Suche

Gebärdensprache DGS-Button Leichte Sprache LS-Button
Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
PRIMUS - Schulversuch zum längeren gemeinsamen Lernen

h t t p s : / / w w w . s c h u l m i n i s t e r i u m . n r w . d e / t h e m e n / s c h u l s y s t e m / s c h u l - u n d - m o d e l l v e r s u c h e / p r i m u s - s c h u l v e r s u c h - z u m - l a e n g e r e n - g e m e i n s a m e n - l e r n e nExterner Link

Thema des nordrhein-westfälischen Schulversuchs ist das längere gemeinsame Lernen.
An bis zu 15 Projektschulen soll erprobt werden, in welcher Weise die Arbeit der Grund- und weiterführenden Schulen aufeinander bezogen werden kann und welche Rolle unterschiedliche Ausgangssituationen und Anforderungen in städtischen Ballungszonen und im ländlichen Raum spielen.

Erforscht werden soll, welche Auswirkungen das längere gemeinsame Lernen unter diesen besonderen Bedingungen auf das Lernverhalten, die Leistungsentwicklung und das Sozialverhalten der Schüler*innen hat.
Wissenschaftlich begleitet, will der Schulversuch eruieren, ob Schülerinnen und Schüler durch längeres gemeinsames Lernen von Klasse 1 bis 10 ohne Schulwechsel zu besseren Abschlüssen geführt werden können.
Dabei geht es auch um die besonderen Anforderungen an die Lehrkräfte dieser Schulen sowie die Entwicklung inklusiver zukunftsweisender Unterrichtskonzepte und alternativer Formen der Leistungsbewertung.
Beteiligen können sich grundsätzlich alle Schulformen der Sekundarstufe I.

Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Erprobung längeren gemeinsamen Lernens in der Primar- und Sekundarstufe I, wobei das besondere Augenmerk der individuellen Förderung der Schüler*innen gilt.

mehr/weniger
Schlagwörter

Nordrhein-Westfalen, Grundschule, Individuelle Förderung, Sekundarstufe I, Längeres gemeinsames Lernen,

Titel PRIMUS - Schulversuch zum längeren gemeinsamen Lernen
Kurztitel PRIMUS
Projekttyp Länderprojekt
Projekt wird gefördert durch Nordrhein-Westfalen
Bildungsbereich Primarbereich; Sekundarbereich I
Innovationsbereich Individuelle Förderung; Ganztagsangebote; Strukturveränderung im Bildungswesen
Organisationsstruktur

Projektförderung und -leitung:
Ministerium für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Rainer Michaelis, Völklinger Straße 49, 40221 Düsseldorf, Tel. (0211) 5867 3630; E-Mail: rainer.michaelis@msb.nrw.de

Projektbeginn 01.09.2013
Projektende 30.11.2023
Beteiligte Bundesländer Nordrhein-Westfalen
Zuletzt geändert am 14.12.2020

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)