DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Onlineressourcen: Inklusion, Integration

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Innerhalb von "Inklusion, Integration"


Gesamtzahl der gefundenen Einträge: 215   |   Seite 1 von 22   |   Datensätze 1-10

  1. 11. Österreichisches Symposium für die Integration behinderter Menschen 

    Sammlung/Sammelband

    Das 11. Österreichisches Symposium für die Integration behinderter Menschen ´Es ist normal, verschieden zu sein` fand am 6. - 8. Juni 1996 in Innsbruck statt. Veranstalter waren ´Tafie - Tiroler Arbeitskreis für integrative Erziehung` in Zusammenarbeit mit der ´Tiroler Vereinigung zugunsten behinderter Kinder` und dem ´Institut für Erziehungswissenschaften der Universität Innsbruck`. - Die Datensammlung enthält die Vorträge des Symposiums als HTML-Dateien oder als RTF-Dateien.
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

  2. 25 + Jahre Praxis der Gemeinsamen Erziehung von Kindern in einer Kindestagesstätte 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Der Text ist eine Sammlung von Eindrücken. Die Autorin beschreibt Situationen, die beispielhaft sind für die gemeinsame Erziehung von Kindern mit und ohne Behinderung. Sie möchte damit Eltern und Professionellen Mut machen, für Integration/Inklusion in Pädagogik und Gesellschaft zu kämpfen.
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

  3. A Little Story About: Englischunterricht in integrativen Klassen der Hauptschule Reutte/Untermarkt. 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Bericht eines Englisch-Lehrers über das integrative Unterrichten behinderter Kinder an einer österreichischen Hauptschule ab 1989.
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

  4. Alle da?! – Für Vielfalt in der kulturellen Bildung in Baden-Württemberg - Förderprogramm der Aktion Mensch und der Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) Baden-Württemberg 

    Mit dem neuen Programm “Alle da?!´´ fördert die Landesvereinigung Kulturelle Jugendbildung (LKJ) inklusive kulturelle Projekte und bildet haupt- und ehrenamtliche Akteurinnen aller kulturellen Sparten in inklusiven Arbeitsweisen aus. Das Programm richtet sich an inklusiv arbeitende Gruppen mit Teilnehmerinnen zwischen 6 und 25 Jahren, die ein inklusives künstlerisches Projekt durchführen wollen und an haupt- und ehrenamtliche Akteurinnen der kulturellen Bildung, die gern inklusiv arbeiten möchten und sich dazu im Vorfeld weiterbilden wollen.
    Fehlermeldung: Not Found
    Zuletzt gelesen: 2017-08-05

  5. Alternative Integration als integrierte Alternative? 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Assoziationen zum Interview mit Konrad Bundschuh: „Es gibt keine Alternative zur schulischen Integration ...“
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

  6. An den Kindern kann´s nicht liegen... 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Beitrag zum Stand gemeinsamen Lernens von Mädchen und Jungen mit und ohne sonderpädagogischen Förderbedarf in der Bundesrepublik Deutschland (2006). Die erstellten Graphiken veranschaulichen die Statistiken der Kultusministerkonferenz zum gemeinsamen Lernen, die Ergebnisse werden bewertet und Erklärungsansätze gesucht.
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

  7. Arbeitsassistenz contra Unterstützte Beschäftigung? 

    Monographie/Buch/Dissertation

    Seit der Einführung des Rechtsanspruches auf Arbeitsassistenz existiert die Problematik der Umsetzung in der Praxis Die Diplomarbeit setzt sich mit den Kriterien zur Nutzung einer Arbeitsassistenz und einer möglichen Nutzergruppeneinschränkung durch die Empfehlungen der BIH auseinander.
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

  8. Arbeitsassistenz – ein wichtiger Baustein zur Teilhabe am Arbeitsleben 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Die vorliegenden Empfehlungen berücksichtigen das am 3.5.2008 in Kraft getretene „Übereinkommen der Vereinten Nationen über die Rechte von Menschen mit Behinderungen“ (UNBehindertenrechtskonvention). Nach Art. 27 „Arbeit und Beschäftigung“ sollen u. a. die Beschäftigungsmöglichkeiten und der berufliche Aufstieg gefördert werden. Der Erhalt und die Beibehaltung des Arbeitsplatzes sollen unterstützt werden. Am Arbeitsplatz sollen angemessene Vorkehrungen getroffen werden. Diesen Verpflichtungen kommen die Leistungen zur Übernahme der Kosten der notwendigen Arbeitsassistenz nach.
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

  9. Arbeitsgruppenbericht: ´Wer ist denn hier behindert?` 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Arbeitsgruppenbericht auf dem 11. Österreichischen Symposium für die Integration behinderter Menschen. Überlegungen zu den Begriffen Behinderung und Integration.
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

  10. Arbeitsschwerpunkt Arbeitsassistenz der BAG UB 

    Index/Katalog/Datenbank/Bibliographie

    Menschen mit Behinderungen haben seit Oktober 2000 einen persönlichen Rechtsanspruch auf Arbeitsassistenz. Damit besteht die Möglichkeit einer regelmäßigen personalen Unterstützung am Arbeitsplatz – unabhängig von Art und Schwere der Behinderung. Arbeitsassistenz ist ein entscheidender Baustein der beruflichen Rehabilitation und Integration Schwerbehinderter und von großer Bedeutung beim Übergang behinderter Menschen in den allgemeinen Arbeitsmarkt. Sie ist unverzichtbar bei der Durchsetzung von Selbstbestimmung und gesellschaftlicher Teilhabe behinderter Menschen, den zentralen Forderungen des Sozialgesetzbuch IX. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Unterstützte Beschäftigung stellt auf ihrer Seite ihr Leistungsangebot, Rechtsgrundlagen, Urteile und Projekte vor.
    Zuletzt gelesen: 2017-08-19

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen