Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Fachspezifische Gender-Fortbildungen für Lehrende der Ingenieurwissenschaften an Hochschulen und Universitäten

h t t p s : / / g e n d e r f o l i . d e /Externer Link

Das Vorhaben zielt darauf ab, die androzentrische Fachkultur der Ingenieurwissenschaften zu reflektieren.
So sollen einerseits neue Praktiken für die Lehre entstehen, die auch Frauen stärker ansprechen und alle Studierenden möglichst individuell motivieren, und andererseits innovative und geschlechtersensible Perspektiven für die Entwicklung technischer Lösungen in allen Lebensbereichen ermöglicht werden.

Kern des Projekts ist die Konzeption von Fortbildungen für Multiplikator*innen, d.h. Lehrende in den Ingenieurwissenschaften an Hochschulen für angewandte Wissenschaften und den Universitäten.
Die Fortbildungen in Form von Workshops und Einzelcoachings sollen dazu motivieren, hochschuldidaktische Genderkompetenz und Genderwissen in die Lehre zu implementieren, den eigenen Beitrag zur Fachkultur zu reflektieren und zu einem Kulturwandel beizutragen.
Angeknüpft werden soll dabei an die gesellschaftspolitischen Herausforderungen der Industrie 4.0, die für die Ingenieurwissenschaften viele aktuelle Fragen aufwerfen. Die Heterogenität der Studierenden wird als Chance gesehen und soll als Innovations- und Gestaltungsfaktor gefördert werden.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung eines Fortbildungsangebots zum Aufbau von Genderkompetenz in den Ingenieurwissenschaften.

mehr/weniger
Schlagwörter

Fachkultur, Fortbildung, Frauenförderung, Gender, Gender Mainstreaming, Hochschuldidaktik, Hochschule, Hochschullehrer, Ingenieurwissenschaft, Genderkompetenz, Kulturwandel, Geschlechtersensibilität, Fortbildungsangebot,

Titel Fachspezifische Gender-Fortbildungen für Lehrende der Ingenieurwissenschaften an Hochschulen und Universitäten
Kurztitel GenderFoLI
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund
Bildungsbereich Hochschulbereich
Innovationsbereich Gender Mainstreaming; Strukturveränderung im Bildungswesen; Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur

Projektförderung:
Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

Projektleitung:
gFFZ – Gender- und Frauenforschungszentrum der hessischen Hochschulen

Projektbeginn 01.11.2018
Projektende
Zuletzt geändert am 26.05.2021

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)