Suche

Erweiterte Suche

Ariadne Pfad:

Inhalt

Projekte Datenbank
Meisternetz

[Die Homepage des abgeschlossenen Projekts wurde in der Zwischenzeit abgeschaltet. Der Nachweis des Innovationsportals kann damit leider nicht mehr auf eine Internetpräsenz verweisen.]

Facharbeiterinnen und Facharbeiter, die sich zum Industriemeister Metall weiterqualifizieren wollen, soll der Erwerb von weitreichender beruflicher Handlungskompetenz erleichtert werden. Dazu wird eine netzbasierte, modular kombinierbare Lehr- und Lernsoftware entwickelt, die sowohl in E-Learning- als auch in Pr√§senzlehrangeboten lehrgangsintern und lehrgangsbegleitend eingesetzt werden kann. Der Schwerpunkt liegt gem√§√ü der im Dezember 1997 verabschiedeten neuen Pr√ľfungsverordnung zum (Gepr√ľften) Industriemeister Metall in der handlungsorientierten Gestaltung der Lehrangebote. Die meisten Teilnehmer an Meisterlehrg√§ngen entscheiden sich aus beruflichen Gr√ľnden f√ľr Teilzeitqualifizierungsangebote, an die sie hohe Anforderungen stellen hinsichtlich der Praxisrelevanz und Arbeitsorientierung der Lerninhalte, der M√∂glichkeiten zum Austausch von Erfahrungswissen unter Kollegen und der Ausrichtung des Lernens an den eigenen betrieblichen Fragestellungen. Durch den Einsatz neuer Medien k√∂nnen Lehrangebote entwickelt werden, die diesen Anforderungen gen√ľgen. Das Vorhaben konzentriert sich auf die Entwicklung von Lehrangeboten aus dem handlungsspezifischen Teil der Qualifizierung zum Industriemeister. Aus den drei Bereichen ¬ďTechnik¬ď, ¬ďOrganisation¬ď und ¬ďF√ľhrung und Personal¬ď sollen insgesamt neun Lernaufgaben und drei Pr√ľfungsaufgaben multimedial entwickelt werden, die von den Lehrgangsteilnehmern zu bearbeiten sind. Die Aufgabenthemen entstammen konkreten Fragestellungen aus den Bereichen Stahl- und Metallbau, Schiffbau und Maschinenbau, in denen die Vorhabenspartner ihre Kernkompetenzen haben. Die entstehenden Lernmodule sollen Lernplattform-√ľbergreifend gestaltet und weiteren Anbietern von Industriemeisterqualifizierungsangeboten zur Verf√ľgung gestellt werden. Eine √úbertragung auf andere Bereiche, insbesondere im Handwerk und in der qualifizierten Metallfacharbeit, ist vorgesehen.
Das innovative Potenzial des Projekts liegt in der Entwicklung eines netzbasierten, multimedialen spezifischen Weiterqualifizierungsangebots f√ľr angehende Industriemeister, das √ľber die Vermittlung von Basisqualifikationen hinausgeht.

mehr/weniger
Schlagwörter

Deutschland, Weiterbildung, Facharbeiter, Metallberuf, Industriemeister, Meister, Lernsoftware, E-Learning, Lernmodul, Blended Learning, Lernangebot, Digitale Medien, Multimediales Lernen, Qualifizierung, Lehrgang,

Titel Meisternetz
Projekttyp Bund-Länder-Projekt
Projekt wird gefördert durch Bund
Bildungsbereich Erwachsenenbildung
Innovationsbereich Lehr-/Lernprozesse; Selbst gesteuertes Lernen; E-Learning; Lebenslanges Lernen
Organisationsstruktur Projektleitung:
Studiengemeinschaft Darmstadt (SGD), Egbert Andratzek, Ostendstrasse 3, 64319 Pfungstadt

Wissenschaftliche Begleitung:
Universit√§t Stuttgart, Institut f√ľr Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement, Nobelstr. 12, 70569 Stuttgart, Dr. Gerd Gidion M.A.;
Fraunhofer Institut Arbeitswirtschaft und Organisation (IAO)
Projektbeginn 01.04.2002
Projektende 30.09.2004
Zuletzt geändert am 11.09.2017

Inhalt auf sozialen Plattformen teilen (nur vorhanden, wenn Javascript eingeschaltet ist)