Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
ElternChanceN – mit Elternbegleitung Familien stärken

Laufzeit: 01.06.2022 - 31.05.2028

h t t p s : / / e l t e r n c h a n c e n . d e / e s f - p l u s - p r o g r a m m - e l t e r n c h a n c e nExterner Link

Ziel des Programms ist die Festigung und Verstärkung von Strukturen lokaler Elternbegleitung sowie die Förderung der Umsetzung von Bildungsangeboten, um Familien in besonderen Lebenslagen zu unterstützen.
Die Bildungsangebote orientieren sich am Bedarf der Familien. Sie sind niedrigschwellig und decken eine vielfältige Bandbreite an Angebotsformen ab. Sie stärken die Ressourcen der Eltern und bieten Hilfestellung und Beratung bei der Erziehung und bei der Begleitung der Bildungswege der Kinder.

Die Einbindung der Elternbegleitung in ein kommunales Netzwerk von Familienbildung und -beratung ermöglicht die bedarfsgesteuerte Umsetzung von Maßnahmen im Sozialraum. Dabei vernetzen sich freie und öffentliche Träger der Kinder- und Jugendhilfe, um Eltern- und Bildungsbegleitung innerhalb der Kommune effektiv und nachhaltig zu verankern. Das Jugendamt und diverse Einrichtungen der Familienbildung sind in die Angebotsgestaltung involviert.
Seit 2011 wurden in den Programmen "Elternchance ist Kinderchance" und "Elternchance II" bundesweit annähernd 14.500 Elternbegleiter*innen qualifiziert, auf deren Kompetenzen zurückgegriffen werden soll.

Gefördert wird eine Koordinationsstelle für ein (weiter) zu entwickelndes Netzwerk Elternbegleitung mit Akteuren der kommunalen Familienförderung. Aufgaben der Koordination sind dabei unter anderem die Bedarfserhebung, Kooperation mit Dritten, Abstimmung im Netzwerk, Kommunikation und Außenvertretung des Netzwerkes. Im Rahmen des Netzwerkes sollen die Bedarfe im Sozialraum und einschlägige Kooperationspartner*innen eruiert und passgenaue Begleitungs- und Beratungsangebote gemeinsam entwickelt, koordiniert und in Abstimmung mit dem Jugendamt umgesetzt werden.

Die Angebote richten sich an Familien mit kleinem (Erwerbs-)Einkommen, von Armut bedrohte oder betroffene Familien sowie bildungsbenachteiligte Familien mit und ohne Migrations- und Fluchthintergrund. In den Blick genommen werden Eltern mit jüngeren Kindern und Kindern im Grundschulalter.

Das Projekt ist mit 67 "Netzwerken Elternbegleitung" gestartet.

Das innovative Potenzial des Projekt liegt in koordinierte Hilfsangeboten für Familien in besonderen Lebenslagen, um Bildungs- und Teilhabechancen von Kindern zu verbessern.

mehr/weniger
Schlagwörter

Benachteiligtes Kind, Bildungsangebot, Bildungschance, Elternberatung, Elternbildung, Familienbildung, Kooperation, Lokales Netz, Elternbegleitung, Familienförderung, Bildungsbenachteiligung, Bildungsgerechtigkeit, Teilhabe, Hilfsangebot,

Titel ElternChanceN – mit Elternbegleitung Familien stärken
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund
Bildungsbereich Elementarbereich; Primarbereich
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten; Bildungsnetzwerke
Organisationsstruktur

Projektförderung:
Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend;
Europäische Union (Europäischer Sozialfonds Plus – ESF Plus)

Projektbeginn 01.06.2022
Projektende 31.05.2028
Zuletzt geändert am 16.12.2022
Siehe auch: SozialpädagogikFamilienhilfe / FamilienbildungInternetportale und Datenbanken im Bereich Familienhilfe / FamilienbildungProgramme, Bündnisse und Initiativen gegen KinderarmutBildungsnetzwerke für Kinder in Bund und Ländern

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)