DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Onlineressourcen: Deutschland

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Innerhalb von "Deutschland"


Gesamtzahl der gefundenen Einträge: 220   |   Seite 1 von 22   |   Datensätze 1-10

  1. "Die Bildungschancen sind auch innerhalb der einzelnen Bundesländer regional ungleich verteilt" : Dossier zum "Chancenspiegel 2014" 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Mitte Dezember 2014 wurde der dritte "Chancenspiegel" veröffentlicht. Er untersucht, wie es um die Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen im deutschen Schulsystem steht, und fragt nach dessen Leistungsfähigkeit und Gerechtigkeit. Ein Schwerpunkt der Untersuchung liegt in diesem Jahr auf den regional unterschiedlichen Bildungschancen innerhalb der Bundesländer. Das vorliegende Dossier enthält Dokumente, Stellungnahmen, Pressemitteilungen sowie Presse-, Rundfunk- und Fernsehbeiträge zum "Chancenspiegel 2014".
    Zuletzt gelesen: 2017-06-24

  2. 1. Bildungsbericht 2012 des Landkreises Mühldorf a. Inn 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Der Bildungsbericht soll im Kontext seiner regionalen Gegebenheiten verstanden werden und beginnt daher in Kapitel A mit der Betrachtung von Rahmenbedingungen des Landkreises Mühldorf a. Inn, insbesondere hinsichtlich deren Auswirkungen für die Bildungsstruktur. Im Kapitel B wird auf die frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung eingegangen. In diese Lebensphase fällt auch der Übertritt von der Kindertageseinrichtung in die Grundschule. Das umfangreiche Kapitel C betrachtet die Übergangssituation von der Grundschule in eine weiterführende Schule sowie den Bildungserfolg an den allgemeinbildenden Schulen des Landkreises. Auch wird auf die Rolle der Privatschulen im Kreis eingegangen. Die berufliche Bildung und das Studium stehen im Mittelpunkt von Kapitel D, wobei hier der Fokus insbesondere auf dem Übertrittsverhalten an staatliche berufliche Schulen und staatliche Berufsschulen liegt. Zudem wird in diesem Kapitel auf die private Fachakademie Mühldorf des Diakonischen Werks Traunstein e.V. eingegangen. Abgerundet wird der Bildungsbericht durch einen Blick auf die Familienbildung in Kapitel E, um den Bezug zum familienfreundlichen Leitbild des Landkreises aufzuzeigen sowie in Kapitel F durch einen Blick auf die Leistung der Bildungsberatung, als eine wichtige Schnittstelle für Bildungsübergänge.
    Fehlermeldung: Not Found
    Zuletzt gelesen: 2014-05-24

  3. 1. Bildungsbericht Stadt Trier 2010 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Der vorliegende Bericht orienteiert sich in seinem Aufbau am nationalen Bildungsbericht und nimmt demnach alle Bildungsbereiche von der frühkindlichen Bildung bis zur Weiterbildung in den Blick. Gegenstand des Trierer Berichts sind außerdem Lernwelten außerhalb der Bildungseinrichtungen, die Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen weitere Bildungsgelegenheiten bieten. Der Bericht orientiert sich start am ´Anwendungsleitfaden zum Aufbau eines Kommunalen Bildungsmonitorings´, der vom Statistischen Bundesamt, dem Institut für Erwachsenenbildung (DIE) sowie vom Statistischen Landesamt Baden-Württemberg gemeinsam entwickelt worden ist.
    Fehlermeldung: Forbidden
    Zuletzt gelesen: 2016-07-30

  4. 1. Dresdner Bildungsbericht 2012 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Nach Beschreibung der allgemeinen Rahmenbedingungen (Kapitel A) werden im 1. Dresdner Bildungsbericht Aussagen zu den folgenden Bildungsbereichen getroffen: Frühkindliche Bildung, Betreuung und Erziehung (Kapitel B), Allgemeinbildende Schulen (Kapitel C), Berufliche Bildung (Kapitel D), Hochschulen (Kapitel E), Weiterbildung (schulisch, beruflich, allgemein) (Kapitel F), Non-formale und informelle Lernwelten (Kapitel G), Bildungsberatung und Bildungsnetzwerke (Kapitel H). Thematisch und sozialräumlich spezifiziert, beantwortet der 1. Dresdner Bildungsbericht Fragen aus den folgenden Bereichen: Angebotsstruktur: Welche Angebote gibt es in den jeweiligen Bildungsbereichen? Personal: Wie sind die Angebote personell ausgestattet? Bildungsbeteiligung: Wie werden die Angebote durch die Bürgerinnen und Bürger genutzt? Übergänge: Wie gestalten diese sich innerhalb der Bildungsbereiche und zwischen ihnen? Ergebnisse: Werden die notwendigen Kompetenzen, Abschlüsse und Qualifikationen erlangt? Wie sind die Bürgerinnen und Bürger in das gesellschaftliche Leben (z. B. Arbeitsmarkt, Vereine) integriert?
    Zuletzt gelesen: 2017-06-24

  5. Adult education systems, policy, legislation and key providers: Germany 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Englischsprachiger Bericht zur Situation der Erwacshenenbildung in Deutschland: politischer und rechtlicher Hintergrund, Anbieter, Teilnahme.
    Zuletzt gelesen: 2017-06-24

