Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
SKOLA Nordrhein-Westfalen: Kooperatives Lernen in webbasierten Lernumgebungen in der beruflichen Erstausbildung

http://www.rheinfit.de/ModellversuchKooL.htmExterner Link

Ziel des Projekts ist die Entwicklung von Lernumgebungen, die im Rahmen der Gesamtgestaltung von Lernsituationen die Koordination und Kooperation zwischen den Akteuren in der beruflichen Ausbildung unterstützen sollen. Dabei ist ein kontinuierliches Lernen zwischen den Unterrichtsblöcken im Rahmen einer geblockten schulischen Ausbildung angestrebt, da bisher das Lernen in der beruflichen Bildung aus Sicht der Auszubildenden als isoliertes Lernen in Schule und Betrieb interpretiert wird. Kooperatives Lernen über die einzelnen Lernsituation hinaus soll somit ermöglicht werden. Für die Umsetzung werden mediale Bausteine wie digitale Portfolios, WebQuests oder virtualisierte Lehrmaterialien systematisch für die duale Ausbildung genutzt und im Rahmen der Gestaltung von Lernsituationen zu komplexen medialen Systemen weiter entwickelt.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt zum einen im Zusammenspiel der einzelnen Lernformen an den verschiedenen Lernorten. Zum anderen soll dauerhaft eine Kultur kooperativen Lernens in der gesamten Ausbildung verankert werden.

mehr/weniger
Schlagwörter

Kooperatives Lernen, Lernort, Betrieb, Berufsschule, Auszubildender, Berufliche Erstausbildung, Internetgestützter Unterricht, Lernumgebung, E-Learning,

Titel SKOLA Nordrhein-Westfalen: Kooperatives Lernen in webbasierten Lernumgebungen in der beruflichen Erstausbildung
Kurztitel Kool
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Bund und beteiligte Länder
Förderkennzeichen K 6147
Bildungsbereich Berufliche Bildung
Innovationsbereich E-Learning; Bildungsnetzwerke
Organisationsstruktur Zuständiges Landesministerium:
Schulministerium des Landes Nordrhein-Westfalen, Düsseldorf

Projektdurchführung:
Staatliches Berufskolleg, Glas – Keramik – Gestaltung des Landes Nordrhein-Westfalen, Norbert Hilgermann, Zu den Fichten 19, 53359 Rheinbach, Tel. (02226) 9220-0, E-Mail: norbert.hilgermann@glasfachschule.de

Wissenschaftliche Begleitung:
Universität Paderborn, Fakultät 2, Wirtschaftswissenschaften, Institut für Wirtschaftspädagogik, Prof. Dr. H.-Hugo Kremer, Warburger Str. 100, 33098 Paderborn, Tel. (05251) 60-3362, E-Mail: hkremer@notes.upb.de
Projektbeginn 01.10.2005
Projektende 30.09.2008
Beteiligte Bundesländer Nordrhein-Westfalen
Letzte Änderung am 25.07.2017
Ist Teilprojekt von: Selbst gesteuertes und kooperatives Lernen in der beruflichen Erstausbildung

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)