Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
SWA Bremen: Ökonomisch denken und Handeln lernen – Entwicklung von konzeptionellen Beiträgen zur Berufs- und Studienorientierung

Laufzeit: 01.11.2002 - 31.10.2005

h t t p s : / / w e b . a r c h i v e . o r g / w e b / 2 0 0 7 0 2 0 9 0 1 2 8 2 0 / h t t p : / / w w w . s w a . u n i - b r e m e n . d e / i n d e x . h t m lExterner Link

[Bitte beachten Sie, dass die hier verlinkte Seite eine Kopie aus dem Internet-Archiv vom 09.02.2007 ist, da die Originalseite nicht mehr zur Verfügung steht.]

Ziel des Projekts ist die Entwicklung von konzeptionellen Beiträgen zur Berufs- und Studienorientierung im Rahmen der berufsorientierenden ökonomischen Bildung unter Einbeziehung neuer Medien.

Dabei werden folgende Schwerpunkte verfolgt:

  • Ausbau der Kontakte zu Betrieben aus der IT- und Multimediabranche und weitere Intensivierung der Zusammenarbeit
  • Berücksichtigung der Interessen von Schülern mit Migrationshintergrund im berufsorientierenden ökonomischen Unterricht
  • Ausbau der Qualifikationen der Lehrer im Bereich der ökonomischen Bildung (besonders Sekundarstufe I) und Einsatz neuer Medien
  • Umsetzung der Idee, authentische Fälle aus dem Arbeits- und Wirtschaftsleben im Unterricht zu integrieren in Zusammenarbeit mit kleinen und mittelständischen Unternehmen (KMU)
  • Weiterentwicklung der Berufs- und Studienorientierungskonzepte in der Sekundarstufe II
  • weitergehende netzbasierte, kollaborative Zusammenarbeit zwischen Schulen

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Intensivierung der Kooperation von Schule, Wirtschaft und Hochschule, zur Optimierung des Übergangs der Schüler von der Schule in die Berufsausbildung bzw. ein Studium.

mehr/weniger
Schlagwörter

Bremen, Berufsorientierung, Bildung, Computereinsatz, Computerindustrie, Hochschule, Konzept, Kooperation, Migrant, Ökonomie, Schule, Studienorientierung, Übergang Schule - Beruf, Übergang Schule - Hochschule, Unternehmen, Unterricht, Klein- und Mittelbetrieb,

Titel SWA Bremen: Ökonomisch denken und Handeln lernen – Entwicklung von konzeptionellen Beiträgen zur Berufs- und Studienorientierung
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Sekundarbereich I; Sekundarbereich II
Innovationsbereich Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Organisationsstruktur

Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF);
Senator für Bildung und Wissenschaft, Bremen;
Europäische Union, Europäischer Sozialfonds

Projektdurchführung:
Universität Bremen, Fachbereich Erziehungswissenschaften, Institut für arbeitsorientierte Allgemeinbildung (iaab), Prof. Dr. Klaus Jürgen Bönkost (Projektleitung)

Projektbeginn 01.11.2002
Projektende 31.10.2005
Beteiligte Bundesländer Bremen
Zuletzt geändert am 11.08.2022
Siehe auch: Bundesweite und regionale Projektkooperationen zwischen Schule und Wirtschaft
Ist Teilprojekt von: Schule-Wirtschaft/Arbeitsleben

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)