Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Kulturabo für Hamburgs Schulen

http://www.kinderundjugendkultur.info/index.php?id=86Externer Link

Ziel des Projekts ist die Vernetzung von Kultur und Schule in Hamburg, um möglichst vielen Kindern, die sonst wenig mit Kultur in Berührung kommen, einen niedrigschwelligen Zugang zu einer Vielzahl an Kulturangeboten zu ermöglichen.
Den teilnehmenden Grundschulen wird eine individuelle Kombination verschiedener kurzfristiger Kulturangebote aus allen Sparten zur Verfügung gestellt. Diese finden wöchentlich und im Wechsel an den Schulen und in den Kultureinrichtungen statt. Die Schulen können somit außerschulische Angebote in ihr Ganztagsangebot integrieren, vielfältige Kulturpartner kennenlernen und sich mit ihnen vernetzen. Das Angebot ist eng verzahnt mit den Schulen und wird in gemeinsamer Verantwortung durchgeführt. Das Kulturabo wird in der Regel als Nachmittagswahlkurs durchgeführt und ist für die teilnehmenden Kinder absolut kostenfrei.
An der zweijährigen Pilotphase nehmen sieben Grundschulen aus unterprivilegierten Stadtteilen und bereits 23 Kultureinrichtungen aus dem gesamten Stadtgebiet teil.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der intensiven Kooperation von Hamburger Grundschulen mit außerschulischen Partnern aus Kunst und Kultur.

mehr/weniger
Schlagwörter

Hamburg, Deutschland, Kulturelle Bildung, Kooperation, Kulturelle Einrichtung, Außerschulischer Lernort, Schulversuch, Modellprojekt, Projekt, Modellprogramm,

Titel Kulturabo für Hamburgs Schulen
Kurztitel KulturAbo
Projekttyp Stiftungsprojekt
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich Primarbereich
Innovationsbereich Förderung von Bildungsbenachteiligten; Ganztagsangebote; Bildungsnetzwerke
Organisationsstruktur Projektleitung:
LAG Kinder- und Jugendkultur e.V., Wilhelm-Strauß-Weg 2, 21109 Hamburg, Tel. (040) 180 180 44, E-Mail: info@kinderundjugendkultur.info

Projektförderung:
Hamburgische Kulturstiftung;
Scheck-Stiftung;
Alfred Toepfer Stiftung F.V.S.;
Dürr-Stiftung;
NORDMETALL-Stiftung;
Gabriele Fink Stiftung;
PwC-Stiftung
Projektbeginn 31.07.2014
Projektende 30.06.2016
Beteiligte Bundesländer Hamburg
Letzte Änderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)