Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
FörMig Brandenburg: Förderung und Evaluation von Mehrsprachigkeit und Literalität an Brandenburger Grundschulen

Laufzeit: 01.01.2005 - 31.08.2009

[Die Homepage des abgeschlossenen Projekts wurde in der Zwischenzeit abgeschaltet.]

Das Projekt hat die Adaption und Entwicklung von Modellen der Kooperation von Eltern, Schule und Hort zur Förderung von Mehrsprachigkeit und schriftsprachlicher Kompetenzentwicklung in den Klassen 1-4 der Brandenburger Grundschulen zum Ziel. Das Projekt konzentriert sich dabei auf die Schwerpunkte Sprachförderung auf der Basis individueller Sprachstandsfeststellung und durchgängige Sprachförderung.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt dabei in der Sprachförderung von Migrantenkindern durch die Entwicklung von Koooperationsnetzwerken zwischen Eltern, Grundschule und Kinderhort.

mehr/weniger
Schlagwörter

Brandenburg, Eltern, Grundschule, Hort, Kind, Kindertagesstätte, Kompetenzentwicklung, Kooperation, Mehrsprachigkeit, Migrant, Migration, Netzwerk, Schriftspracherwerb, Sprachförderung,

Titel FörMig Brandenburg: Förderung und Evaluation von Mehrsprachigkeit und Literalität an Brandenburger Grundschulen
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen ZB 1804
Bildungsbereich Primarbereich
Innovationsbereich Grundbildung; Sprachförderung; Förderung von Bildungsbenachteiligten
Organisationsstruktur

Projektträger:
Landesinstitut für Schule und Medien Berlin-Brandenburg (LISUM)

Projektdurchführung:
Universität Potsdam, Institut für Grundschulpädagogik, Prof. Dr. Agi Schründer-Lenzen (Projektleitung)

Projektbeginn 01.01.2005
Projektende 31.08.2009
Beteiligte Bundesländer Brandenburg
Zuletzt geändert am 19.07.2022
Ist Teilprojekt von: Förderung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)