DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Onlineressourcen: International vergleichende Bildungsforschung, Vergleichende Erziehungswissenschaft

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Innerhalb von "International vergleichende Bildungsforschung, Vergleichende Erziehungswissenschaft"


Gesamtzahl der gefundenen Einträge: 177   |   Seite 1 von 18   |   Datensätze 1-10

  1. 250 Millionen Kinder weltweit können kaum lesen, schreiben und rechnen : Weltbildungsbericht sieht eine Ursache für mangelnde Bildungsqualität in schlecht ausgebildeten Lehrerinnen und Lehrern 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Weltweit können 250 Millionen Kinder kaum lesen, schreiben und rechnen, obwohl die Hälfte von ihnen mindestens für vier Jahre eine Schule besucht hat. Zu diesem Ergebnis kommt der diesjährige Weltbildungsbericht der UNESCO ´Teaching and Learning: Achieving Quality for all´, der am 29. Januar 2014 in Addis Abeba, Äthiopien, vorgestellt wurde. Im vorliegenden Dossier sind Dokumente, Pressemitteilungen und Stellungnahmen sowie Presse-, Rundfunk- und Fernsehbeiträge zum aktuellen Weltbildungsbericht zusammengestellt.
    Zuletzt gelesen: 2017-03-25

  2. AG Ethnologische Bildung - DGV (Deutsche Gesellschaft für Völkerkunde) 

    Die DGV existiert seit 1929. Auf der Webseite ihrer Arbeitsgruppe ´´Ethnologische Bildung´´ finden Sie u.a. Informationen zu AnsprechpartnerInnen sowie zu einer 2012 in Heidelberg abgehaltenen Tagung mit dem Thema ´´Ethnologische Perspektiven auf Bildung und pädagogische Praxis´´.
    Zuletzt gelesen: 2017-03-25

  3. Anerkennungsverhältnisse in urbanen Grundschulen. Eine binational vergleichende ethnographische Untersuchung 

    Projekt

    Im Fokus der binational vergleichend angelegten ethnographischen Studie stand das Verhältnis zwischen GrundschullehrerInnen und ihren SchülerInnen. Dieses wurde in zwei, jeweils in England und Deutschland gelegenen urbanen Grundschulen als Anerkennungsverhältnis rekonstruiert und verglichen. Mittels teilnehmender Beobachtung, Videographie und Gruppendiskussionen wurden Interaktionen im Unterricht sowie Orientierungsmuster von LehrerInnen und SchülerInnen erhoben und mit der dokumentarischen Methode interpretiert.
    Eine etwas detailliertere Beschreibung des Forschungsvorhabens inklusive weiterführender Literatur findet sich auf der Seite der PH Freiburg unter "abgeschlossene Projekte". Durchführung: Dr. Bettina Fritzsche
    Förderung durch die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG)
    Laufzeit: 1.7.2010 - 31.7.2014

    Zuletzt gelesen: 2017-03-25

  4. Ausländische und internationale Bildungsberichte als Orientierung für die nationale Bildungsberichterstattung in Deutschland 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    In der vorliegenden Studie werden an ausgewählten Beispielen unterschiedliche Formen der Gestaltung nationaler Bildungsberichte in anderen Staaten vorgestellt. Für ausgewählte Berichte wird dokumentiert, wie oft, mit welchem Umfang, mit welcher inhaltlichen Struktur, mit welchem argumentativen Charakter diese Berichte erscheinen, wer sie inhaltlich verantwortet und auf welche zentralen Institutionen der Datengewinnung zum Bildungswesen sie sich wesentlich stützen. Zusätzlich zu nationalen Bildungsberichten wird hier auch auf internationale und supranationale Beispiele der Berichterstattung über Bildungssysteme eingegangen. Diese Studie wurde als Abschnitt A 1 in die Konzeption künftiger Bildungsberichterstattung aufgenommen, die ein Konsortium unter Federführung des DIPF Anfang September 2003 der Ständigen Konferenz der Kultusminister der Länder in der Bundesrepublik Deutschland (KMK) übergeben hat (Hermann Avenarius / Hartmut Ditton / Hans Döbert / Klaus Klemm / Eckhard Klieme / Matthias Rürup / Heinz-ElmarTenorth, / Horst Weishaupt / Manfred Weiß: Bildungsbericht-erstattung für Deutschland: Konzeption. Frankfurt am Main, 2003: S. 9 - 34).
    Zuletzt gelesen: 2017-03-25

