Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
SCHULE plus – Eigene Lernprojekte gestalten

h t t p s : / / w w w . r a a - m v . d e / d e / c o n t e n t / s c h u l e - p l u s - m e h r - a u s - d e r - s c h u l e - m a c h e nExterner Link

Das Programm SCHULE plus in Mecklenburg-Vorpommern wollte Kooperationen zwischen Schulen und außerschulischen Fachkräften sowie das außerunterrichtliche Engagement von Lehrkräften unterstützen. Dabei wurden ergänzende außerunterrichtliche Bildungsangebote für Schülerinnen und Schüler ab der 5. Klasse gefördert, die die Didaktik des Projektlernens anwenden.

Im Mittelpunkt standen das selbstständige, forschende Lernen und der Erwerb von Schlüsselkompetenzen, es ging vor allem um praktische Erfahrungen für die spätere Berufswahl.
Die Schülerinnen und Schüler konnten selbst vorschlagen, zu welchem Thema sie ein Projekt gestalten wollten, die Projektleitung übernahm eine Lehrkraft oder aber auch jemand aus einem ganz anderen Beruf.

Mehr als 1.200 Projekte fanden im Rahmen des Programms statt.
Spitzenreiter war der Bereich Neue Medien mit mehr als einem Drittel aller SCHULE-plus -Projekte. Rang zwei nahm der Bereich Gesellschaft ein, Projekte aus dem Bereich Naturwissenschaft und Technik lagen auf Platz drei. Außerdem gab es viele weitere Projekte, in denen Schülerinnen und Schüler mit ihren Projektbegleiter/innen ihr ganz eigenes Thema bearbeiteten.

Das innovative Potenzial des Projekts lag in der projektbezogenen Kooperation zwischen Schule und außerschulischen Partnern zur Förderung des selbstständigen Lernens.

mehr/weniger
Schlagwörter

Mecklenburg-Vorpommern, Forschendes Lernen, Kooperation, Projektlernen, Schule, Selbstständiges Lernen, Schlüsselkompetenz,

Titel SCHULE plus – Eigene Lernprojekte gestalten
Kurztitel SCHULE plus
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Mecklenburg-Vorpommern; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Sekundarbereich I; Sekundarbereich II
Innovationsbereich Selbst gesteuertes Lernen; Informelles Lernen; Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Organisationsstruktur Projektträger/-förderung:
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung, Petra Jurkowitsch, Tempelhofer Ufer 11, 10963 Berlin, Tel. (030) 25 76 76 - 0, E-Mail: petra.jurkowitsch@dkjs.de;
Regionale Arbeitsstelle für Bildung, Integration und Demokratie e.V. (RAA M-V), Michael Thoß, Am Melzer See 1, 17192 Waren, Tel. (03991) 6696-25, E-Mail: michael.thoss@raa-mv.de;
Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF)

Weitere Programmpartner:
Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales;
Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur
Projektbeginn 01.08.2004
Projektende 30.11.2012
Beteiligte Bundesländer Mecklenburg-Vorpommern
Zuletzt geändert am 01.09.2020

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)