Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Innovelle-bs Hamburg: Die Berufseingangsphase der Lehrerbildung in ihrer praktischen Erprobung an Berufsbildenden Schulen in Hamburg

http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=369

Das Projekt umfasste eine Orientierungs- und Vorbereitungsphase, eine Umsetzungsphase und eine Auswertungs- und Dokumentationsphase.
Drei Schwerpunkte wurden im Projekt gesetzt:
- Eigenverantwortliche Unterrichtst√§tigkeit der Berufsanf√§nger wurde durch schulinterne aufgabenbezogene Kommunikation sowie durch Fortbildungskurse gest√ľtzt und hierbei schrittweise die Beherrschung von Standards der beruflichen Realit√§t wie Teamarbeit angesichts von Konflikten, Timing von Unterricht unter hohem Stoffdruck, √Ėkonomie der Kr√§fte etc. einge√ľbt.
- Junge Lehrkr√§fte wurden darin unterst√ľtzt und gef√∂rdert, l√§nger im Beruf stehenden Kolleginnen und Kollegen (Phase 4) aktuelle Ausbildungserfahrung weiterzugeben und hierdurch im Rahmen ¬ĄLehrenden Lernens¬ď innovativ t√§tig zu sein.
- Berufsanf√§nger (Phase 3) wurden aktiv in die Lehrerausbildung eingebunden - einerseits im Rahmen neu zu strukturierender universit√§rer Schulpraktika (Phase 1) und andererseits mit anleitender T√§tigkeit f√ľr Referendarinnen und Referendare (Phase 2). Durch diese nach vorn gerichteten wie auch r√ľckwirkenden phasen√ľbergreifenden Prozesse wird die Notwendigkeit betont, Lehrerbildung als Einheit zu begreifen.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der umfassenden Weiterentwicklung der Lehrerbildung zur Verbesserung der Lehrprozesse in beruflichen Schulen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Lehrer, Fortbildung, Konzept, Berufsschule, Lehrerbildung, Lehrerausbildung, Lehrerfortbildung, Ausbildung, Referendariat, Kooperation, Unterrichtszeit, Management, Gruppenarbeit,

Titel Innovelle-bs Hamburg: Die Berufseingangsphase der Lehrerbildung in ihrer praktischen Erprobung an Berufsbildenden Schulen in Hamburg
Kurztitel BEPHA
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen K 0964
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Beh√∂rde f√ľr Bildung und Sport, ehemals Beh√∂rde f√ľr Schule, Jugend und Berufsbildung der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburger Stra√üe 31, 22083 Hamburg, Tel. (040) 42863-0

Projektdurchf√ľhrung:
Staatliche Gewerbeschule f√ľr Holztechnik, Farbtechnik und Raumgestaltung (G 6), Dr. Joachim Kruse (Projektleitung), Richardstr. 1, 22081 Hamburg, Tel. (040) 4288600-140, E-Mail: dr.j.kruse@t-online.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Universit√§t Hamburg, Fakult√§t f√ľr Erziehungswissenschaft, Psychologie und Bewegungswissenschaft, Fachbereich Erziehungswissenschaft Sektion 3: Berufliche Bildung und lebenslanges Lernen, Institut f√ľr Berufs- und Wirtschaftsp√§dagogik (IBW), Prof. Dr. Klaus Struve (Projektleitung), Sedanstra√üe 19, 20146 Hamburg, Tel. (040) 42838-3725, E-Mail: struve@ibw.uni-hamburg.de

Die Maßnahmen zur Umsetzung des Projekts wurden durch ein Steuerungsteam in Abstimmung mit allen an der Lehrerbildung beteiligten Institutionen organisiert.
Projektbeginn 01.02.2002
Projektende 31.01.2005
Projektbezogene Ver√∂ffentlichungen/ Projektberichte http://innovelle-bs.lernnetz.de/‌inhalt.htm
Beteiligte Bundesländer Hamburg
Zuletzt geändert am 11.09.2017
Ist Teilprojekt von: Innovative Fortbildung der Lehrer an beruflichen Schulen

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)