschiedlicher Sprachfördermaßnahmen für Mädchen und Jungen überprüft; Verfahren der Sprachbeobachtung und darauf aufbauende Sprachförderkonzepte (z.B. SISMIK) erprobt sowie die Wirksamkeit von „Geh-Strukturen“ in der Elternarbeit überprüft.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der exemplarischen Entwicklung eines Sprachfördernetzwerks im mittelstädtischen Raum, an dem Kindergärten, Grundschulen, Schulen der Sekundarstufe I, Eltern, Weiterbildungseinrichtungen und Migrantenorganisationen teilnehmen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Sprachförderung, Netzwerk, Stadt, Entwicklung, Aufbau, Sekundarstufe I, Elementarbereich, Kindergarten, Grundschule, Migrant, Migration, Kind, Jugendlicher, Kooperation, Eltern, Übergang Primarstufe - Sekundarstufe I, Übergang Vorschulstufe – Primarstufe,

Titel FörMig Rheinland-Pfalz: Entwicklung eines Sprachfördernetzwerkes in einem mittelstädtischen Raum (Bad Kreuznach)
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen ZB 1804
Bildungsbereich Elementarbereich; Primarbereich; Sekundarbereich I
Innovationsbereich Sprachförderung; Förderung von Bildungsbenachteiligten
Organisationsstruktur Projektträger:
Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz, ehemals Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend des Landes Rheinland-Pfalz, Mittlere Bleiche 61, 55116 Mainz, Tel. (06131) 16-0, E-Mail: poststelle@mbwjk.rlp.de

Projektdurchführung:
Pädagogisches Zentrum Rheinland-Pfalz (PZ), Dr. Ottwilm Ottweiler, Europaplatz 7-9, 55543 Bad Kreuznach, Tel. (0671) 84088-20, E-Mail: ottweiler@pz.bildung-rp.de
Projektleitung:
Ingrid Raddatz, PZ Rheinland-Pfalz, Tel. (0671) 84088-41, E-Mail: Raddatz@pz.bildung-rp.de
Projektbeginn 01.02.2005
Projektende 31.07.2009
Beteiligte Bundesländer Rheinland-Pfalz
Letzte Änderung am
Siehe auch: Sprachförderung: Rheinland-PfalzFörderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund (FÖRMIG)Leseförderung in Rheinland-Pfalz
Ist Teilprojekt von: Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)