Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Think Big

http://www.think-big.orgExterner Link

Ziel des Projekts ist es, Engagement, Eigeninitiative und Stärken von Jugendlichen zu fördern und ihnen zu helfen, Lebens- und Jobperspektiven zu entwickeln. Die jungen Menschen zwischen 14 und 25 Jahren setzen eigenverantwortlich und ehrenamtlich kleine Initiativen um, die möglichst vielen zu Gute kommen, können ihre Ideen verwirklichen und auch anderen zeigen, was sie können. Dabei werden sie sowohl finanziell als auch mit Know-how von Pädagogen der lokalen Think Big-Projektpartner – Jugendfreizeiteinrichtungen, Peer-to-Peer-Initiativen, Medienzentren u.a. – unterstützt. Durch die Projektarbeit erhalten die jungen Projektmacher Anerkennung für ihre Leistung und lernen, dass es Spaß macht, sich zusammen mit anderen zu engagieren. Damit ihre Ideen noch größer werden, können sich die Jugendlichen bei Think Big zum Beispiel zu den Themen Projektmanagement, Medientechnik oder Öffentlichkeitsarbeit fortbilden.
Seit dem Programmstart im Jahr 2011 entstand ein deutschlandweites Netzwerk an Partnern, die jährlich rund 500 Projekte begleiteten. 2012 waren mehr als 10.000 Jugendliche beteiligt. Junge Leute, die schon mehrere Ideen mit Think Big umgesetzt haben, können Peer Scouts werden und andere Jugendliche im Think Big-Netzwerk betreuen.
Das Projekt wird auch in Irland, der Slowakei, der Tschechischen Republik und GroĂźbritannien durchgefĂĽhrt.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der UnterstĂĽtzung von Jugendlichen bei der aktiven Gestaltung ihrer Zukunft und der Nutzung der Chancen der Digitalisierung.

mehr/weniger
Schlagwörter

Deutschland, Jugendlicher, Engagement, Eigeninitiative, Selbstwirksamkeit, Modellversuch, Projekt, Projektarbeit, Modellprogramm,

Titel Think Big
Projekttyp Stiftungsprojekt
Projekt wird gefördert durch Sonstiger Träger
Bildungsbereich AuĂźerschulische Jugendbildung
Innovationsbereich Medienbildung; Selbst gesteuertes Lernen; Informelles Lernen
Organisationsstruktur Programmfinanzierung und -leitung:
Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS), Christian Hahn, Tempelhofer Ufer 11, 10963 Berlin, E-Mail: christian.hahn@dkjs.de;
FundaciĂłn TelefĂłnica / TelefĂłnica Germany (O2), Georg-Brauchle-Ring 23-25, 80992 MĂĽnchen

Kooperationspartner:
Ashoka Jugendinitative;
betterplace lab;
UPJ e.V., Brunnenstr. 181, 10119 Berlin
Projektbeginn 2011
Projektende 2015
Letzte Ă„nderung am

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)