  6. Alle Bundesländer haben sich verbessert! : Dossier zum `Bildungsmonitor 2012` 

    Index/Katalog/Datenbank/Bibliographie

    Sachsen hat das leistungsfähigste Bildungssystem aller Bundesländer. Zu diesem Ergebnis kommt der `Bildungsmonitor 2012`, eine Vergleichsstudie des Instituts der deutschen Wirtschaft Köln (IW) im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft (INSM). Der `Bildungsmonitor` bewertet seit 2004 anhand von über 100 Indikatoren, inwieweit ein Bundesland die Bildungsinfrastruktur verbessert, Teilhabechancen sichert und damit Wachstumskräfte stärkt. Sachsen bietet insbesondere eine ausgezeichnete Förderinfrastruktur und sehr gute Bedingungen für eine individuelle Förderung. Auf Platz zwei folgt Thüringen vor Baden-Württemberg und Bayern. Bremen hat sich auf den fünften Platz hochgearbeitet, Schlusslicht der Vergleichsstudie ist Schleswig-Holstein. Insgesamt haben sich alle Bundesländer verbessert. Im Beitrag sind Dokumente, Pressemitteilungen und Stellungnahmen sowie Presse- Rundfunk- und Fernsehbeiträge zum `Bildungsmonitor 2012` zusammengestellt.
    Zuletzt gelesen: 2017-06-24

  7. alphaPROF – E-Learning-Angebot zum Thema Förderung der Lese- und Schreibkompetenz 

    Kurs/Onlinekurs/Virtuelles Seminar

    Die E-Learning-Plattform alphaPROF bietet kostenlose Fortbildungskurse für (angehende) Lehrkräfte und außerschulische Förderkräfte zum Themenbereich „Förderung von Kindern mit Schwierigkeiten im schriftsprachlichen Bereich“. Ziel des Angebots ist neben der Ausbildung und Erweiterung von Diagnose- und Förderkompetenzen, insbesondere auch die Stärkung der Kooperation zwischen schulischen und außerschulischen Förderkräften. Nach der Absolvierung der sechs Grundlagenkurse und der vier Vertiefungskurse kann ein Zertifikat erworben werden. alphaPROF ist ein Bildungsprojekt der LegaKids-Stiftung unter der Leitung von Dr. David Gerlach (Philipps-Universität Marburg) und Dr. Britta Büchner (LegaKids). Wissenschaftlich begleitet wird das Projekt u.a. von Prof. Dr. Renate Valtin, Ingrid Naegele, Dr. Lorenz Huck, Dr. Astrid Schröder, Dr. Jochen Klein.
    Zuletzt gelesen: 2017-06-24

  8. ANABIN - Informationssystem zur Anerkennung ausländischer Bildungsabschlüsse 

    Index/Katalog/Datenbank/Bibliographie

    anabin ist das Akronym für ´´Anerkennung und Bewertung ausländischer Bildungsnachweise´´. Zu diesem Zweck wird in dieser Datenbank für eine Vielzahl ausländischer Staaten eine umfangreiche Dokumentation über ihr Bildungswesen, die verschiedenen Abschlüsse und die akademischen Grade sowie deren Wertigkeit von der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen (ZAB) beim Sekretariat der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK) aufgebaut.
    Wesentlicher Inhalt der Datenbank sind Angaben über ausländische Hochschulabschlüsse und -grade, die Voraussetzungen für den Erwerb sowie Hinweise zur Einstufung im Verhältnis zu deutschen Hochschulabschlüssen und -graden.
    Zuletzt gelesen: 2017-06-24

  9. Atlas BildungsLandschaft Oberfranken 

    Der Atlas BildungsLandschaft Oberfranken schafft Transparenz zur Bildungssituation in den Kreisen und kreisfreien Städten Oberfrankens. Damit liegt erstmals für Oberfranken eine umfassende Zusammenstellung von relevanten und für das Bildungsmonitoring empfohlenen Kennzahlen vor. In 13 Kreisprofilen werden jeweils Kennzahlen zu frühkindlicher und schulischer Bildung, Ausbildung, Studium und Erwachsenenbildung sowie strukturellen Rahmendaten, wie Demographie, Wirtschaft und Arbeitsmarkt im Vergleich zu Oberfranken visualisiert. Entstanden ist der Atlas im Rahmen des von der Oberfrankenstiftung geförderten Projekts „BildungsLandschaft Oberfranken (BiLO)“ (2014-2018) am Leibniz-Institut für Bildungsverläufe e.V. (LIfBi) in Bamberg.
    Zuletzt gelesen: 2017-06-24

  10. Aufwärtstrend setzt sich fort : Dossier zum Bildungsmonitor 2011 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Der ´Bildungsmonitor´ zeigt, welche Fortschritte die Bildungssysteme der einzelnen Länder auf dem Weg zu mehr Wachstum und Bildungsgerechtigkeit aufweisen. Der aktuelle Vergleich erfolgt anhand von 111 Kriterien auf der Grundlage der Daten aus dem Jahre 2009. Alle Bundesländer konnten sich demnach deutlich verbessern. Vor allem bei der Akademisierung gab es große Fortschritte, aber auch in der Ganztagsbetreuung mit einer größeren Zahl von Grundschülern und jüngeren Kindern. Darüber hinaus hätten die Länder trotz sinkender Schülerzahlen keine Lehrerstellen abgebaut. Trotzdem bleiben die weitere Reduzierung von Bildungsarmut, die Förderung von Chancengerechtigkeit und die Effizienzsteigerung der Ausgaben dringend notwendig. Im vorliegenden Dossier sind Dokumente, Pressemitteilungen und Stellungnahmen sowie Pressebeiträge zum ´Bildungsmonitor 2011´ zusammengestellt.
    Zuletzt gelesen: 2017-06-24

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen