DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Onlineressourcen: Diagnostik Behinderter

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Innerhalb von "Diagnostik Behinderter"


Gesamtzahl der gefundenen Einträge: 36   |   Seite 1 von 4   |   Datensätze 1-10

  1. Abschied von der Klassifikation von Menschen mit geistiger Behinderung 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Der Paradigmenwandel in der Diagnostik und seine Konsequenzen - Es wird der Versuch unternommen, einen Wandel in den Vorstellungen zu beschreiben, der sich auf die Diagnose von Menschen mit einer ´geistigen Behinderung` bezieht. Das Fazit ist, dass Etikettierungen und Klassifikationen nicht mehr angemessen sind, um Menschen in ihrer Individualität beschreiben zu können.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

  2. Anhaltspunkte ür die ärztliche Gutachtertätigkeit im sozialen Entschädigungsrecht und nach dem Schwerbehindertenrecht 2008 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Vom Bundesministerium für Arbeit und Soziales bereitgestellte Version der "Anhaltspunkte für die ärztliche Gutachtertätigkeit im sozialen Entschädigungsrecht und nach dem Schwerbehindertenrecht" von 2008.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

  3. Asperger-Syndrom, High-functioning-Autismus und Autistic Spectrum Disorder- Differentialdiagnosen des ADS? 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Der Text schildert die Problematik der Abgrenzung und Erkennung von Symptomen der Hyperaktivität zu Asperger Syndrom und autistischen Verhaltensweisen in der Diagnostik.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

  4. Behinderung - Grundlagen ärztlicher Gutachtertätigkeit 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Um den Grad einer Behinderung festzustellen, wird ein ärztliches Gutachten erstellt. Der Text nennt Richtlinien, nach denen sich ein ärztlicher Gutachter bei der Bewertung richtet.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

  5. Diagnostik für Integrative Pädagogik 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Der Beitrag skizziert das Grunddilemma pädagogischer Diagnostik im administrativen Zusammenhang eines selektiven Schulwesens und stellt Möglichkeiten und Verfahren einer Diagnostik dar, die den Grundprinzipien einer inklusiven Pädagogik folgen.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

  6. Diagnostische Möglichkeiten zur Feststellung einer seelischen Behinderung (§ 35 a SGB VIII) 

    Der Text erläutert neben der gesetzlichen Regelung zur Feststellung einer seelischen Behinderung, die Diagnosefindung über das multiaxiale Klassifikationsschema psychischer Störungen im Kindes- und Jugendalter nach ICD-10 und die Formulierung ärztlicher Stellungnahmen.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

  7. Die psychosoziale Stellung von Eltern behinderter Kinder im Zeitalter der Pränataldiagnostik 

    Monographie/Buch/Dissertation

    Die raschen Fortschritte der medizinischen, insbesondere der genetischen Diagnostik sind für Eltern von Kindern mit Behinderung Fluch und Segen zugleich: Einerseits stellt Unsicherheit hinsichtlich der Ursache der Behinderung für Eltern eine massive Belastung dar, die den Coping-Prozess wesentlich erschwert. Die Ausschöpfung der diagnostischen Möglichkeiten und das dann mögliche Auffinden des Grundes der Behinderung kann den effektiven Einsatz von Bewältigungsstrategien wesentlich erleichtern. Vorgeburtlich dagegen führt ein mit denselben Diagnosemethoden erhobener auffälliger Befund aufgrund des Mangels an therapeutischen Möglichkeiten sehr häufig zum Abbruch der Schwangerschaft. Mittels einer Fragebogenstudie an 925 Eltern von Kindern mit Down-Syndrom, Eltern von Kindern mit einem Kind mit geistiger Behinderung unklarer Ursache und Eltern nicht-behinderter Kinder wurde untersucht, ob diese Entwicklung zur Herausbildung eines neo-eugenischen Automatismus von pränataler Diagnose und Schwangerschaftsabbruch führt, als dessen Folge Menschen mit angeborener Behinderung als vermeidbare Last erscheinen und Eltern von Kindern mit angeborenen Behinderungen gesellschaftlich ausgegrenzt werden. (PDF-Dokument, 266 S., Stand 2005)
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

  8. Die Sprachentwicklung ist der Schlüssel 

    Monographie/Buch/Dissertation

    Die Arbeit will aufzeigen, dass eine Früherkennung von Risikokindern für eine kognitive und/oder sprachliche Entwicklungsstörung im Rahmen der kinderärztlichen Vorsorgeuntersuchungen U6 und U7 möglich ist, wenn mit einem Elternfragebogen als Screeningverfahren die vorsprachliche und sprachliche Entwicklung aller Kinder untersucht wird. Die frühe Sprachentwicklung erweist sich als Schlüssel zur Identifikation von Entwicklungsrisiken.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

  9. Die stille Selektion 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Pränatale Diagnostik hilft, Behinderungen früh zu erkennen. Paare müssen sich entscheiden: Austragen oder abtreiben? Ein kritischer Beitrag zu Eugenik, Behinderung und Schwangerschaftsabbruch.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

  10. Diskriminierung von Menschen mit Behinderung im Kontext von Präimplantations- und Pränataldiagnostik 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    In der aktuellen Debatte über die Präimplantationsdiagnostik wird auch die Frage nach einer möglichen Diskriminierung von Menschen mit Behinderung durch genetische Selektion kontrovers diskutiert. Einerseits wird auf die individuelle Entscheidung für die Anwendung der PID durch das betroffene Paar verwiesen und eine diskriminierende Auswirkung auf Menschen mit Behinderung verneint. Andererseits wird die Selektion von Embryonen als Ausdruck und Verstärkung bestehender Diskriminierung gesehen. Der Artikel verortet diese Diskussion in einer Auseinandersetzung über Sichtweisen von Behinderung und Prävention. Er zeigt auf, dass die negative Bewertung von genetischen oder chromosomalen Merkmalen im Rahmen der genetischen Diagnostik diejenigen Menschen mit Behinderung diskriminiert, die mit denselben Merkmalen bereits leben.
    Zuletzt gelesen: 2017-04-22

Zurück   [  1]     2      3      4  Weiter

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen