DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Onlineressourcen: Entspannungsverfahren, Meditation, körperorientierte Therapie

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Innerhalb von "Entspannungsverfahren, Meditation, körperorientierte Therapie"


Gesamtzahl der gefundenen Einträge: 4   |   Seite 1 von 1   |   Datensätze 1-4

  1. DanceAbility: Methodik und Philosophie des inklusiven tanzpädagogischen Ansatzes 

    Monographie/Buch/Dissertation

    In DanceAbility Gruppen ist jeder mit den eigenen Besonderheiten willkommen, es geht um einen gemeinsamen Gegenstand - die Tanzimprovisation. Eine Gemeinschaft entsteht, in der das schöpferische Zusammenarbeiten im Vordergrund steht und die Inklusion von Behinderten gelingt.
    Zuletzt gelesen: 2017-07-22

  2. Indikation von Entspannungsverfahren bei Neurodermitis und Wirkungen von Entspannungsverfahren unter verschiedenen Durchführungsmodalitäten 

    Monographie/Buch/Dissertation

    Da sich Entspannungsverfahren im Rahmen von Therapieprogrammen bewährt haben, um z.B. chronisch kranken Jugendlichen die Akzeptanz und den Umgang mit ihrer Krankheit zu erleichtern, ist es im Zusammenhang mit Neurodermitis notwendig, die Wirkung von Entspannungsverfahren auf die Symptomatik und den Krankheitsverlauf empirisch abzusichern. Es gilt zu überprüfen, inwiefern die physiologische Wirkung ´Wärme` den Juckreiz verstärkt und Entspannung deshalb kontrainduziert ist oder ob die positiven Wirkungen der Entspannung überwiegen.
    Zuletzt gelesen: 2017-07-22

  3. Musik und Tanz für ALLE: integrative und inklusive Konzepte der Musik- und Tanzpädagogik mit erwachsenen Menschen mit Behinderung 

    Vorliegende Masterarbeit beschäftigt sich mit dem Thema Musik- und Tanttherapie für Menschen mit Behinderung. Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit Aspekten und Konzepten einer integrativen und inklusiven Musik- und Tanzpädagogik mit erwachsenen Menschen mit Behinderung. Dabei wird Literatur aus den Bereichen Sonder-, Behinderten- und Sozialpädagogik, integrative und inklusive Pädagogik, Andragogik, Musik- und Tanzpädagogik, Entwicklungspsychologie und Musikgeschichte ebenso berücksichtigt wie einschlägige Gesetzestexte.
    Zuletzt gelesen: 2017-07-22

  4. Orofaziale Regulationstherapie nach Castillo Morales 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Die orofaziale Regulationstherapie wurde von Castillo Morales aus der persönlichen Erfahrung, den damals bestehenden Vorstellungen zur Entwicklungsneurologie und den Kontakten mit anderen wie B. und K. Bobath, V. Vojta u.a. als eigenes Behandlungskonzept entwickelt. Ziel der Behandlung soll es sein, ein harmonisches Zusammenspiel und ein Gleichgewicht zwischen den verschiedenen Komponenten des orofazialen Komplexes untereinander und mit den übrigen Organsystemen des Körpers zu erreichen (Castillo Morales 1991). Die Gesellschaft für Neuropädiatrie, Kommission zu Behandlungsverfahren bei Entwicklungsstörungen und zerebralen Bewegungsstörungen, legt eine Kurzfassung ihrer Stellungsnahme vor.
    Zuletzt gelesen: 2017-07-22

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen