Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Neue Wege für Jungs

h t t p s : / / w w w . k o m p e t e n z z . d e / a k t i v i t a e t e n / n e u e - w e g e - f u e r - j u n g sExterner Link

Das bundesweite Pilotprojekt wurde als Vernetzungsprojekt in Zusammenarbeit mit einem Service-Büro konzipiert. Es bündelte und unterstützte regionale Angebote an, die sich speziell an Jungen (Schüler der Klassen 5 bis 10) richteten und Fragen zur Berufs- und Lebensplanung in adäquater geschlechtssensibler Form aufgriffen.

Ziele des Projekts waren:

  • die Anregung lokaler Initiativen zu geschlechtsbezogener Arbeit mit Jungen;
  • die Initiierung von Erfahrungen, dass Chancengleichheit und Rollenvielfalt ein persönlicher Gewinn für das spätere berufliche und persönliche Leben sind;
  • die Erweiterung des Berufswahlspektrums für Jungen durch neue berufliche Perspektiven insbesondere in Sozial-, Pflege-, Erziehungs- aber auch Dienstleistungsberufen;
  • die Unterstützung von Jungen, den veränderten Erwartungen der Arbeitswelt zu begegnen.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der speziellen Förderung von Jungen durch die geschlechtersensible Unterstützung des Berufswahlprozesses.

mehr/weniger
Schlagwörter

Arbeitswelt, Außerschulische Jugendbildung, Beruf, Berufswahl, Chancengleichheit, Erwartung, Geschlechtsspezifik, Gruppenarbeit, Junge, Jungenarbeit, Kommunikative Kompetenz, Konfliktfähigkeit, Perspektive, Region, Sekundarstufe I, Soziale Rolle, Vernetzung,

Titel Neue Wege für Jungs
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Sekundarbereich I; Außerschulische Jugendbildung
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten; Gender Mainstreaming
Organisationsstruktur Projektförderung:
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ), Alexanderplatz 6, 10178 Berlin, Tel. (01888) 555-0, E-Mail: info@bmfsfjservice.bund.de
Europäische Union, Europäischer Sozialfonds

Projektdurchführung:
Kompetenzzentrum Technik - Diversity - Chancengleichheit e.V., Service-Büro Neue Wege für Jungs, Wilhelm-Bertelsmann-Straße 10, 33602 Bielefeld, Tel. (0521) 106-7360, E-Mail: info@neue-wege-fuer-jungs.de

Ein Fachbeirat bestehend aus Expertinnen und Experten der Jugendhilfe und Wohlfahrtsverbänden, den Wirtschaftsverbänden und den Gewerkschaften, der Wissenschaft und Forschung und der außerschulischen Männer- und Jungenarbeit bzw. Jungenforschung stellt eine Art Bindeglied zwischen Politik, Wissenschaft, fachspezifischen Einrichtungen, Verbänden und dem Service-Büro dar.

Evaluation:
Dissens e.V., Dr. Ralf Puchert, Allee der Kosmonauten 67, 12681 Berlin, Tel. (030) 549875-34, E-Mail: Ralf.Puchert@dissens.de
Projektbeginn 01.02.2005
Projektende 28.02.2011
Projektbezogene Veröffentlichungen/ Projektberichte https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen/‌neue-wege-fuer-jungs--81728
Zuletzt geändert am 09.03.2021
Siehe auch: JungenarbeitFörderung von Jungen
Teilprojekte: Fort-Schritte wagen!

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)