Deutsche Bildungsserver - Innovationsportal http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/ Das Portal präsentiert Projekte und Modellversuche des Bundes und der Länder, die auf bildungspolitisch innovative Maßnahmen abzielen, sowie relevante Vorhaben freier Träger (z.B. Stiftungen) und internationale bzw. europäische Programme, die reformpolitische Bedeutung haben. de Deutsche Bildungsserver - Innovationsportal http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/util/img/png/logo-ivp.png http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/?&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg „Wir wollen die Ansprechpartner in einen Dialog miteinander bringen.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1107&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 16 Aug 2018 00:00:00 +0200 Die Deutsche Gesellschaft für Demokratiepädagogik (DeGeDe) hat das neue Bündnis „Bildung für eine demokratische Gesellschaft“ ins Leben gerufen. Am 11. Juni 2018 trafen sich in Berlin fast 60 Organisationen, um das Gründungsdokument zu unterschreiben. Alle zivilgesellschaftlichen Akteure der Demokratiebildung sind dazu aufgerufen, sich dem Bündnis anzuschließen. Die Online-Redaktion von „Bildung + Innovation“ sprach mit Projektleiter Martin Nanzig über die Ziele des Bündnisses. „jungbewegt – Für Engagement und Demokratie.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1106&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 09 Aug 2018 00:00:00 +0200 Demokratiebildung scheint heute nötiger denn je. Schon früh soll sie in Kindergärten und Schulen einsetzen. Das Projekt „jungbewegt – Für Engagement und Demokratie.“ der Bertelsmann Stiftung zeigt seit Jahren, dass sich Demokratiebildung mit Qualifizierungen für pädagogische Fachkräfte, Projekten, Publikationen und Aktionen für Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen gewinnbringend verankern lässt. „Arbeit an der Demokratie von morgen.“ http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1105&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 26 Jul 2018 00:00:00 +0200 Demokratie als gesellschaftlichen Aushandlungs- und Gestaltungsprozess erfahrbar zu machen – darum geht es in dem Projekt OPENION der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), das vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) gefördert wird. In über 200 Projektverbünden erfahren Kinder und Jugendliche zwischen zehn und 16 Jahren zeitgemäße Formen der Demokratiebildung. Partizipation, Begegnung und die Auseinandersetzung mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen stehen dabei im Vordergrund. Zivilgesellschaftliche Organisationen engagieren sich stark im Bereich der Bildung http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1104&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 19 Jul 2018 00:00:00 +0200 Der ZiviZ-Survey ist die einzige repräsentative Befragung der organisierten Zivilgesellschaft – Vereine, Stiftungen, gemeinnützige GmbHs und Genossenschaften – in Deutschland. Nach dem ersten ZiviZ-Survey 2012 liegen mit dem ZiviZ-Survey 2017 jetzt erstmals Verlaufsdaten zur Entwicklung der Organisationen in der Zivilgesellschaft vor. Im Juni 2018 erschien eine Sonderauswertung des Surveys zur Aktivität von zivilgesellschaftlichen Organisationen im Bildungsbereich. Zivilgesellschaftliche Organisationen engagieren sich stark im Bereich der Bildung http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=1104&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 19 Jul 2018 00:00:00 +0200 Der ZiviZ-Survey ist die einzige repräsentative Befragung der organisierten Zivilgesellschaft – Vereine, Stiftungen, gemeinnützige GmbHs und Genossenschaften – in Deutschland. Nach dem ersten ZiviZ-Survey 2012 liegen mit dem ZiviZ-Survey 2017 jetzt erstmals Verlaufsdaten zur Entwicklung der Organisationen in der Zivilgesellschaft vor. Im Juni 2018 erschien eine Sonderauswertung des Surveys zur Aktivität von zivilgesellschaftlichen Organisationen im Bildungsbereich. WillkommensKITAs (Transferprogramm) https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1499&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Wed, 15 Aug 2018 19:04:18 +0200 Das Programm unterstützt Kitas im Umgang mit kultureller und sozialer Vielfalt und der Integration von Kindern mit Migrationshintergrund oder Fluchterfahrung.Es bietet fachliche Unterstützung durch eine Einrichtungsbegleitung vor Ort, die Möglichkeit für einen praxisnahen Austausch im Netzwerk sowie bedarfsorientierte Fortbildungen. Dabei reflektieren die pädagogischen Fachkräfte ihre eigene Haltung und erweitern ihre Kompetenzen für den Kitaalltag mit Flüchtlingskindern. Fortbildungen vermitteln den Teams aktuelle Erkenntnisse aus dem Bereich der frühkindlichen Bildung, Betreuung und Erziehung.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Unterstützung und Begleitung von Kitas in Sachsen, die durch die Betreuung von Kindern mit Flucht- und Migrationserfahrung und deren Familien vor pädagogische sowie organisatorische Herausforderungen gestellt werden und diese zum Anlass nehmen, gemeinsam die Qualität ihrer Einrichtung weiterzuentwickeln. DemokratieErleben https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1498&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Mon, 20 Aug 2018 12:16:13 +0200 Ziel der Initiative ist es, junge Menschen zur Mitgestaltung ihrer Lebenswelt zu ermutigen, ihnen vielfältige Möglichkeiten für Teilhabe zu bieten und Verantwortung für sie betreffende Entscheidungen zu übertragen. Um demokratische Lern- und Erlebnisorte in Städten und Gemeinden zu stärken oder neu zu initiieren, setzt das Bündnis auf den Dialog zwischen Politik und Praxis, die Verbreitung guter Beispiele und die gemeinsame Verantwortung von Staat und Zivilgesellschaft zum Aufbau einer nachhaltigen Beteiligungskultur. Seit 2014 wird alle zwei Jahre der DemokratieErleben-Preis für demokratische Schulentwicklung ausgeschrieben, mit dem Schulen aller Schulstufen und -arten ausgezeichnet werden, die Kinder und Jugendliche besonders darin fördern, aktiv und verantwortlich die Demokratie als Lebens-, Gesellschafts-, und Herrschaftsform mitgestalten zu können.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Förderung praktischer Demokratieerziehung durch Vernetzung, Austausch und Abstimmung zwischen Zivilgesellschaft und Staat. Deutsches Sprachdiplom – Integration und Spracherwerb vor Ort https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1497&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Wed, 01 Aug 2018 10:54:01 +0200 Das Deutsche Sprachdiplom (DSD) der Kultusministerkonferenz ist das einzige schulische Programm Deutschlands für Deutsch als Fremdsprache im Ausland.Das Programm wird von Bund und Ländern gemeinsam getragen.Das DSD wird mit einer Prüfung zum Abschluss eines mehrjährigen schulischen Deutschunterrichts erworben.Das seit über 40 Jahren im Ausland bewährte Programm wird seit 2012 auch innerhalb Deutschlands eingesetzt und im Rahmen der Erstintegration verwendet, um neu angekommene Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund beim Einstieg in das deutsche Schulsystem zu unterstützen.Die jeweils zuständigen Bildungsbehörden greifen dabei auf den einheitlichen Prüfungssatz zurück und verwenden dieselbe Prüfungsordnung und die Ausführungsbestimmungen zum Deutschen Sprachdiplom.Das innovative Potenzial des Projekts liegt im Einsatz des bereits seit Jahrzehnten im Ausland bewährten Deutschen Sprachdiploms im Rahmen der schulischen Erstintegration von neu zugewanderten Jugendlichen. FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1496&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 26 Jul 2018 16:58:18 +0200 Das Beherrschen der deutschen Sprache ist nicht nur eine unerlässliche Voraussetzung für einen aussichtsvollen Bildungsweg, sondern auch im außerschulischen Alltag der Schlüssel für eine gelingende Integration.Um neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen eine kontinuierliche Deutschförderung zu ermöglichen, die über die übliche Unterrichtszeit hinausgeht, hat das Schulministerium in Nordrhein-Westfalen das "FerienIntensivTraining – FIT in Deutsch" entwickelt.Das