  5. Besserung in Sicht? Dossier zum Bildungsmonitor 2009 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Seit 2004 erstellt das Institut der deutschen Wirtschaft im Auftrag der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft eine Ländervergleichsstudie. Die Bildungssysteme der Bundesländer werden anhand von über 100 Kriterien verglichen. Dabei wurde deutlich, dass auch ärmere Bundesländer gute Bildungschancen bieten. Sachsen hat in diesem Vergleich seine Spitzenposition ausgebaut. Der Handlungsdruck bei den Betreuungsbedingungen und im MINT-Bereich bleibt allerdings hoch. Im vorliegenden Dossier sind Stellungnahmen der Länder, Parteien und Institutionen sowie Pressebeiträge zusammengestellt.
    Zuletzt gelesen: 2017-03-25

  6. BIBB-Präsident Esser zu PIAAC: “Berufliche Aus- und Weiterbildung stärken!´´ 

    Der Präsident des Bundesinstituts für Berufsbildung (BIBB), Friedrich Hubert Esser ruft in der Stellungnahme des BIBB zu den PIAAC-Ergebnissen dazu auf mehr in die berufliche Aus- und Weiterbildung in Deutschland zu investieren. Dabei ist aus seiner Sicht die Weiterbildung Ungelernter und Geringqualifizierter von besonderer Bedeutung.
    Fehlermeldung: Not Found
    Zuletzt gelesen: 2014-09-13

  7. Bildung auf einen Blick 2002 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Die diesjährige Ausgabe befasst sich vor allem mit der Qualität der Lernerfolge und den politischen Hebeln, die diese Erfolge mitbestimmen. Sie umfasst einen Vergleich der Fertigkeiten in den Bereichen Lesen, Mathematik und Naturwissenschaften sowie des Engagements und der Einstellungen der Lernenden zu ihren staatsbürgerlichen Pflichten. Die Untersuchung beschränkt sich nicht auf die nationalen Ergebnisse, sondern behandelt darüber hinaus auch Fragen wie die Chancengleichheit der Lernenden und die Vorteile, die den Lernenden selbst und der Gesellschaft aus Investitionen in das Bildungswesen erwachsen. Neue Informationen über die Lernbedingungen und das Lernklima in den Klassen, den Einsatz von Informationstechnologie im Unterricht und die Arbeitsbedingungen der Lehrer erleichtern das Verständnis der Schlüsselelemente des Bildungserfolgs.
    Fehlermeldung: Object moved
    Zuletzt gelesen: 2016-06-18

  8. Bildung für Europa - Aufsatz zum Bildungswesen in Deutschland 

    Stellungnahme/Kommentar

    In seinem Aufsatz beschäftigt sich Volkmar Heinig mit den Ergebnissen der Pisa-Studie. Er stellt die Frage, ob Vielstaaterei im deutschen Bildungswesen noch zeitgemäß ist. Föderalismus und Bildungspluralismus werden in Frage gestellt.
    Zuletzt gelesen: 2017-03-25

  9. Bildungschancen: Mangelhaft 

    Artikel/Aufsatz/Bericht/Thesenpapier

    Der Artikel resümiert und bewertet die Ergebnisse einer Nachstudie zu PISA 2003, die die schulischen Leistungen von Kindern mit Migrationshintergrund untersuchte. Dabei steht das negative Ergebnis für die schulische Integration in Deutschland im Fokus. Es wird darüber hinaus zu weiteren, thematisch verwandten Artikeln und einem Diskussionsforum verlinkt.
    Zuletzt gelesen: 2017-03-25

  10. Bildungsökonomik in Europa - Das Europäische Expertennetzwerk Bildungsökonomik (EENEE) 

    EENEE ist ein „Think Tank“ der EU, gefördert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Bildung und Kultur. Das Netzwerk wird koordiniert vom ifo Institut für Wirtschaftsforschung an der Universität München. EENEE verfolgt das Ziel, zur Verbesserung der Entscheidungsfindung und Politikentwicklung im Bereich der allgemeinen und beruflichen Bildung in Europa beizutragen, indem es die Europäische Kommission bei der Analyse ökonomischer Aspekte von Bildungspolitik und –reform berät und unterstützt.
    Aussi en langue française.
    Sie finden u.a. Grundsatzartikel, Literatur, Links, Institutionen und Namen der Mitglieder des Netzwerkes, Veranstaltungskalender, Ausschreibungen und aktuelle Meldungen.
    Zuletzt gelesen: 2017-03-25

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen