Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Initiative für Integration und Toleranz

https://www.wertebuendnis-bayern.de/projekte/initiative-fuer-integration-und-toleranz/Externer Link

Die Projekte im Rahmen der bayerischen Initiative für Integration und Toleranz sollen Begegnungen auf Augenhöhe zwischen jungen Menschen jedweder Herkunft ermöglichen.
Zunächst stehen möglichst niedrigschwellige Integrationsangebote im Zentrum: Gemeinsames Erleben und Gestalten von Musik, Sport, Kunst und Kultur funktioniert auch ohne bzw. mit geringen Sprachkenntnisse/n. Sprachliche Kommunikation und Wertebildung bauen auf dieser ersten Verständigungsebene auf und schließen sich an. In einem Dialogprozess soll gegenseitiges Kennenlernen und Verstehen gefördert werden.
Potenzielle Vorurteile werden in einem von Respekt und Vertrauen geprägten Klima abgebaut, Toleranz wird gefördert. Unterschiedliche Weltanschauungen, Wertvorstellungen oder Gepflogenheiten werden thematisiert und in ihren Möglichkeiten wahrgenommen.
Die jungen Menschen erkennen, dass unterschiedliche kulturelle Prägungen im Alltag auch zu Konflikten führen können, und erarbeiten friedliche, von Respekt geprägte, demokratische Konfliktlösungsstrategien.
Damit das Integrationsziel erreicht wird, richten sich die Projekte an zugewanderte und einheimische Kinder und Jugendliche gleichermaßen. Integrationswille einerseits und Offenheit und Toleranz andererseits gehen Hand in Hand.
Die erfolgreichen Projekte sowie die dafür notwendigen Voraussetzungen sollen so präzise beschrieben werden, dass sie auf andere Standorte in ganz Bayern übertragen werden können. Zur Sicherung der Nachhaltigkeit werden die Ergebnisse aus den Einzelprojekten gesammelt, aufbereitet und zugänglich gemacht.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Identifikation von Gelingensfaktoren für Integrationsprojekte.

mehr/weniger
Schlagwörter

Bayern, Begegnung, Best-Practice-Modell, Erfolgsfaktor, Integration, Jugendlicher, Kennen lernen, Kind, Konfliktlösung, Migrationshintergrund, Offenheit, Toleranz,

Titel Initiative für Integration und Toleranz
Projekttyp Stiftungsprojekt
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Primarbereich; Sekundarbereich I; Sekundarbereich II; Außerschulische Jugendbildung
Innovationsbereich Demokratie- und Werteerziehung, Gewaltprävention
Organisationsstruktur

Projektleitung und wissenschaftliche Evaluation:
Stiftung Wertebündnis Bayern

Fachliche Beratung und wissenschaftliche Begleitung:
Prof. Dr. Mathias Rohe, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Internationales Privatrecht und Rechtsvergleichung, Leiter des Erlanger Zentrums für Islam & Recht in Europa

Projektbeginn 01.09.2016
Projektende 31.08.2018
Beteiligte Bundesländer Bayern
Zuletzt geändert am 27.03.2018

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)