Angebot soll ihnen ab 2018 die Möglichkeit eröffnen, auch in den Ferien ihre Deutschkenntnisse weiter zu vertiefen und diese zudem im Alltag anzuwenden; es steht jährlich für etwa 9.000 Teilnehmer zur Verfügung.Das Training findet an fünf bis zehn aufeinanderfolgenden Werktagen außerunterrichtlich in täglich sieben Zeitstunden während der Oster-, Herbst- und Sommerferien statt.Dabei geht es nicht darum, die Kinder und Jugendlichen auf ein bestimmtes Sprachniveau zu heben, sondern sie individuell gemäß ihrer Bedürfnisse zu fördern. Im Rahmen von alltagsbezogenen Aktivitäten soll ihnen zudem ermöglicht werden, die vorab thematisierten Sprachmittel in authentischen Situationen anzuwenden und zu üben.Das Angebot ist für die Teilnehmenden kostenlos. Jede Maßnahme wird von zwei gezielt auf diese Tätigkeit vorbereiteten Sprachlernbegleitern betreut; die Durchführung wird durch das Land NRW finanziell unterstützt. Das innovative Potenzial des Projekts liegt in Auf- und Ausbau eines Trainingsprogramms, dass die schulische Deutschförderung von neu zugewanderten Kindern und Jugendlichen durch außerunterrichtliche Aktivitäten in der Ferienzeit ergänzt und optimiert. Lehrkräfte Plus https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1495&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 26 Jul 2018 16:40:41 +0200 Ziel des Projekts ist die Weiterqualifizierung von Lehrkräften mit Fluchthintergrund für die Arbeit an deutschen Schulen.Das Qualifizierungsprogramm wird an der Ruhr-Universität Bochum ab April 2017 insgesamt dreimal angeboten. Es erstreckt sich jeweils über ein Jahr und findet in Vollzeit statt.Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer,  die in ihrem Heimatland Fachunterricht in Chemie, Physik, Mathematik, Sport, Englisch oder Französisch gegeben haben, werden an der Hochschule als Sprachstudierende eingeschrieben. Bis auf die Semestergebühren ist die Programmteilnahme kostenfrei.Programminhalte sind ein Intensivkurs Deutsch, die Vertiefung fachlichen und fachdidaktischen Wissens, eine pädagogisch-interkulturelle Qualifizierung, das Sammeln praktischer Erfahrungen an einer Schule mit Begleitung durch erfahrene Lehrkräfte, die Zusammenarbeit mit fachdidaktisch Studierenden in einem Mentorenprogramm sowie eine Beratung zu beruflichen Perspektiven im schulischen Kontext.Das innovative Potenzial des Programms liegt in der Weiterqualifizierung von Lehrkräften mit Fluchthintergrund für die Arbeit an deutschen Schulen. Ein Quadratkilometer Bildung https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1494&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 26 Jul 2018 16:34:10 +0200 Ziel des Programms ist es, durch die Förderung lokaler Bildungsnetzwerke insbesondere für sozial benachteiligte Kindern und Jugendlichen gerechte Bildungschancen und Perspektiven für einen individuell erfolgreichen Bildungsweg zu eröffnen. In Stadtteilen und Kommunen, die unter besonderem sozialen Druck stehen, beginnen die Bildungswege der Kinder aus vielfältigen Gründen  häufig unter erschwerten Bedingungen.In vielen Fällen starten Kinder ihre Grundschulzeit nicht mit den Voraussetzungen, die sie benötigen, um die Grundschule erfolgreich zu durchlaufen. Eltern können ihre Kinder aufgrund ihrer Lebenslagen häufig nicht in dem Maße unterstützen, wie es notwendig wäre.Lernschwierigkeiten in den Bereichen Lesen, Rechnen und Schreiben sind häufig die Folge.Um die Zukunftschancen aller Kinder und Jugendlichen in diesen Stadtteilen und Kommunen zu verbessern, wird mit dem Programm in lokale Bildungsnetzwerke investiert, die Förderlücken in und zwischen den Bildungseinrichtungen entdecken und sowohl kurzfristig kompensierend als auch Biografien begleitend schließen.An jedem Programmort sucht das multiprofessionelle Team der pädagogischen Werkstatt, der zentrale Ort des Netzwerks, gemeinsam mit den lokalen Akteuren der Bildungseinrichtungen und den Eltern nach Praxislösungen und entwickelt dabei geteilte pädagogische Haltungen, Strategien und Inhalte, die Kinder und Jugendliche durchgängig in ihren individuellen Bildungsprozessen