Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Innovelle-bs Hamburg: Schulgenaue Qualifizierung: Attraktivität und Qualität von Lehrerweiterbildung durch Selbstbestimmung, Interaktion und Nachfrageorientierung

Laufzeit: 01.08.2002 - 31.07.2005

h t t p s : / / w w w . b i b b . d e / v e r o e f f e n t l i c h u n g e n / e n / p u b l i c a t i o n / d o w n l o a d / 7 9 5Externer Link

Ausgangspunkt des Projekts war der anstehende Generationenwechsel an den beruflichen Schulen in Hamburg. Mit dem Ausscheiden von Lehrkräften geht auch das aus langjähriger Berufserfahrung gewonnene Wissen verloren.

Vor diesem Hintergrund wird ein Weiterbildungskonzept entwickelt, das bedarfsgerecht auf die komplexen Anforderungen beruflicher Schulen sowohl im Bereich personaler als auch fachlicher Kompetenzen reagieren kann und die Attraktivität von Weiterbildung für die Lehrkräfte erhöht.

Die beteiligten beruflichen Schulen erheben ihren Entwicklungs- und Qualifizierungsbedarf selbst und machten die daraus resultierenden Handlungserfordernisse zu ihrer eigenen Aufgabe. Das Erfahrungswissen der schon lange unterrichtenden Lehrkräfte wird dabei durch einen strukturierten Austausch identifiziert und genutzt.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Weiterentwicklung beruflicher Schulen durch Kompetenzentwicklung der Lehrkräfte.

Schlagwörter

Hamburg, Austausch, Bedarfsorientierung, Berufserfahrung, Entwicklung, Erfahrungswissen, Fachkompetenz, Generationswechsel, Implizites Wissen, Interaktion, Kompetenzentwicklung, Konzept, Lehrer, Lehrerfortbildung, Qualifikationsbedarf, Qualifizierung, Selbstbestimmung, Weiterbildung,

Titel Innovelle-bs Hamburg: Schulgenaue Qualifizierung: Attraktivität und Qualität von Lehrerweiterbildung durch Selbstbestimmung, Interaktion und Nachfrageorientierung
Kurztitel Schu-Qua
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen K 0970
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur

Zuständiges Landesministerium:
Behörde für Bildung und Sport, Hamburg

Projektdurchführung:
Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung, Abteilung Fortbildung, Referat Berufliche Bildung, Hamburg

Wissenschaftliche Beratung:
Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft, Fachbereich Erziehungswissenschaft Sektion 3: Berufliche Bildung und lebenslanges Lernen, Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik (IBW), Dr. Kirsten Lehmkuhl (Privatdozentin)

Projektbeginn 01.08.2002
Projektende 31.07.2005
Beteiligte Bundesländer Hamburg
Zuletzt geändert am 06.06.2024
Ist Teilprojekt von: Innovative Fortbildung der Lehrer an beruflichen Schulen

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)

Teile diese Seite: