Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Schulversuch "Gemeinschaftsschule"

h t t p s : / / w w w . l a n d . n r w / d e / p r e s s e m i t t e i l u n g / 1 7 - g e m e i n s c h a f t s s c h u l e n - f u e r - n r w - m i n i s t e r i n - l o e h r m a n n - w i c h t i g e r - s c h r i t t - a u f - d e m - w e gExterner Link

Ziel des nordrhein-westfälischen Schulversuchs war die Erprobung längeren gemeinsamen Lernens in der Sekundarstufe I.

Beantwortet werden sollte, wie durch längeres gemeinsames Lernen die Chancengerechtigkeit vergrößert und mehr Schüler*innen zu besseren Abschlüssen geführt werden können.
Dazu wurden exemplarisch Konzepte erprobt, die landesweit für die Schulen des längeren gemeinsamen Lernens (Gesamtschulen und Sekundarschulen) von Bedeutung sein könnten. Darüber hinaus sollte geprüft werden, ob die Neuorganisation eine Möglichkeit ist, ein diesen Zielen verpflichtetes wohnortnahes Schulangebot zu schaffen.

Das innovative Potenzial des Projekts lag in der Konzeptuierung und Erprobung eines längeren gemeinsamen Lernens in der Sekundarstufe I in NRW, um die Chancengerechtigkeit und Leistungsfähigkeit des Schulwesens zu erhöhen.

mehr/weniger
Schlagwörter

Nordrhein-Westfalen, Chancengleichheit, Gesamtschule, Individuelle Förderung, Schulorganisation, Sekundarschule, Sekundarstufe I, Gemeinsames Lernen,

Titel Schulversuch "Gemeinschaftsschule"
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Nordrhein-Westfalen
Bildungsbereich Sekundarbereich I
Innovationsbereich Strukturveränderung im Bildungswesen
Organisationsstruktur

Zuständiges Landesministerium:
Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen

Im Ministerium für Schule und Bildung ist eine Projektgruppe zur Beratung und Koordination des Modellvorhabens eingerichtet worden. Das Vorhaben wird wissenschaftlich begleitet. Außerdem gibt es einen Wissenschaftlichen Beirat (Leitung: Prof. Bos).

Projektbeginn 01.08.2011
Projektende 31.07.2017
Beteiligte Bundesländer Nordrhein-Westfalen
Zuletzt geändert am 15.06.2020

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)