Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Kindergarten plus

http://www.kindergartenplus.de/Externer Link

Ziel des Programms ist die Förderung der sozialen und emotionalen Fähigkeiten von vier- und fünfjährigen Kindern zur Stärkung ihrer Persönlichkeit. Kinder, die emotional und sozial kompetent sind, können ihre geistigen Potentiale besser nutzen und erzielen bessere Schulleistungen. Vor allem ein umfangreiches Emotionswissen und eine angemessene Emotionsregulation wirken sich positiv aus und reduzieren die Wahrscheinlichkeit von Verhaltensauffälligkeiten. Seelisch starke, selbstbewusste Kinder sind außerdem besser geschützt vor Gewalt und Suchtabhängigkeit.

Das Bildungsprogramm besteht aus neun thematischen Bausteinen (Modulen), die an neun Vor- oder Nachmittagen im Zeitraum von etwa drei Monaten in einer extra dafür zusammengestellten, acht bis zwölf Kinder umfassenden Gruppe durchgeführt werden.
Unter Berücksichtigung der individuellen Fähigkeiten der Kinder werden die für den Lernerfolg im Kindergarten und im späteren Leben unverzichtbaren Basisfähigkeiten gefördert: Selbst- und Fremdwahrnehmung, Einfühlungsvermögen, Kommunikations- und Konfliktfähigkeit, Wahrnehmung von Selbstwirksamkeit und Eigenkompetenz, Motivations- und Leistungsfähigkeit, Beziehungsfähigkeit. Dabei werden vielfältige Materialien verwendet: verschiedene Bildersets, Musikinstrumente, Fingerpuppen, kleine Sportutensilien sowie Musik, die für das Programm speziell komponiert und/oder arrangiert wurde.

Das Programm, das sich an alle Kinder einer Tageseinrichtung richtet, kein Kind ausschließt und auch für Kinder mit besonderen Bedürfnissen geeignet ist, wird von zuvor geschulten Erzieherinnen und Erziehern der jeweiligen Kindertageseinrichtung durchgeführt. Vor Beginn und am Ende des Programms finden Elterngespräche statt

, in denen Eltern über frühkindliche Bildungsprozesse und die Idee von Kindergarten plus informiert sowie Ergebnisse aus der Programmdurchführung dargestellt werden.

Wichtige Kennzeichen von Kindergarten plus sind ein ganzheitliches Bildungsverständnis, Inklusion, Geschlechtergerechtigkeit, Erziehungspartnerschaft mit den Eltern, Nachhaltigkeit sowie der Aufbau eines Netzwerks von Förderern und Unterstützern zur Stärkung der gesamtgesellschaftlichen Verantwortung für frühkindliche Bildungsprozesse.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der systematischen Förderung emotionaler und sozialer Kompetenzen von Kindergartenkindern.

mehr/weniger
Schlagwörter

Affektive Entwicklung, Beziehungsfähigkeit, Einfühlungsvermögen, Eltern, Elternmitwirkung, Empathie, Erzieher, Fachwissen, Fremdwahrnehmung, Ganzheitliche Bildung, Kind, Kindergarten, Kindertagesstätte, Konfliktfähigkeit, Kooperationsfähigkeit, Leistungsfähigkeit, Methodenkompetenz, Persönlichkeitsentwicklung, Prävention, Qualifizierung, Resilienz, Selbstbewusstsein, Selbstwahrnehmung, Selbstwirksamkeit, Sensibilisierung, Soziale Entwicklung, Soziale Kompetenz, Widerstandsfähigkeit, Emotionale Kompetenz, Emotionsregulation, Emotionswissen, Kommunikationsfähigkeit, Motivationsfähigkeit,

Titel Kindergarten plus
Projekttyp Sonstige Projekte
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Elementarbereich
Innovationsbereich Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur

Programmförderung:
Kindergarten plus ist Bestandteil des Jugendprogramms der Deutschen Lions. Zahlreiche Lions Clubs in Deutschland fördern Kindergarten plus in Kindertageseinrichtungen vor Ort. Weitere Förderer sind u. a. Trägerverbände, Unternehmen, Unfallkassen, Krankenkassen, Fördervereine und Einzelpersonen.

Programmentwicklung/-leitung:
Deutsche Liga für das Kind, Stella Valentien, Charlottenstraße 65, 10117 Berlin, Tel. (030) 28 59 99 70, E-Mail: info@kindergartenplus.de

Wissenschaftliche Programmevaluation (2008 – 2011 in Niedersachsen):
Leitung: Prof. Dr. Maria von Salisch, Emotionsforscherin am Psychologischen Institut der Leuphana Universität Lüneburg;
Finanzierung: Niedersächsisches Wissenschaftsministerium und Deutsche Liga für das Kind

Projektbeginn 2008
Projektende
Zuletzt geändert am 16.04.2018

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)