Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Bildung + Innovation Das Online-Magazin zum Thema Innovation und Qualitätsentwicklung im Bildungswesen

Erschienen am 17.01.2019:

„Die Chance auf einen Ausbildungsplatz oder den Besuch einer weiterführenden Schule sollte jedem Schüler gegeben werden.“

ROCK YOUR LIFE! setzt sich für bildungsbenachteiligte Jugendliche ein

Bild

Bildrechte: ROCK YOUR LIFE! gGmbH

ROCK YOUR LIFE! ist ein Netzwerk aus Studierenden, Schülerinnen und Schülern, Unternehmen und der ROCK YOUR LIFE! gGmbH als Dachorganisation, die sich für mehr Bildungsgerechtigkeit und Chancengleichheit für junge Menschen einsetzen. Mit einem Eins-zu-Eins-Mentoring-Programm werden Jugendliche auf dem Weg in die Ausbildung oder in eine weiterführende Schule begleitet.


Der Übergang von der Schule ins Berufsleben ist für viele Jugendliche aus bildungsfernen Elternhäusern oder mit Migrationshintergrund nicht leicht. Eine hohe Anzahl junger Menschen findet keinen Ausbildungsplatz und „landet“ erst einmal im so genannten Übergangssystem. Ausgelöst „durch einen Abend kontroverser Diskussionen mit dem damaligen Finanzminister Peer Steinbrück und durch eigene Erfahrungen in Schule und Studium“, beschloss im Herbst 2008 eine Gruppe Studierender der Zeppelin Universität in Friedrichshafen am Bodensee - Stefan Schabernak, Elisabeth Hahnke und Christina Veldhoen -, sich mit dem Konzept eines Eins-zu-Eins-Mentoring-Programms für mehr Bildungsgerechtigkeit einzusetzen. „Die Chance auf einen Ausbildungsplatz oder den Besuch einer weiterführenden Schule sollte jedem Schüler gegeben werden - unabhängig vom soziodemographischen Hintergrund. Dies schafft Möglichkeiten, in denen sich Schulabgänger positiv erfahren können”, ist Stefan Schabernak überzeugt.

Die Gründung der gGmbH ROCK YOUR LIFE
Im Frühjahr 2009 starteten die ersten Mentoring-Paare in Friedrichshafen, innerhalb eines Jahres kamen zahlreiche weitere Standorte hinzu. Dank eines Preisgeldes der BMW Foundation Herbert Quandt gründeten die drei Studierenden Anfang 2010 ROCK YOUR LIFE! als gemeinnützige GmbH. Die gGmbH fungiert seitdem als Dachorganisation mit Sitz in München, von wo aus sie alle deutschlandweiten Aktivitäten von ROCK YOUR LIFE! koordiniert. ROCK YOUR LIFE! ist ein Social Franchise, das in jeder Hochschulstadt gemeinsam mit engagierten Studierenden ehrenamtlich aufgebaut werden kann. Bis heute sind 52 ROCK YOUR LIFE!-Vereine in Deutschland, der Schweiz und den Niederlanden entstanden. Das ROCK YOUR LIFE!-Programm - über ein bis zwei Jahre durchgeführt - richtet sich vor allem an bildungsbenachteiligte Schülerinnen und Schüler der Haupt-, Gesamt-, Mittel- und Gemeinschaftsschulen bzw. vergleichbarer Schultypen, die sich in den letzten beiden Schuljahren vor dem ersten allgemeinbildenden Schulabschluss befinden.

Das Eins-zu-Eins-Mentoring-Programm
Ehrenamtlich engagierte Studierende werden im Rahmen des Programms zu Mentoren ausgebildet und dazu befähigt, Schülerinnen und Schüler - ihre Mentees - auf dem Weg in die Ausbildung oder in eine weiterführende Schule zu begleiten. Die Mentees wählen nach einem ersten Treffen mit verschiedenen Studierenden ihren Wunsch-Mentor aus. Als Mentoring-Paar nehmen sie an mehreren Trainings teil, in denen sie die Regeln und Ziele für ihre gemeinsame Zeit erarbeiten. Dabei befassen sie sich mit den Themen Potenzialentfaltung, Berufsorientierung und eigenverantwortliche Zukunftsgestaltung, entdecken gemeinsam die Stärken und Talente des Mentees und finden heraus, welche persönlichen und schulischen bzw. beruflichen Ziele er oder sie hat. Neben den Trainings treffen sich Mentor/in und Mentee auch privat und tauschen sich aus. Der Mentor bzw. die Mentorin unterstützt den Mentee dabei, seine Ziele zu erreichen, sie informieren sich beispielsweise gemeinsam über verschiedene Berufe, suchen nach Praktikums- und Ausbildungsplätzen und üben Bewerbungsschreiben und -gespräche. Auch Freizeitaktivitäten unternehmen sie miteinander, sie gehen ins Kino, machen Sport oder „chillen“ einfach nur. Anna trifft ihre Mentorin regelmäßig im Café oder zu einem gemeinsamen Essen. „Es tut sehr gut, wenn ich mir bei ihr Dinge von der Seele reden kann“, freut sich Anna und ist froh, dass sie an dem Programm teilnimmt. „Wir sprechen auch sehr oft über die Zukunft und wie es für mich nach der Schule weitergeht.“

Kooperationen mit Unternehmen
Kooperierende Unternehmen vor Ort gewähren Schülerinnen, Schülern und Studierenden des Programms Einblick in ihre Betriebe und vergeben Praktikums- oder Ausbildungsplätze. Eine erfolgreiche Kooperation von ROCK YOUR LIFE! ist das „Flying Challenge“-Programm der Airbus Foundation. Das Programm wird weltweit umgesetzt. ROCK YOUR LIFE! ist Partner an den Standorten München, Augsburg und Friedrichshafen. Bei diesem so genannten „Tridem-Mentoring“ stellt die Airbus Foundation den Mentoring-Paaren für sechs Monate eine Mitarbeiterin/einen Mitarbeiter als Corporate Volunteer an die Seite, die bzw. der ihnen u.a. auch das Innovationslabor von Airbus zeigt. Eine weitere Kooperation pflegt ROCK YOUR LIFE! mit Starbucks in Bonn und Leipzig und an acht weiteren Standorten. Bei einem Schnuppertag durften Mentoring-Paare als Barista in den Starbucks-Cafés Schokoladensoße zubereiten, Kaffee machen und Proben von neuen Kaffeespezialitäten an Kunden verteilen.

Ein großes Netzwerk

Seit der Gründung von ROCK YOUR LIFE! haben sich 7.588 Studierende ehrenamtlich engagiert, 6.065 Mentoring-Paare wurden seit 2009 auf den Weg gebracht, 100 Partnerschulen bieten ihren Schülerinnen und Schülern die Möglichkeit, an dem Eins-zu-Eins-Mentoring-Programm teilzunehmen, fast 1.000 Schüler durchlaufen jährlich das Programm. Die Mentoren-Trainerinnen und -Trainer werden seit 2011 von der gGmbH selbst ausgebildet, 179 haben die Ausbildung bereits erfolgreich abgeschlossen. Gefördert wird das Projekt von Stiftungen und Unternehmen und seit dem Sommer 2018 auch vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) im Rahmen des Programms „Menschen stärken Menschen“. Cem Özdemir, Bundestagsabgeordneter von Bündnis 90/Die Grünen, und Prof. Dr. Gesine Schwan, Präsidentin der Humboldt-Viadrina School of Governance, sind Schirmherr und Schirmherrin; Kuratoriumsmitglieder, Beiräte und Standorträte sind weitere wichtige strategische Partner. „Mich fasziniert an diesem deutschlandweiten Netzwerk vor allem, mit welcher Intensität und Professionalität hier junge Menschen Verantwortung für gesellschaftliche Themen übernehmen - und diese mit ihren Möglichkeiten und viel Leidenschaft angehen”, zeigt sich Cem Özdemir beeindruckt.

Das Programm zeigt Wirkung
Eine begleitende Evaluation zeigt, dass die Mentees sich durch ihre Teilnahme an ROCK YOUR LIFE! verstärkt mit ihrer Zukunft und ihren Möglichkeiten auseinandersetzen. 84 Prozent wissen nach dieser Zeit besser, worin sie gut sind, und 82 Prozent glauben mehr an sich. Und auch wenn Nachhilfe nicht im Fokus von ROCK YOUR LIFE! steht, so lernen einige Mentoring-Paare dennoch gemeinsam für die Schule, üben für Referate oder arbeiten an Motivations- und Lernstrategien, so dass 68 Prozent der Mentees von sich behaupten, dass sie durch das Programm bessere Noten haben und sich sogar vorstellen können, eine weiterführende Schule zu besuchen. Viele können ihre Deutschkenntnisse verbessern, und die Mehrheit der Schülerinnen und Schüler hat für die Zeit nach ROCK YOUR LIFE! eine Anschlussperspektive.

Doch auch die Mentorinnen und Mentoren profitieren von dem Programm. Denn für die Studierenden bedeutet die Tätigkeit als ROCK YOUR LIFE!-Mentor/in nicht nur soziales Engagement, sondern auch der Erwerb von praktischen Fähigkeiten für den eigenen Einstieg ins Berufsleben. Sie erweitern ihren Horizont und ihr Verständnis für unterschiedliche Lebenswelten, stärken ihr Selbstbewusstsein, ihr Einfühlungsvermögen und ihre Offenheit und erfahren, dass sie durch ihr eigenes Handeln etwas bewirken können. Helene aus Chemnitz macht deutlich: „Klar liegt der Fokus unserer Beziehung auf Artur, und ich unterstütze ihn, wo ich kann. Ich bin aber überrascht, dass ich als Mentorin auch so viel lernen kann. Gerade die Trainings waren eine sehr intensive Zeit, in der ich auch für mich sehr viel mitgenommen habe.“

Viele Mentorinnen und Mentoren bleiben dem Projekt auch nach dem Studium verbunden. Als Alumni engagieren sie sich im Alumni-Verein von ROCK YOUR LIFE! und profitieren weiterhin persönlich wie beruflich von dem großen Netzwerk.

Ihr Kommentar zu diesem Beitrag. Dieser Beitrag wurde bisher nicht kommentiert.

Weitere Beiträge im Archiv.

Autor(in): Petra Schraml
Kontakt zur Redaktion
Datum: 17.01.2019
© Innovationsportal

Die Übernahme von Artikeln und Interviews - auch auszugsweise und/oder bei Nennung der Quelle - ist nur nach Zustimmung der Online-Redaktion von Bildung + Innovation erlaubt.

Die Redaktion des Online-Magazins Bildung + Innovation arbeitet journalistisch frei und unabhängig. Die veröffentlichten Beiträge bilden u. a. auch interessante Einzelmeinungen zum Bildungsgeschehen ab; die darin zum Ausdruck gebrachte Meinung entspricht nicht notwendig der Meinung der Redaktion oder des DIPF.

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)