begleiten.Die Kooperation zwischen Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft beschleunigt dabei die Entwicklung der Stadtteile und Kommunen. Das innovative Potenzial des Projekts liegt im Aufbau lokaler Bildungsnetzwerke in benachteiligten Stadtteilen und Kommunen, die Kindern und Jugendlichen zu fairen Bildungschancen verhelfen und Strukturen zur Selbsthilfe schaffen. Sprachsensibles Unterrichten fördern https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1493&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Wed, 25 Jul 2018 11:32:56 +0200 Mit dem Projekt "Sprachsensibles Unterrichten fördern" werden Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung in Nordrhein-Westfalen dabei unterstützt, das Kerncurriculum für den Vorbereitungsdienst mit Blick auf Sprachbildung in allen Fächern auszugestalten.Das Projekt ist durch das Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, die Stiftung Mercator und die Landesweite Koordinierungsstelle Kommunale Integrationszentren in Nordrhein-Westfalen entwickelt worden.In der ersten Projektphase (2015-2017) lag der Schwerpunkt in der Entwicklung und Erprobung von Ausbildungsmodulen für den Vorbereitungsdienst.In der zweiten Projektphase (bis 2019) werden fünf Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung und deren Ausbildungsschulen systemisch bei der Umsetzung und dem Transfer von Ansätzen und Materialien zur sprachlichen Bildung begleitet. Dabei steht die spezifische Organisationsentwicklung des jeweiligen Zentrums im Mittelpunkt der Aktivitäten.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Unterstützung ausgewählter Zentren für schulpraktische Lehrerausbildung bei der Verankerung des sprachsensiblen Unterrichtens im Kerncurriculum für den Vorbereitungsdienst von Lehramtsanwärter/innen und seinem Beitrag zu deren Organisationsentwicklung. angekommen https://www.bildungsserver.de/innovationsportal/innovationsprojekt.html?innovationsprojekte_id=1492&utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Wed, 25 Jul 2018 11:34:13 +0200 Das Programm angekommen richtet sich an unbegleitete Flüchtlinge und junge Zuwanderer zwischen 16 und 25 Jahren, die in Deutschland einen Schulabschluss machen und einen Beruf erlernen wollen.Das Projekt der Walter Blüchert Stiftung, des Ministeriums für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen und der Stadt Dortmund bzw. der Stadt Münster ruht dabei auf zwei Säulen: Individuelle Unterstützung für einen schnellen Schulabschluss sowie Start in eine Berufsausbildung bei kontinuierlicher Begleitung und Betreuung an einem festen und sicheren Ort – auch nach dem Unterricht.Das heißt, dass es neben dem Unterricht in der Schule immer auch außerschulische Lern- und Freizeitangebote gibt. Sie ergänzen den Unterricht, der im Idealfall in Spezialklassen mit nur 18 Schülern und wenn möglich in Co-Teaching mit Sozialpädagogen oder Fachleuten für "Deutsch als Fremdsprache" stattfindet. Hier erlernen die Neuankömmlinge zunächst die deutsche Sprache, um danach die Schule mit dem bestmöglichen Abschluss zu verlassen und ins Berufsleben einzusteigen.Dabei werden die jungen Flüchtlinge und Zuwanderer während der gesamten Schulzeit individuell beraten und betreut, denn sie müssen neben der für sie optimalen Schullaufbahn noch andere  Herausforderungen bewältigen: Erlebtes verarbeiten und einen Neustart wagen in einem für sie zunächst ganz fremden Land.Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der individuellen Unterstützung junger Flüchtlinge und Zuwanderer beim Aufbau eines selbstbestimmten, zukunftsorientierten Lebens. Nordrhein-Westfalen: Kooperationen für die Leseerziehung - Projekte und Initiativen in Nordrhein-Westfalen http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/lesen_in_deutschland.html?lid=nw &utm_campaign=rss&utm_source=dbs-allg&utm_medium=rss&utm_term=dbs-allg Thu, 30 Jun 2016 00:00:00 +0200 Das Landesportrait Nordrhein-Westfahlen wurde am 30.06.2016 aktualisiert. Die Initiative "Lesen in Deutschland" berichtet darin über Aktivitäten zur Leseförderung im Land Nordrhein-Westfahlen .