DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Schulische Unterstützung bei der Arbeitsplatzsuche von Jugendlichen mit Förderbedarf

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo

Integration von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf auf dem Lehrausbildungsplatz und in die Berufsschule

http://bidok.uibk.ac.at/library/rutte-berufsschule.html

Voraussetzung für die Aufnahme in die Berufsschule ist der Abschluß der Pflichtschule, ein Gutachten über den sonderpädagogischen Förderbedarf und ein Teilqualifizierungslehrvertrag für individuell erreichbare Berufsbildinhalte. Die Berufsfindungsphase erfolgte im 9. Schuljahr der Pflichtschule. Nach Möglichkeit sollte ein 10. Schuljahr zur erweiterten Berufsfindung besucht [...] 

Aspekte zur Rolle von LehrerInnen im Prozeß der Übergangsphase : Ein Versuch zur Erweiterung des Blickwinkels, der Handlungsfähigkeit aller Beteiligten im Prozeß der Übergangsphase.

http://bidok.uibk.ac.at/library/daniels-uebergangsphase.html?hls=Aspekte

Ein Versuch zur Erweiterung des Blickwinkels, der Handlungsfähigkeit aller Beteiligten im Prozeß der Übergangsphase zwischen Schule und Beruf. Das Fazit des Artikels lautet: Konzepte und Praxis schulischer und nachschulischer Integration sind nicht mehr und nicht weniger als Bausteine krummer Wege, als Orientierungs- und Entwicklungsanregungen, sind Herausforderungen nicht nur [...] 

Integration in der Berufsausbildung: Praxisbericht aus der integrativen Berufsausbildung an österreichischen Berufsschulen

http://bidok.uibk.ac.at/library/poeschl-berufsausbildung.html

Ob bei lernbehinderten Jugendlichen die Integration in das Berufsleben gelingt, darüber entscheiden überwiegend die Arbeitgeber, die sie während der Ausbildung und danach beschäftigen. Die Organisation des Berufsschulunterrichtes spielt dabei eine wichtige Rolle. 

Schritt für Schritt in das (Berufs-/Arbeits-)Leben : Berufsvorbereitung in der Erich Kästner Schule Ladenburg

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp-41-07-proske-stern-schritt.html

Die Förderschule in Ladenburg berichtet über ihr Konzept zur Berufsvorbereitung von Schülern ab der 6. Klasse bis zur 9. Klasse. Schule soll nicht nur als Lernort, sondern auch als Lebensort begriffen werden. Neben schulischen Inhalten soll auch eine sinnvolle Gestaltung des Lebens gelernt werden. Die Elemente der Unterrichtskultur sind dabei neben dem schulischem Lernen, das [...] 

Schulische Möglichkeiten der Berufsorientierung - Für das Leben, nicht für die Schule lernen!

http://bidok.uibk.ac.at/library/gstettenbauer-berufsorientierung.html?hls=Schulische

Tagesbericht zum 11. Österreichischen Symposium für die Integration behinderter Menschen in Innsbruck, 7. Juni 1996. Es wird davon ausgegangen, dass die Berufsorientierung, deren Ziel es ist, die oftmals kaum hinterfragte und abrupt getroffene Berufswahl in einen Berufsfindungsprozess umzugestalten, in allen Schultypen ein pädagogisches Stiefkind ist. Mit der Vorlage [...] 

Die Eingliederung von Menschen mit Körperbehinderungen in das Arbeitsleben

http://www.foepaed.net/index.php?option=com_content&view=article&id=125:die-eingliederung-von-menschen-mit-koerperbehinderungen-in-das-arbeitsleben&catid=58:ueberall-thomas&Itemid=29

PDF-Datei, Seite 1-87 - Das Ende der Schulzeit bedeutet für jeden Schüler, ob mit oder ohne Behinderung, den Beginn eines neuen Lebensabschnittes, welcher zunächst im besonderen Maße durch das Erlernen eines Berufes geprägt ist. Vor allem für Jugendliche mit Behinderungen ist dies nicht selten mit erheblichen Schwierigkeiten hinsichtlich Berufswahl, Form der Ausbildung und [...] 

``Ich möchte arbeiten`` - Zur Gestaltung integrativer Übergänge zwischen Schule und Berufswelt für Jugendliche mit schweren Behinderungen

http://bidok.uibk.ac.at/library/beh4-98-arbeiten.html?hls=Gestaltung

Die ersten Jugendlichen aus zwei Integrationsklassen in Vorarlberg haben im Sommer 1998 die Schule beendet und stehen damit auf der Schwelle in einen neuen Lebensabschnitt. Im Pilotprojekt SPAGAT sollen die integrativen Prozesse fortgeführt und jugendliche SchulabgängerInnen mit schweren Behinderungen in die Arbeitswelt eingegliedert werden. Da der Brückenbau in die [...] 

Projektbericht Qualifizierungslehrgang für nichtsprechende Menschen mit Autismus.

http://bidok.uibk.ac.at/library/imp-29-04-guethoff-projekt.html

Die Lebenshilfe Gießen in Kooperation mit dem Institut für Berufs- und Sozialpädagogik in Gießen führt ein Projekt mit 6 jungen nichtsprechenden autistischen Männern durch. Ihnen soll der nachträgliche Hauptschulabschluss ermöglicht werden. Hier handelt es sich um einen Zwischenbericht ein Jahr nach Beginn des Projekts. 

  nach oben

dbs@dipf.de

 

Besuchen Sie uns auch bei:
  • Newsletter
  • Twitter
  • Facebook
  • Mein DBS
  • Newsfeeds
  • Android-App
  • YouTube

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen