Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
stark! Verantworte Deine Zukunft.

http://www.ghst.de/links/starkExterner Link

Das Projekt will das individuelle Potenzial von Schülerinnen und Schülern im Hauptschulzweig ermitteln und sie an die Erfahrung heranführen, dass sich Eigeninitiative und Engagement auszahlen – im übertragenen wie im direkten Wortsinn.
Ziel ist es, dass die geförderten Schülerinnen und Schüler aus eigener Überzeugung eine Erwerbstätigkeit anstreben. Sie sollen zum Zeitpunkt ihres Haupt- oder Realschulabschlusses hinreichend berufsfähig sein, um eine Ausbildung zu beginnen und sie erfolgreich abzuschließen.
Ein professioneller und hauptamtlicher Bildungscoach an jeder Partnerschule steht im Zentrum des Projekts. Er baut eine verbindliche, langfristige Beziehung zu jedem einzelnen Teilnehmer auf. Gemeinsam mit ihnen erkundet er ihre Interessen, Vorstellungen und Stärken, stellt einen individuellen Bildungsplan für sie zusammen. Schließlich koordiniert er die verschiedenen Angebote und Aufgaben, aus denen sich dieses Konzept nach dem Grundsatz von “Fördern und Fordern“ zusammensetzt. Formale Grundlage ist ein Vertrag, den die Projektleitung mit den jeweiligen Jugendlichen und ihren Eltern abschließt.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Individualförderung mit Sozialraumvernetzung und Schulentwicklung.

mehr/weniger
Schlagwörter

Schulentwicklung, Individuelle Förderung, Hauptschule, Qualifizierung, Sozialraum, Vernetzung, Jugendlicher, Ausbildungsfähigkeit, Berufsorientierung, Übergang Schule - Beruf,

Titel stark! Verantworte Deine Zukunft.
Projekttyp Stiftungsprojekt
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Sekundarbereich I
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten; Individuelle Förderung
Organisationsstruktur Zuständige Landesministerien:
Ministerium für Kultus, Jugend und Sport Baden-Württemberg, Thouretstraße 6 (Postquartier), 70173 Stuttgart, Tel. (0711) 279-0, E-Mail: poststelle@km.kv.bwl.de
Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, Beuthstraße.6-8, 10117 Berlin, Tel. (030) 90267, E-Mail: briefkasten@senbwf.verwalt-berlin.de
Hessisches Kultusministerium, Luisenplatz 10, 65185 Wiesbaden, Tel. (0611) 368-0, E-Mail: poststelle@hkm.hessen.de

Projektförderung und -durchführung:
Gemeinnützige Hertie-Stiftung, Dr. Silja Joneleit-Oesch (Projektleitung), Grüneburgweg 105, 60323 Frankfurt am Main, Tel. 069-660756-165, E-Mail: Joneleit-OeschS@ghst.de
Das Projekt wird extern wissenschaftlich begleitet.
Projektbeginn 30.06.2009
Projektende
Beteiligte Bundesländer Baden-Württemberg; Berlin; Hessen
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)