Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Komplexes Notfall-Management-Training gekoppelt mit Web 2.0-Technologien

Laufzeit: 01.11.2010 - 30.04.2013

h t t p s : / / q d . b m b f c l u s t e r . d e / d e / k n o t e n - w e b - 2 - 0 - 6 8 . p h pExterner Link

Die Anforderungen an die Sicherheitsausbildung von Seeleuten haben sich im letzten Jahrzehnt deutlich erhöht. Es lassen sich komplexe Weiterbildungsaufgaben in den Bereichen Risikoermittlung und Risikoanalyse, Gefahrenerkennung und ¬ĖGefahrenbewertung sowie zum Entscheidungsverhalten in Notsituationen identifizieren.

Im Rahmen des Projekts sollen neue Qualifikationsmöglichkeiten unter Einbeziehung von realen Handlungsabläufen entwickelt werden. Dabei sollen über den Einsatz von Web-2.0-Technologien an Bord steigende Anforderungen in Training und Ausbildung der Besatzung sowie internationale gesetzliche Vorgaben optimal umgesetzt werden.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Verknüpfung von computerbasiertem Lernen und Internettechnologien mit realen Handlungsabläufen in der Sicherheitsausbildung von Seeleuten.

mehr/weniger
Schlagwörter

Ausbildung, Berufsalltag, Digitale Medien, E-Learning, Qualifizierung, Seefahrt, Weiterbildung, Digitale Bildung,

Titel Komplexes Notfall-Management-Training gekoppelt mit Web 2.0-Technologien
Kurztitel KNoTen 2.0
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Berufliche Bildung; Erwachsenenbildung
Innovationsbereich Lehr-/Lernprozesse; E-Learning; Lebenslanges Lernen
Organisationsstruktur

Projektleitung:
Ingenieurgesellschaft für maritime Sicherheitstechnik und Management mbH Warnemünde ¬Ė– MARSIG, Rostock, Dr. Ing. Dirk Dreißig, E-Mail: d.dreissig@marsig.com

Wissenschaftliche Begleitung:
Universität Rostock, Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät, Prof. Dr. Friedemann W. Nerdinger, Tel. (0381) 498-4566, E-Mail: friedemann.nerdinger@uni-rostock.de

Projektbeginn 01.11.2010
Projektende 30.04.2013
Zuletzt geändert am 08.11.2021

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)