Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
SKOLA Sachsen: Kooperatives Lehren und Lernen in typischen Lernsituationen

Laufzeit: 01.10.2005 - 30.09.2008

[Die Website des abgeschlossenen Projekts wurde in der Zwischenzeit abgeschaltet. Der Nachweis des Innovationsportals kann damit leider nicht mehr auf eine Internetpräsenz verweisen.]

Ziel des Projekts ist die Entwicklung, Erprobung und Evaluation von Lernsituationen zum kooperativen Lernen für Berufe des gewerblich-technischen und sozial-pflegerischen Bereichs in den Schularten Berufsschule und Berufsfachschule im Kontext der Förderung von Unterrichtsentwicklung. Ein Teil der zu entwickelnden Lernsituationen soll die Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien beinhalten und damit Möglichkeiten aufzeigen, wie auch in diesen Lernsituationen kooperatives Lernen realisiert werden kann. Schwerpunktmäßig soll untersucht werden, wie Lernsituationen zu gestalten sind, die besonders geeignet sind, Sozialkompetenz, insbesondere Teamkompetenz, im Kontext von Fach- und Humankompetenz zu vermitteln.
Die Konzepte beziehen sich sowohl auf die Lernenden als auch auf die Lehrenden. Zudem werden Möglichkeiten zur Bewertung von Sozialkompetenz untersucht. Der Transfer der Ergebnisse ist integrativer Bestandteil des Projekts.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Förderung selbst gesteuerten und kooperativen Lernens in der beruflichen Bildung.

mehr/weniger
Schlagwörter

Sachsen, Berufsfachschule, Berufsschule, Digitale Medien, Entwicklung, Erprobung, Förderung, Gewerblich-technische Ausbildung, Informationstechnologie, Kooperatives Lernen, Lehrer, Lernender, Lernsituation, Selbst gesteuertes Lernen, Soziale Kompetenz, Teamkompetenz, Unterricht, Digitale Bildung,

Titel SKOLA Sachsen: Kooperatives Lehren und Lernen in typischen Lernsituationen
Kurztitel KOLLT
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen K 5442
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich Selbst gesteuertes Lernen; E-Learning; Kompetenzentwicklung pädagogischen Personals
Organisationsstruktur

Zuständiges Landesministerium:
Sächsisches Staatsministerium für Kultus

Projektleitung:
Sächsisches Bildungsinstitut (SBI), ehemals Sächsische Akademie für Lehrerfortbildung (SALF), Kerstin Kühner (Projektleitung), Meißen, Tel. (03521) 4127-23, E-Mail: kerstin.kuehner@salf.smk.sachsen.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Technische Universität Dresden, Fakultät Erziehungswissenschaften, Institut für Berufspädagogik, Prof. Dr. Hanno Hortsch, Tel. (0351) 4637652, E-Mail: hortsch@rcs.urz.tu-dresden.de

Projektbeginn 01.10.2005
Projektende 30.09.2008
Beteiligte Bundesländer Sachsen
Zuletzt geändert am 25.08.2021
Ist Teilprojekt von: Selbst gesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)