Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
ponte. Kindergärten und Grundschulen auf neuen Wegen

http://www.ewi-psy.fu-berlin.de/einrichtungen/arbeitsbereiche/abp/projekte_publikationen/projekte_ponte.htmlExterner Link

Das Entwicklungsprogramm wollte einen nachhaltigen Dialog zwischen pädagogischen Fachkräften in Kindergarten und Grundschule auf- und ausbauen, um die Unterschiedlichkeit des Bildungs- und Erziehungsverständnisses beider Professionen zu überwinden.

Es unterstützte dabei die Umstrukturierung der Einrichtungen, initiierte eine wirkungsvolle Zusammenarbeit mit den Eltern und bot Weiterbildungen u.a. zu den Themen Sprachförderung sowie "Mathematik und Naturwissenschaft entdecken" an.
Ziel war es, Pädagoginnen und Pädagogen in der Gestaltung anregungsstarker Lernsituationen für Kinder im Vor- und Grundschulalter zu unterstützen und damit ihre Kreativität, Intelligenz und Selbststeuerungsfähigkeiten zu fördern.

Das innovative Potenzial des Projekts lag in der Entwicklung und Förderung der kooperativen Kompetenzen von Pädagoginnen und Pädagogen im Elementar- und Primarbereich.

mehr/weniger
Schlagwörter

Elementarbereich, Grundbildung, Grundschule, Intelligenz (Psy), Kind, Kindergarten, Kindertagesstätte, Kompetenz, Kooperation, Kreativität, Lernsituation, Mathematik, Naturwissenschaften, Primarbereich, Selbststeuerung, Sprachförderung, Vorschulalter, Gru,

Titel ponte. Kindergärten und Grundschulen auf neuen Wegen
Kurztitel ponte
Projekttyp Stiftungsprojekt
Projekt wird gefördert durch Berlin; Brandenburg; Sachsen; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Elementarbereich; Primarbereich
Innovationsbereich Grundbildung; Bildungsnetzwerke; Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur Projektbeteiligte Landesministerien:
Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung, ehemals Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Sport, Beuthstraße.6-8, 10117 Berlin, Tel. (030) 90267, E-Mail: briefkasten@senbjs.verwalt-berlin.de
Ministerium für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg, Heinrich-Mann-Allee 107, 14473 Potsdam, Tel. (0331) 866-0, E-Mail: poststelle@mbjs.brandenburg.de
Sächsische Staatskanzlei, Archivstraße 1, 01097 Dresden, Tel. (06131) 16-0, E-Mail: info@sk.sachsen.de

Projektleitung
Freie Universität Berlin, Internationale Akademie für innovative Pädagogik, Psychologie und Ökonomie gGmbH (INA), Prof. Dr. J. Ramseger, Königin-Luise-Str. 24-26, 14195 Berlin, Tel. (030) 838-55406, E-Mail: ramseger@zedat.fu-berlin.de
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), Sandra Piper, Tempelhofer Ufer 11, 10963 Berlin, Tel: (030) 257676–35, E-Mail: ponte@dkjs.de
Projektansprechpartner für „ponte“ in Sachsen:
Jens Hoffsommer, Tel. (0351) 89960022, E-Mail: jens.hoffsommer@dkjs.de
Projektansprechpartnerin für „ponte“ in der Region Trier:
Bianca Kreid, Universität Trier, Postfach DM 26, 54286 Trier, Tel. (0651) 201-3269, E-Mail: pontebk@uni-trier.de

Projektförderer und -kooperationspartner:
Deutsche Bank Stiftung, Geschäftsstelle,:Roßmarkt 18, 60262 Frankfurt am Main, Tel. (069) 910-34999, E-Mail: office.dbstiftung@db.com
Stiftung Lausitzer Braunkohle, Eine Stiftung der Vattenfall Europe Mining AG, Vom-Stein-Strasse 39, 03050 Cottbus, Tel. (0355) 2887-2121
Nikolaus Koch Stiftung, Dietrichstraße 12, 54290 Trier, Tel. (0651) 17056-0, E-Mail: nikolaus-koch-stiftung@nks-trier.de
Projektbeginn 01.08.2004
Projektende 31.07.2008
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte https://www.dkjs.de/fileadmin/Redaktion/Dokumente/themen/Fruehe_Bildung/‌ponte_Bildungsqualitaet_von_Anfang_an.pdf
http://www.bildungsserver.de/innovationsportal/‌bildungplus.html?artid=554
Beteiligte Bundesländer Berlin; Brandenburg; Rheinland-Pfalz; Sachsen
Zuletzt geändert am 11.07.2018
Siehe auch: Linktipps zum Thema „Selektion und Übergänge im Bildungssystem“ (Zeitschrift für Pädagogik – Heft 4/2007)

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)