Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Smart Learning: Medieneinsatz in der handwerklichen Weiterbildung

http://www.bildung4u.de/projekte/smart-learning/Externer Link

Im Zentrum des Verbundvorhabens steht die Umsetzung eines mediendidaktischen Konzepts f√ľr die Weiterbildung mit digitalen Lernobjekten.

Geplant ist, auf Basis vorhandener Materialien digitale multimediale Lernobjekte zu entwickeln. Die Lernenden k√∂nnen mit mobilen Endger√§ten (zum Beispiel Tablets oder Smartphones) die Inhalte aus dem Internet abrufen. Kern des eigentlichen Smart Learnings ist das Training von kontinuierlichem, niveau-angepasstem und handlungsorientiertem Lernen, bei dem die Lernenden durch eine Lernbegleiter-App unterst√ľtzt werden. Diese speziell entwickelte Lernbegleiter-App erleichtert die Organisation des Lernens und ist zudem in der Lage, durch Learning Analytics den Lernfortschritt und die Nutzung der Lernobjekte nachzuverfolgen. Auf diese Weise wird der Prozess f√ľr die Lernenden transparent.

Die Vorteile f√ľr die Lernenden sind:

¬ē Unterrichtsinhalte werden anschaulicher vermittelt;
¬ē Online-Tests erm√∂glichen eine individuelle Lernunterst√ľtzung;
¬ē der Lernprozess wird individuell analysiert und angepasst;
¬ē Lernen ist jederzeit und an jedem Ort m√∂glich.

Als erste testen die Teilnehmer/innen der Fortbildung zum/r Gebäudeenergieberater/in (HWK) die neue Software. Die staatlich anerkannte Fortbildung richtet sich an Handwerksmeister/innen, an Architekt/inn/en und Ingenieur/inn/e/n.

Das Projekt und seine Verbundpartner werden im Rahmen der F√∂rderrichtlinie ¬ĄSt√§rkung der digitalen Medienkompetenz f√ľr eine zukunftsorientierte Medienbildung in der beruflichen Qualifizierung¬ď aus Mitteln des Bundesministeriums f√ľr Bildung und Forschung und des Europ√§ischen Sozialfonds (ESF) gef√∂rdert.

Das innovative Potenzial des Vorhabens liegt in der Nutzung digitaler Medien zur Weiterbildung.

mehr/weniger
Schlagwörter

Berlin, Weiterbildung, Fortbildung, E-Learning, Energieberater, Selbst gesteuertes Lernen, Medienkompetenz, Informations- und Kommunikationstechnologie, Digitale Medien, Digitale Bildung,

Titel Smart Learning: Medieneinsatz in der handwerklichen Weiterbildung
Kurztitel Smart Learning
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund
Förderkennzeichen 01PD14002A
Bildungsbereich Erwachsenenbildung
Innovationsbereich Medienbildung; Lehr-/Lernprozesse; Selbst gesteuertes Lernen; E-Learning; Kooperation Bildung-Wirtschaft, Wissenstransfer
Organisationsstruktur Projektförderung:
Bundesministerium f√ľr Bildung und Forschung (BMBF), Heinemannstr. 2, 53175 Bonn, Tel. 0228 99 57-0, E-Mail: information@bmbf.bund.de

Projektkoordination:
Handwerkskammer Berlin Bl√ľcherstr. 68, 10961 Berlin
Dr. Jost-Peter Kania, Tel. 030 259 03-444, E-Mail: kania@hwk-berlin.de
Martin Dinziol, Tel. 030 25903-498, E-Mail: dinziol@hwk-berlin.de
Kirsten Westphal, Tel. 030 25903-496, E-Mail: westphal@hwk-berlin.de

Projektpartner:
Labor Online Learning, Beuth Hochschule f√ľr Technik Berlin, Lernraumsystem und Repository, Prof Dr. Agathe Merceron;
Institut f√ľr Zukunftsstudien und Technologiebewertung (IZT) , Berlin, Digitale Lernobjekte und Evaluation, Dr. Michael Scharp;
Kompetenzzentrum FAME - Future Applications and Media, Fraunhofer Institut f√ľr offene Kommunikationssysteme Berlin (FOKUS), Entwicklung Lernbegleiter App, Dr.-Ing. Stefan Arbanowski, Christopher Krauss
Projektbeginn 01.10.2014
Projektende 31.03.2017
Beteiligte Bundesländer Berlin
Zuletzt geändert am 11.09.2017

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)