Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
KOLIBRI-Bremen: Dienstleistung im Lernortverbund (Verbundprojekt der Länder Bremen und Nordrhein-Westfalen)

http://www.pedocs.de/volltexte/2008/362/pdf/abschlussbericht_kolibri_projektgruppe.pdfExterner Link

Im Vorhaben wurden in Bremen Konzepte entwickelt und erprobt, mit denen:
- Kooperationsbeziehungen im Rahmen der dualen und der vollzeitschulischen Ausbildung im Bereich Hauswirtschaft als Instrument der Verbesserung der Ausbildungsqualität genutzt und erweitert werden und zum Erwerb von Zusatzqualifikationen dienen,
- neue Lerninhalte als Folge der Neuordnung des Berufes handlungsorientiert vermittelt werden: Vermarktung von Produkten und Dienstleistungen mit den entsprechenden Qualifikationen/Kompetenzen,
- Befähigung zur Selbstständigkeit gefördert wird,
- soziale Qualifikationen als Teil beruflicher Handlungskompetenz im Rahmen personenorientierter Dienstleistungsberufe erworben wird.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Optimierung der Ausbildungsqualität durch die Schaffung von Lernortkooperationen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Berufsbildung, Ausbildung, Qualität, Lernort, Verbund, Kooperation, Dienstleistungsberuf, Hauswirtschaft,

Titel KOLIBRI-Bremen: Dienstleistung im Lernortverbund (Verbundprojekt der Länder Bremen und Nordrhein-Westfalen)
Kurztitel DILL Bremen
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen K 2800
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Lehr-/Lernprozesse; Bildungsnetzwerke
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Senator für Bildung und Wissenschaft, Rembertiring 8-12, 28195 Bremen, Tel. (0421) 361-0, E-Mail: office@bildung.bremen.de

Projektdurchführung:
Schulzentrum des Sekundarbereichs II Neustadt, Berufliche Schulen für Hauswirtschaft und Sozialpädagogik, Delmestr. 145, 28199 Bremen, Tel. (0421) 36118380

Wissenschaftliche Begleitung:
Justus-Liebig-Universität Gießen, FB 03 Sozial- und Kulturwissenschaften, Institut für Erziehungswissenschaft, Prof. Marianne Friese, ehemals Universität Bremen, Fachbereich 11: Human- und Gesundheitswissenschaften, Karl-Gloeckner-Str. 21 B, 35394 Giessen, Tel. (0641) 9924030, E-Mail: Marianne.Friese@erziehung.uni-giessen.de
Projektbeginn 01.10.1999
Projektende 31.12.2002
Beteiligte Bundesländer Bremen; Nordrhein-Westfalen
Letzte Änderung am
Ist Teilprojekt von: Kooperation der Lernorte in der beruflichen Bildung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)