Nullstellen - Mathematik - kostenloses Unterrichtsmaterial, Arbeitsblätter und Übungen

Ergebnis der Suche nach: ( ( (Systematikpfad: MATHEMATIK) und (Systematikpfad: "ZUORDNUNGEN, FUNKTIONEN") ) und (Systematikpfad: "LINEARE FUNKTIONEN") ) und (Systematikpfad: NULLSTELLEN)

Es wurden 5 Einträge gefunden


Treffer:
1 bis 5
  • Substitution

    Als Substitution bezeichnet man, wenn in einem Term ein Teil durch einen neuen Term (z.B. z) ersetzt wird.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:56102" }

  • Mitternachtsformel (Mathematik)

    Mit Hilfe der sogenannte "Mitternachtsformel" (auch "Lösungsformel" oder ABC-Formel genannt) lassen sich quadratische Gleichungen lösen und so Nullstellen von quadratischen Funktionen bestimmen.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:55948" }

  • Nullstelle berechnen (Mathematik)

    Um die Nullstellen einer Funktion zu berechnen, muss man die x-Werte finden, für die f left(x right)=0 wird. Im Normalfall setzt man daher den Funktionsterm gleich Null und versucht, die sich ergebende Gleichung nach x aufzulösen.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:55939" }

  • Linearfaktordarstellung (Mathematik)

    Ein Linearfaktor ist ein Ausdruck der Form x-N , wobei x die Variable und N eine konkrete Zahl ist.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:55966" }

  • Nullstelle (Mathematik)

    Die Nullstellen einer Funktion sind die x -Werte, an denen f(x)=0 ist. In einer Nullstelle schneidet oder berührt der Graph der Funktion also die x-Achse.

    Details  
    { "DBS": "DE:DBS:56091" }

Vorschläge für alternative Suchbegriffe:

[ Mathematikunterricht [ Geometrie [ Naturwissenschaften [ Rechnen [ Förderschule [ Fachdidaktik [ Schüler [ Schulunterricht [ Physik [ Lernbehinderter [ Grafische Darstellung [ Geschichte [ Didaktische Grundlageninformation [ Deutschland [ Algebra [ Software