Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
CyberMentor

http://www.cybermentor.deExterner Link

Ziel des deutschlandweiten E-Mentoring-Programms CyberMentor ist es, Mädchen zu mehr MINT-Aktivitäten zu motivieren, ihnen umfassende Informationen über MINT-Studiengänge und -Berufe zu vermitteln und sie langfristig für MINT zu begeistern.
Schülerinnen, die sich für MINT interessieren, erhalten für ein Jahr eine persönliche Mentorin aus dem MINT-Bereich. Das Mentoring erfolgt online über die geschützte CyberMentor-Plattform. Gemeinsam mit ihrer Mentorin tauschen sich die Schülerinnen in einer CyberMINT-Community mit einem weiteren Mentoring-Paar via Mail, Chat und Forum aus. Darüber hinaus hält die CyberMentor-Plattform vielseitige Informationen zu MINT, Studium und Berufswahl bereit und bietet außerdem zahlreiche Vorschläge für Communitiy-Aktivitäten. Beispielsweise können die Mitglieder spannende MINT-Experimente durchführen, an Wettbewerben teilnehmen oder an einer internen Online-Zeitschrift mitwirken.

Jedes Jahr engagieren sich rund 800 Frauen aus Wirtschaft und Wissenschaft ehrenamtlich als Mentorinnen bei CyberMentor. Sie werden vom CyberMentor-Team bei ihrer Aufgabe unterstützt und mit Hilfe von Online-Schulungen durch das Mentoring-Jahr begleitet. Die Mentorinnen können sich sowohl mit Schülerinnen als auch Kolleginnen aus ganz Deutschland innerhalb der CyberMentor-Plattform über ihre Erfahrungen austauschen. Die Anmeldung für das Programm ist laufend über die Webseite www.cybermentor.de möglich. Teilnehmen können Schülerinnen der Klassenstufen 6 bis 12 sowie Frauen, die im MINT-Bereich tätig sind und ihre Erfahrungen an den weiblichen Nachwuchs weitergeben möchten.

CyberMentor wurde 2009 durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Rahmen des Nationalen Pakts für Frauen in MINT-Berufen deutschlandweit ins Leben gerufen. Seit 2014 erfolgt die Finanzierung durch Sponsoren (z.B. Siemens AG, Daimler AG, IBM Deutschland GmbH, SAP AG).

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der persönlichen, außerschulischen Unterstützung von Mädchen mit Interesse am MINT-Bereich.

mehr/weniger
Schlagwörter

Deutschland, Netzwerk, Community, Austausch, Schülerin, Mädchen, Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik, Mentoring, Berufsfeld, Studienorientierung, Studienwahl, Berufsorientierung, Berufswahl, individuelle Förderung, MINT, naturwissenschaftlich-technischer Beruf,

Titel CyberMentor
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Sekundarbereich I; Sekundarbereich II; Hochschulbereich; Berufliche Bildung
Innovationsbereich Individuelle Förderung; Gender Mainstreaming; Informelles Lernen; Bildungsnetzwerke; Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Organisationsstruktur Projektleitung:
Universität Regensburg, Institut für Pädagogik, Prof. Dr. Heidrun Stöger, E-Mail: heidrun.stoeger@paedagogik.uni-regensburg.de
sowie
Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für Pädagogische Psychologie und Exzellenzforschung, Prof. Drs. Albert Ziegler, E-Mail: Albert.Ziegler@fau.de
Projektbeginn 01.03.2009
Projektende
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/bildungplus.html?artid=804
Beteiligte Bundesländer Baden-Württemberg; Bayern; Berlin; Brandenburg; Bremen; Hamburg; Hessen; Mecklenburg-Vorpommern; Niedersachsen; Nordrhein-Westfalen; Rheinland-Pfalz; Saarland; Sachsen; Sachsen-Anhalt; Schleswig-Holstein; Thüringen
Letzte Änderung am
Ist Teilprojekt von: komm, mach MINT - Nationaler Pakt für Frauen in MINT-Berufen

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)