Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Jedem Kind ein Instrument

http://www.jedemkind.de/Externer Link

¬ďJedem Kind ein Instrument¬ď ist ein Angebot, die Welt der Musik zu entdecken. Jedem Grundschulkind des Ruhrgebiets soll die M√∂glichkeit offen stehen, ein Musikinstrument zu erlernen, das es sich selbst ausgesucht hat. Im Mittelpunkt steht das gemeinsame Musizieren der Kinder ¬Ė von der ersten bis zur vierten Klasse. Das Programm richtet sich explizit an alle Kinder: Um die Integration unterschiedlichster Gruppen zu gew√§hrleisten, gibt es M√∂glichkeiten der Beitragsbefreiungen.
Im ersten Schuljahr nehmen alle Kinder der beteiligten Grundschulen teil. Sie erhalten von Musikschul- und Grundschullehrkr√§ften, die den Unterricht gemeinsam gestalten, eine spielerische Einf√ľhrung in die Musik. Die Erstkl√§ssler lernen eine Vielzahl an Instrumenten kennen und w√§hlen schlie√ülich ein Instrument aus. Ab der zweiten Klasse erhalten die Kinder ihr gew√§hltes Musikinstrument als kostenlose Leihgabe f√ľr den Unterricht und f√ľr das √úben zu Hause. In Kleingruppen lernen sie, die Instrumente zu spielen. Ab der dritten Klasse kommt das Zusammenspiel im Schulorchester hinzu. Jahrgangs√ľbergreifend wird einmal w√∂chentlich das Zusammenspiel als Ensemble ge√ľbt.
Im Schuljahr 2011/2012 nahmen 42 Kommunen des Ruhrgebiets, 56 Musikschulen, 659 Grundschulen und 27 F√∂rderschulen, 32.754 Erstkl√§ssler, 15.721 Zweitkl√§ssler, 7.990 Drittkl√§ssler, 3.529 Viertkl√§ssler und 725 F√∂rdersch√ľler am Programm teil.
Tr√§gerin des Programms ist die Stiftung ¬ďJedem Kind ein Instrument¬ď. Sie ber√§t die teilnehmenden Musikschulen bei der Umsetzung vor Ort in den Grundschulen und √ľbernimmt Aufgaben wie die Erstellung von Informationsmaterialien f√ľr die Eltern, die Erarbeitung von Unterrichtsmaterialien sowie die Fortbildung der Musikschullehrkr√§fte.
Das Programm wurde im Jahr 2007 von der Kulturstiftung des Bundes, dem Land Nordrhein-Westfalen und der Zukunftsstiftung Bildung in der GLS Treuhand e.V. unter Beteiligung der Kommunen des Ruhrgebiets, privater F√∂rderer und der teilnehmenden Familien als Kooperationsprojekt der Kulturhauptstadt RUHR.2010 initiiert. Seit dem Schuljahr 2011/12 wird das Programm allein durch die Landesregierung Nordrhein-Westfalen gef√∂rdert. Das Bundesministerium f√ľr Bildung und Forschung f√∂rdert die wissenschaftliche Evaluation des Programms: JeKi-Forschungsschwerpunkt.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der musikalischen Förderung explizit aller Grundschulkinder.

mehr/weniger
Schlagwörter

Ruhrgebiet, Ergänzungsunterricht, Grundschule, Instrument, Musikinstrument, Musikschule, Musikunterricht, Musizieren, Projekt,

Titel Jedem Kind ein Instrument
Kurztitel JeKi
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Nordrhein-Westfalen
Bildungsbereich Primarbereich
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten
Organisationsstruktur Projektleitung:
Stiftung Jedem Kind ein Instrument, Willy-Brandt-Platz 1-3, 44787 Bochum, Tel. (0234) 54 17 47-0, E-Mail: Info@JedemKind.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Koordinierungsstelle des Forschungsprogramms zu JeKi, Universit√§t Bielefeld ¬Ė Fakult√§t f√ľr Linguistik und Literaturwissenschaft, Fach Kunst- & Musikp√§dagogik, Prof. Dr. Ulrike Kranefeld, Postfach 100131, 33501 Bielefeld, Tel. (0521) 106 3053, E-Mail: jelena.duecker1@uni-bielefeld.de
Projektbeginn 2007
Projektende
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=813
Beteiligte Bundesländer Nordrhein-Westfalen
Letzte √Ąnderung am
Siehe auch: Musik in der Grundschule

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)