DIPF-Logo
Deutscher Bildungsserver. Der Wegweiser zur Bildung. Onlineressourcen

Themen


Hier beginnt der Inhalt:

Leseförderung in Japan

  • Diese Seite posten:
  • Edutags-Logo
  • g+
  • Twitter-Logo
  • Facebook-Logo
  • Delicious-Logo
Auf dieser Seite sammeln wir Informationen über Beispiele erfolgreicher Praxis in der Leseförderung in Japan. Die Sammlung erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Berichte und Artikel

27.05.2010

Handyromane

Ein Lesephänomen made in Japan


Handyromane
© Johanna Mauermann
Handyromane sind ein signifikantes Beispiel für die wachsende Popularität von Werken, die ihren Ursprung nicht auf Manuskriptpapier, sondern als online verfügbare Inhalte haben. Sie verdeutlichen die Wechselwirkung zwischen neuen technischen Entwicklungen und literarischen Formaten. Johanna Mauermann geht in ihrem Artikel der Frage nach, ob Handyromane als ein Indikator für ein sich wandelndes Literaturverständnis zu sehen sind.
mehr

21.04.2009

Interview mit Miyoko Hida

Characters Culture Promotion Organization, Japan


Miyoko Hida
Miyoko Hida
Frau Miyoko Hida ist Geschäftsführerin der “Characters Culture Promotion Organization”, einer Organisation, die sich für die Förderung der Lesekultur in japanischen Schulen und Gemeinden und für die regionale Kulturförderung einsetzt. Im Interview berichtet Frau Hida von dem “Gesetz zur Leseförderung bei Kindern“ und von Bildungsrichtlinien, die der Förderung von Sprachkompetenz in allen Fächern eine vorrangige Bedeutung zuordnen.
mehr

Institutionen und Projekte

Bookstart Japan

http://www.bookstart.net/

Bookstart Japan ist eine unabhängige, gemeinnützige Organisation, die das „Bookstart”-Programm in Japan verwaltet. Sie hat das „Bookstart Asian Networking Project“ ins Leben gerufen, um die japanischen Erfahrungen mit Beteiligten an „Bookstart“-Programmen weltweit austauschen zu können. In Japan wurde „Bookstart” im Jahr 2000 mit einer Pilotstudie in Suginami-ku (Tokio) [...] 

Bookstart in Japan

http://www.bookstart.net/english/index.html

Das Projekt „Bookstart“ soll japanischen Eltern und Babys die Möglichkeit eröffnen, fröhliche Stunden miteinander zu verbringen. Buchpakete werden von kommunalen Organisationen wie Bibliotheksdiensten, Gesundheitszentren, Familienhilfe-Einrichtungen und ortsansässigen Ehrenamtlichen im Rahmen von Gesundheitsvorsorgeuntersuchungen in Gesundheitszentren, in denen alle innerhalb [...] 

  nach oben

schuster@dipf.de

 

Besuchen Sie uns auch bei:
  • Newsletter
  • Twitter
  • Facebook
  • Mein DBS
  • Newsfeeds
  • Android-App
  • YouTube

Ausgewählte Links zu dieser Seite

Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen Diesem Link bitte nicht folgen