Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
ARRIVO BERLIN

http://www.arrivo-berlin.de/index.php?article_id=2Externer Link

Ziel der Ausbildungs- und Berufsinitiative zur Integration von geflüchteten Menschen in den Berliner Arbeitsmarkt ist es, einerseits dem akuten Fachkräftemangel und die hohe Zahl unbesetzter Lehrstellen in Berliner Betrieben zu begegnen, und andererseits geflüchteten Menschen, die über praktische Kenntnisse verfügen und selbständig für sich sorgen möchten, beruflichen Anschluss zu ermöglichen. Die Initiative will beide Seiten unbürokratisch und schnell in Kontakt bringen.
Viele Flüchtlinge sind im Besitz einer Arbeitserlaubnis, dennoch fehlt ihnen oft der Mut, sich in die lokalen Ausbildungs- und Arbeitsstrukturen hinein zu wagen. Berliner Betriebe, vornehmlich im Handwerk, aber auch in der Industrie oder in anderen Bereichen, wie bspw. dem Pflege- und Gesundheitssektor, bieten interessierten Flüchtlingen während eines drei- bis sechswöchigen Praktikums Einblicke in ihren Betriebsalltag. Ziel des Praktikums ist das gegenseitige Kennenlernen: Die Praktikantinnen und Praktikanten erhalten ihrerseits Einblicke in die Arbeitsstrukturen. Der Betrieb kann seinerseits herausfinden, ob der Praktikant auch als Auszubildender oder Mitarbeiter geeignet ist. Je nach Erfolg des Praktikums, Situation des Flüchtlings und Bedarf des Betriebs kann nach dem Praktikum eine Übernahme in eine Einstiegsqualifizierung, eine duale Berufslehre oder in Beschäftigung erfolgen.
Unter dem Dach von ARRIVO BERLIN wird außerdem ein Übungswerkstätten-Parkour organisiert. Dieser dient den teilnehmenden Flüchtlingen dazu, sich auf Handwerksberufe vorzubereiten und mit den lokalen Arbeitsstrukturen vertraut zu machen.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Förderung von Maßnahmen zur Integration von Flüchtlingen in den Berliner Arbeitsmarkt.

mehr/weniger
Schlagwörter

Berlin;, Arbeitsmarkt, Integration, Erwerbstätigkeit, Qualifizierung, Praktikum, Vermittlung, Flüchtling, Netzwerk, Modellprojekt, Modellversuch, Projekt;, Modellprogramm;,

Titel ARRIVO BERLIN
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund; Sonstiger Träger
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten
Organisationsstruktur Projektförderung:
XENOS - Arbeitsmarktliche Unterstützung für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge;
Bundesministerium für Arbeit und Soziales, Berlin;
ESF - Europäischer Sozialfonds

Projektinitiative:
Berliner Senatsverwaltung für Arbeit, Integration und Frauen, Oranienstr. 106, 10969 Berlin;
Handwerkskammer Berlin, Blücherstr. 68, 10961 Berlin;
Berliner Netzwerk für Bleiberecht „bridge"

Projektkonzeption und -koordination:
Internationales JugendKunst- & Kulturhaus Schlesische27, Standort Übungswerkstätten, Schlesische Straße 13, 10997 Berlin, Tel. (030) 611 8042, E-Mail: info@arrivo-berlin.de
Projektbeginn 30.11.2014
Projektende
Beteiligte Bundesländer Berlin
Letzte Änderung am
Siehe auch: Projekte und Initiativen zur Arbeitsmarktintegration von Flüchtlingen auf Länderebene
Ist Teilprojekt von: ESF-Bundesprogramm zur arbeitsmarktlichen Unterstützung für Bleibeberechtigte und Flüchtlinge mit Zugang zum Arbeitsmarkt

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)