Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Erzieherausbildung mit optimierten Praxisphasen

https://www.km.bayern.de/download/13765_stmbw_optiprax_dinlang_6seiter_ansicht.pdfExterner Link

Ziel des Modellversuchs ist es zu untersuchen, inwieweit eine Erzieherausbildung, die die Praxis in die theoretische Ausbildung integriert und vergütet wird, die Ausbildung zur „Staatlich anerkannten Erzieherin“ bzw. zum „Staatlich anerkannten Erzieher“ attraktiver macht.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer des Modellversuchs sind zugleich Studierende der Fachakademie für Sozialpädagogik und Auszubildende einer mit der Fachakademie kooperierenden sozialpädagogischen Einrichtung.
Die Gesamtverantwortung für die Ausbildung liegt bei der Fachakademie für Sozialpädagogik.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Erprobung einer Erzieherausbildung, in der die Praxis in die theoretische Ausbildung integriert ist und die Studierenden in Ausbildung eine Vergütung erhalten, um potenzielle neue Bewerbergruppen anzusprechen (Männer, Fach-/Abiturient(inn)en und Quereinsteiger).

mehr/weniger
Schlagwörter

Bayern, Ausbildung, Ausbildungsvergütung, Erzieher, Fachakademie, Praxis, Studium, Theorie, Erzieherausbildung, Verzahnung,

Titel Erzieherausbildung mit optimierten Praxisphasen
Kurztitel OptiPrax
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bayern
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Strukturveränderung im Bildungswesen
Organisationsstruktur

Projektträger:
Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst

Projektbeginn 2016
Projektende 2022
Beteiligte Bundesländer Bayern
Zuletzt geändert am 21.09.2018
Siehe auch: Bayern (ErzieherInnenausbildung)Quereinstieg in den Beruf Erzieherin / Erzieher

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)