Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Qualitätsentwicklung in der Altenpflegeausbildung

h t t p s : / / w w w . b i b b . d e / d e / 4 9 4 4 . p h pExterner Link

Ziel des Projekts war die Verbesserung der praktischen Altenpflegeausbildung. Hierzu galt es, förderliche und hemmende Faktoren für den Einsatz qualitätssichernder Instrumente und Verfahren in der Ausbildung zu identifizieren. Dabei geht es auch um die Gestaltung der Lernortkooperation zwischen Altenpflegeschule, Ausbildungsbetrieb und weiteren kooperierenden Praxiseinrichtungen.

Das Projekt umfasste drei Arbeitsphasen:
Am Anfang stand eine Bestandsaufnahme. Anschließend wurden an den sechs beteiligten Standorten jeweils fünf Workshops zu Konzeption, Planung und Gestaltung von Ausbildungsprozessen und zu Lernortkooperationen durchgeführt.

Die zweite Projektphase diente der Erprobung ausgewählter Instrumente, neuer Strukturen der Lernortkooperation und ggf. der Anpassung berufspädagogischer Weiterbildungsangebote. Ergänzend wurden Workshops mit Auszubildenden und eine Fachtagung pro Modellregion durchgeführt.
Insgesamt wurden die teilnehmenden Pflegeeinrichtungen in diesem Projektabschnitt durch Betriebsbesuche der wissenschaftlichen Mitarbeiter*innen begleitet.

In der dritten Phase wurde die Qualitätsentwicklung der Ausbildung in den drei Modellregionen evaluiert. Hierzu wurden u. a. Gruppendiskussionen mit den Auszubildenden und mit Vertreter*innen der beteiligten Betriebe und Altenpflegeschulen durchgeführt, um die Erfahrungen aller am Ausbildungsprozess Beteiligten auszuwerten.
Abschlussworkshops an allen Standorten dienten dazu, die gewonnenen Erfahrungen zu diskutieren und Eckpunkte für Handlungsempfehlungen zu formulieren.

An dem Modellprojekt waren je zwei Standorte in Bayern, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen mit jeweils acht kooperierenden Pflegeinrichtungen und zwei Altenpflegeschulen beteiligt.

Das innovative Potenzial des Projekts lag in der Qualitätsverbesserung der Ausbildung in der Altenpflege durch den Einsatz qualitätssichernder Instrumente und Verfahren und verbesserte Lernortkooperationen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Bayern, Brandenburg, Deutschland, Nordrhein-Westfalen, Altenpflege, Betriebliche Berufsausbildung, Lernortkooperation, Modellversuch, Projekt, Qualitätsentwicklung, Qualitätssicherung, Modellprogramm,

Titel Qualitätsentwicklung in der Altenpflegeausbildung
Kurztitel QUESAP
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund
Förderkennzeichen Modellversuch 21Quali05
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Qualitätsmanagement, Evaluation
Organisationsstruktur Projektförderung:
Bundesinstitut für Berufsbildung aus Mitteln des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Projektleitung:
Institut für Gerontologische Forschung e.V. (IGF), Standort München, Tina Knoch, Ligsalzstraße 3, 80339 München, Tel. (089) 7262-6757, E-Mail: knoch@igfberlin.de

Betreuung der Modellregionen:
Brandenburg – Hans Peter Engelhard, Georgiring 4, 04103 Leipzig, Tel. (0341) 35059-14, E-Mail: engelhard@igfberlin.de;
Bayern – Stephan Marek, Lindwurmstr. 201, 80337 München, Tel. (089) 7262-6757, E-Mail: marek@igfberlin.de;
Nordrhein-Westfalen – Hildegard Hartmann, Herbert-Lewin-Str. 1, 50931 Köln, Tel. (0221) 5418-06, E-Mail: hartmann@igfberlin.de

Begleitung der Entwicklungs- und Forschungsarbeiten:
Dorothea Schemme (BIBB), E-Mail: schemme@bibb.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Forschungsinstitut Betriebliche Bildung (f-bb), Nürnberg

Kooperations-/Verbundpartner:
24 Pflegeeinrichtungen und 6 Altenpflegeschulen in den Modellregionen Bayern, Brandenburg und Nordrhein-Westfalen
Projektbeginn 15.11.2010
Projektende 15.11.2013
Beteiligte Bundesländer Bayern; Brandenburg; Nordrhein-Westfalen
Zuletzt geändert am 25.01.2021
Ist Teilprojekt von: Qualitätsentwicklung und -sicherung in der betrieblichen Berufsausbildung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)